06.07.07 14:24 Uhr
 1.236
 

Südafrika: Mutter bringt Baby mit vier Beinen zur Welt

In der Nähe des südafrikanischen Ortes Polokwane ist eine Frau von einem vierbeinigen Baby entbunden worden.

Dem nationalen Rundfunk sagte ein Sprecher des Krankenhauses, bei dem Kind könnten später chirurgische Operationen vorgenommen werden und es könnte danach vermutlich ein normales Leben führen.

Der Sprecher sagte noch, dass dieser Fall sehr selten wäre. Die Mutter und das Neugeborene sind beide wohlauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Welt, Mutter, Baby, Südafrika, Bein
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2007 14:20 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von so einem Fall habe ich noch nie gehört. Von Siamesischen Zwillingen wurde ja in den Medien schon mehrfach berichtet.
Hoffentlich gelingen die geplanten späteren Operationen.
Kommentar ansehen
06.07.2007 14:46 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
polokwane (pietersburg) is ne großstadt und kein ort...

man irgendwie ist das doch eine horrorvorstellung für eine mutter oder?
Kommentar ansehen
06.07.2007 14:46 Uhr von trux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wird schon passen .... evolutionsbedingt....
Kommentar ansehen
06.07.2007 14:50 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau Terrodave ist ganz sicher ein Horror für die Mutter..... besonders beim Schuhkauf ^^
Kommentar ansehen
06.07.2007 14:54 Uhr von hanzelklick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
echt hart: ich wundere mich ja, dass die mutter keinen Herzinfarkt erlitten hat :P
Kommentar ansehen
06.07.2007 15:00 Uhr von female_didi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erster Satz?!? "eine Frau ist von einem vierbeinigen Baby entbunden worden"

das Kind hat also die Frau zur Welt gebracht? -- eigentlich ja nicht, ne?!?

Zur News: Das ist sicher ein Schock für die Frau gewesen. Gut für das Kind, dass man die überzähligen Beine später entfernen kann ohne bleibende Schäden.
Kommentar ansehen
06.07.2007 15:04 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: soll man eigentlich die Beine entfernen wollen? Vielleicht läuft es ja auch mit 4 Beinen gut und ist eine Stufe in der Evolution.
Kommentar ansehen
06.07.2007 15:05 Uhr von colin2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso Horror? wieso sollte es für die Mutter ( = FRAU) ein Horror sein ein Kind mit 4 Beinen zu haben? was schöneres kann sich eine Frau doch gar nicht vorstellen :D
Kommentar ansehen
06.07.2007 17:25 Uhr von *Sarah*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In china wurde vor kurzem auch ein schwein mit zwei schnauzen geboren.
Kommentar ansehen
06.07.2007 17:32 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ weibliches didi das heisst wirklich so, auch wenns komisch klingt.

dasselbe ist mit "beerben", das versteh ich auch meistens falsch rum
Kommentar ansehen
06.07.2007 17:43 Uhr von nettesMädel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zorn Gottes Ehm, ich glaube net, dass hier in D einfach so ein Kind abgetrieben wird - zumindest hoffe ich!
Das Kind ist doch überlebensfähig und die überzähligen Beinchen können mehr oder weniger problemlos entfernt werden.
Hier in D kann man ein Kind nur abtreiben, wenn es nicht überlebensfähig ist...zumindest nach den 14 Wochen - bzw. wenn dann nur mit entsprechendem Aufwand. Und hier wäre es ja völlig unsinnig gewesen...
Kommentar ansehen
06.07.2007 19:06 Uhr von su.shi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ich mich gerade frage: kann sich der mensch eigentlich noch weiter entwickeln? ich meine wird die evolution nicht irgendwie gestoppt, wenn alle mutationen gleich operiert bzw. rückgängig gemacht werden?
Kommentar ansehen
06.07.2007 20:37 Uhr von Charyptoroth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Beinpaar zuviel hat keine Funktion. Es ist nicht so das er dann auf 4 Beinen rumlaufen kann. Das selbe trifft auf den 6. Finger zu des es ab und zu gibt. Von Seiten der Evolution gibt es kein einziges Säugetier das mehr als 4 Gliedmaßen hat. Somit kann man auch keine 4 beinigen Menschen züchten. 4 Gließmaßen ist übrigens eine Charakteristik von Säugetiere wie 6 Beine bei Insekten.
Kommentar ansehen
06.07.2007 20:42 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sushi: mit solchen medizinischen eingriffen wird die evolution nicht gestoppt

im allgemeinen muss man die medizin jedoch vor dem hintergrund der natürlichen auslese kritisch betrachten

so kristallisiert sich resistenteres erbgut immer weniger heraus da immer mehr die medizinische versorgung und immer weniger der menschliche körper über die letalität von krankheiten entscheidet

dies ist insbesondere deshalb problematisch weil krankheitserreger wie viren weiterhin einer auslese unterworfen sind und sich dadurch stetig weiterentwickeln
Kommentar ansehen
06.07.2007 22:18 Uhr von Messara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Assozition...XD: Auch wenn es mir Leid tut aber irgendwie muss ich bei der News an "Burli" von der EAV denken....ich habe das Lied als Kind geliebt..XD..
Kommentar ansehen
06.07.2007 22:21 Uhr von Messara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups ich meinte natürlich "Assoziation"...passiert eben wenn die Hände nicht so beweglich sind..XD
Kommentar ansehen
06.07.2007 22:27 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Aguirre: Sicher kann man sich in so einem Fall gegen das Leben entscheiden. Man kann sich aber auch für das Leben entscheiden: http://en.wikipedia.org/... und http://www.medhunters.com/... sowie http://www.time.com/... ( 4 Seiten).
Kommentar ansehen
07.07.2007 23:33 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffnung: Da gibts gar keine Diskussion: wer keine Kinder selber hat und dumme Sprüche hier ablässt, der soll auch hierzu schweigen. Ich drücke den beiden die Daumen!
Kommentar ansehen
09.07.2007 23:37 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: wäre es noch, zu erfahren, was die Ursache der Körperveränderung war, aber das wird man wohl nicht rausbekommen

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?