06.07.07 13:11 Uhr
 4.700
 

Schweiz: Arbeitslosenzahl sinkt auf 99.781

Zum ersten Mal seit insgesamt fünf Jahren ist die Arbeitslosenzahl in der Schweiz unter 100.000 gesunken. Zurzeit sind noch 99.781 Menschen ohne Arbeit. Damit sank die Zahl im Juni um 6.419.

Die Arbeitslosenquote des Landes beläuft sich auf 2,5 Prozent. Im Mai lag die Quote noch bei 2,7 Prozent. Eigentlich hatten Ökonomen damit gerechnet, dass die Zahl nur auf 2,6 Prozent zurückgeht. Grund dafür ist das robuste Wirtschaftswachstum.

Bei den Jugendlichen ging die Zahl der Arbeitslosen um 7,3 Prozent, also 1.181 Menschen, zurück. Serge Gaillard, Leiter der Direktion für Arbeit, sagte, dass in Hochkonjunktur-Zeiten die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen am stärksten zurückginge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Arbeit, Arbeitslosenzahl
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2007 12:43 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist noch wesentlich ausführlicher und weist noch ein paar wirklich interessante Zahlen auf. Von einer solchen Arbeitslosenquote sind wir in Deutschland leider sehr sehr weit entfernt. Klar, in der Schweiz herrschen andere Voraussetzungen, trotzdem Respekt, dass die das Problem dort so gut im Griff haben.
Kommentar ansehen
06.07.2007 13:26 Uhr von Striker_rebirth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
woher: soll der Otto-normal-Leser das wissen?

Bei den Jugendlichen ging die Zahl der Arbeitslosen um 7,3 Prozent, also 1.181

"also" ist eine Schlussfolgerung. Das kann man aber nur Anhand der Prozentzahl nicht ausrechnen.
Kommentar ansehen
06.07.2007 13:33 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut die Schweiz: die is ja auch nur halb so groß wie Bayern und Deutschland hab das zehnfache an Einwohnern.

Von daher ist es nicht wirklich vergleichbar.
Kommentar ansehen
06.07.2007 14:06 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schweizer Stammtische Und wenn die Deutschen nicht wären und die guten schweizer Arbeitsplätze nicht wegschnappen würden gäb es überhaupt keine Arbeitslosigkeit...

Zur Zeit darf man sich in der Schweiz als Deutscher öfters so ein dummes Geschwätz anhören.
Kommentar ansehen
06.07.2007 14:29 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ zenon: das ist doch mit den Türken hierzulande nicht anders... Aber wenn der Staat (Deutschland) es einem zur Zeit so leicht macht, zu gehen, dann tut man das auch. Es gibt auch andere Länder - Norwegen, Schweden, Kanada usw. wo Deutsche massenweise hinflüchten. Die müssen sich das bestimmt auch anhören. Trotzdem überwiegen die Vorteile in der Schweiz.
Kommentar ansehen
06.07.2007 15:55 Uhr von razorfx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausländer: ausländer ist ausländer, egal wo man ist..... ob als deutscher in der schweiz oder als türke in deutschland! man wird von leuten immer beschuldigt, dass man ihre arbeitsplätze wegnehmen würde^^
Kommentar ansehen
06.07.2007 17:14 Uhr von salomon1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2,5 % das ist echt der Hammer: In der Schweiz gibt es ja nicht nur Banken und Dienstleister. Auch dort wird produziert. Auch dort wird damit Geld verdient. Und nicht schlecht.

Die ewigen Meckerer hier in Deutschland wegen der zu hohen Arbeitskosten sollten mal in die Schweiz schauen. Etwas weniger Urlaub, dafür 20% mehr Lohn...
Kommentar ansehen
06.07.2007 18:04 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komischer Gedanke: Bei uns wird einem dauernd eingeredet, dass unsere Löhne zu hoch für den Wettbewerb wären. Deutschlands Arbeitslosenquote zwischen 10 und 13 Prozent. In der Schweiz wird MINDESTENS das 1,5fache, in vielen Branchen das Doppelte verdient - Arbeitslosenquote 2,5%.

Was stimmt da nicht VW, Siemens, Herr Müntefering ........?
Kommentar ansehen
06.07.2007 18:24 Uhr von Mademan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Malik2000 13% ?! Wir haben momentan eine ALQuote von 8,8%...
Kommentar ansehen
06.07.2007 18:32 Uhr von faboulous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Malik2000: Und im Westen nur eine Quote von 7,3 %.
Kommentar ansehen
06.07.2007 19:38 Uhr von zuum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche in der Schweiz lassen sich nicht mit den Türken/anderen Einwanderern in Deutschland vergleichen. Bei den Deutschen in der Schweiz handelt es sich oftmals um qualifiziertes Personal (Uni-Dozenten, Spital, Wissenschaft, Management) welche diejenigen Arbeitsplätze besetzen welche auch für Schweizer interessant sind.

Bei unqualifizierten Arbeitskräften stellt sich dieses Problem nicht, da wir ihre Jobs nicht erledigen wollen.

Es bestehen trotz derselben Sprache wesentliche Mentalitätsunterschiede.
Kommentar ansehen
06.07.2007 19:38 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zenon das stimmt nicht (und Hirnfurz): Das Gegenteil der Fall. Wenn du mal Shortnews verfolgt hättest, wo es darum ging "Wie viele Deutsche verträgt die Schweiz" oder die Deutschland-Wette Die Seite der wahren "Arbeitslosenzahlen - Erwerbslosenzahlen" gelesen http://www.unitedpage.de/... , dann wüssteste das.

Es gehen - gingen viele in die Schweiz und die Erwerbslosenzahl sank dort.

Irgendwas machen die Falsch, die Schweizer, genau wie die Österreicher und Niederländer, denn dort passiert alles anders als in Deutschland - mit den Arbeitslosenzahlen und auch dem Aufschwung.
Kommentar ansehen
06.07.2007 20:08 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja, der sog. kollaps wenn wir nicht in die EU eintretten ist ausgeblieben.

man sieht, dass eine vernünftige aussenpolitik die EU völlig überflüssig machen... von wo auch sollen die netten sesselfurzer aus brüssel wissen, welche anliegen ich in meinem kanton und meiner gemeinde habe...

tja :D
Kommentar ansehen
06.07.2007 23:24 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nee nee zenon, die Deutschen sind teilweise die neuen Jugos.
Es sind die Deutschen aus den 5 Bundesländer, die für den Mindeslohn oder gar darunter auf den Baustellen schuften und den Schweizer deshalb Angst machen.
Kommentar ansehen
06.07.2007 23:41 Uhr von zuum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: ja, das sind die baustellen-ossis ;). aber es bleibt bei der tatsache, dass die deutschen die erste grosse einwanderungsschwemme (wirtschaftsflüchtlinge) sind welche "gute" jobs haben.
Kommentar ansehen
07.07.2007 07:27 Uhr von zuum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Meinungsfreiheit_de: Ist leider nicht so... Auch bei uns sind Ausländer beim Bezug der Invalidenrente (wegen mysteriösen Dingen wie Schleudertrauma etc.) und Arbeitslosengelder + Unterstützungsgeldern führend...
Kommentar ansehen
07.07.2007 13:21 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zuum: die svp wirds schon irgendwie hinbiegen omg...

und die sog. baustellen ossis werden weder unterbezahlt, noch nehmen sie den schweizern die arbeit weg. ich selber arbeite im baugewerbe, und es stimmt, in den letzen 5 jahren sind erstaunlich vielle deutsche in die schweiz gekommen. aber sie werden gleich entlöhnt wie die schweizer (weiss ich von min. 3 firmen und angestellten). die baustellen ossis bei uns haben nur ein problem, sie arbeiten meist nicht all zu gut und sauberes arbeiten ist bei denen oft ein fremdwort....

die gebildeten deutschen sind für die schweizer ein "grösseres problem" (wenn es überhaupt ein problem ist)... es ist doch gut wenn kluge köpfe von überall in die schweiz kommen. das bringt neue ideen und die schaffen dann wieder arbeitsplätze..
Kommentar ansehen
08.07.2007 21:46 Uhr von Salisanra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das passiert eher bei gärtner oder temporärbüros das weniger gezahlt wird.
eine firma wie Implenia oder marti oder walo und wie die grossen alle heissen kann es sich gar nicht leisten weniger wie den mindestlohn zu zahlen. da würde ein aufschrei durch die presse gehen
Kommentar ansehen
09.07.2007 13:03 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@das allsehende Auge: Ich hab auch nicht davon geschrieben, dass dem nicht so wäre. Ich hab lediglich versucht darzustellen, daß derzeit in der Schweiz ein sehr negatives Meinungsbild über deutsche Arbeitnehmer herrscht.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?