05.07.07 13:17 Uhr
 183
 

Radsport: CSC-Teamchef Bjarne Riis nicht bei Tour de France dabei

Der Teamchef des Radsport-Teams CSC, Bjarne Riis, wird in diesem Jahr sein Team bei der Tour de France nicht betreuen. Das wurde am heutigen Donnerstag in Kopenhagen bekanntgegeben.

Grund für das Fernbleiben von Riis sind die Dopingvorwürfe gegen den ehemaligen Tour-de-France-Sieger von 1996. Unter anderem hatte der ehemalige CSC-Fahrer Jaksche dem Teamchef vorgeworfen, Doping im Team geduldet zu haben.

Riis soll sich nun um die Werbepartner des Radsportteams kümmern.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tour, Radsport, France, Tour de France
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Radsport: Christopher Froome gewinnt nach Tour de France auch die Vuelta
Tour de France-Start in Düsseldorf beschert Stadt 7,8 Millionen Euro Verlust

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2007 14:01 Uhr von drgary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Riis soll sich nun um die Werbepartner kümmern": Da sieht man wieder mal wie egal es den Sponsoren ist, dass hemmungslos gedopt wird. Hauptsache das Logo ist in den Medien zu sehen und die Einschaltquote geht nicht zu weit nach unten.
Kommentar ansehen
05.07.2007 21:29 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Riis hat sein Jahreslanges Doping nicht bereut und die Aufklärung ins Lächerliche gezogen ("Mein gelbes Trikot liegt im Karton in der Garage; wenn ihr es haben wollt, bitte")
So einer hat bei der TdF nichts zu suchen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Radsport: Christopher Froome gewinnt nach Tour de France auch die Vuelta
Tour de France-Start in Düsseldorf beschert Stadt 7,8 Millionen Euro Verlust


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?