05.07.07 12:01 Uhr
 398
 

Frankreich: Oldtimer starten zur langsamsten Verfolgungsjagd weltweit

Am Mittwoch dieser Woche war in Bordeaux Start zum gemächlichsten Autorennen der Welt. Bei dieser mehrtägigen Fahrt werden die Oldtimer eine Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 20 km/h erreichen, bis sie am Sonntag in Paris eintreffen.

Die fast 600 Kilometer lange Fahrt wird unter anderem auch von dem ältesten noch fahrbereiten Auto der Welt (Baujahr 1892) bestritten. Zu den jüngsten Automobilen zählt ein Oldtimer aus dem Jahr 1904.

Die seit 1895 durchgeführte Fahrt nach Paris ist mit einigen Anforderungen an Mensch und Automobil verbunden. Guy Réveille, der ein Ein-Zylinder-Auto aus dem Jahr 1901 fährt, sagte: "Wenn es regnet, ist es wie in der Badewanne."


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Welt, Frankreich, Verfolgung, Oldtimer, Verfolgungsjagd
Quelle: oberpfalznetz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwerer Unfall in der Mengestrasse Hamburg Wilhelmsburg
24-h-Rennen mit Fernando Alonso
Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2007 11:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der für Fans von Oldtimern lesenswerten Quelle, sind noch viele
weitere Kuriositäten aufgeführt. Damals nahmen schon ein Elektro-Auto und mehrere Dampf-Autos an diesem „Rennen“ teil.
Kommentar ansehen
07.07.2007 09:14 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Entdeckung der Langsamkeit: haben schon viele vorher entdeckt...
Kommentar ansehen
07.07.2007 23:59 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut: besser als das gumball oder cannonball oder wie auch immer, wo nur hirnlos rumgerast wird - Leute, in 80Tagen um die Welt, nicht in 80 Stunden!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

600 Namentlich bekannte G20 Aktivisten zur Fahndung ausgeschrieben
Schwerer Unfall in der Mengestrasse Hamburg Wilhelmsburg
Russland: Hund erschießt Jäger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?