05.07.07 08:38 Uhr
 173
 

Olympische Spiele 2014 in Russland

Das Internationale Olympische Komitee hat entschieden, dass die Olympischen Winterspiele 2014 in der russischen Stadt Sotschi stattfinden werden. Dies gab IOC-Präsident Jacques Rogge bekannt.

Nach dem ersten Wahlgang war bereits Österreich mit der Bewerbung von Salzburg aus dem Rennen.

Wie in der Zwischenzeit bekannt wurde, strebt München eine Bewerbung für die Winterspiele 2018 an. In der bayerischen Landeshauptstadt waren bereits die Sommerspiele 1972 zu Gast.


WebReporter: computerschrotter
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Russland, Olymp, Olympische Spiele
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Spiele nun doch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen
Olympische Spiele: Terrorwarnstufe in Brasilien erhöht
Eisschnellläuferin Claudia Pechstein: "Ich will laufen, bis ich 50 bin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2007 08:59 Uhr von schreysi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich nicht so gut: Wie ich gehört habe muss Sotschi dafür ein Naturschutzgebiet platt machen und zudem sämtliche Arenen, Pisten usw. erst bauen. Salzburg dagegen hätte schon alles gehabt, Soviel zum Thema Umweltschutz. Naja, wenigstens bewirbt sich jetzt München
Kommentar ansehen
05.07.2007 09:53 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gazprom: hat wohl mit sehr viel Geld für "gute Stimmung" gesorgt...
Kommentar ansehen
05.07.2007 13:37 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gazprom-Spiele: hier ein Kommentar zu Vergabe der Olympischen Winterspiele 2014 nach Sotschi:

http://ftd.de/...
Kommentar ansehen
05.07.2007 20:11 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FTD bericht: naja, das letzte argument, die zeitverschiebung, ist schon ziemlich weit hergeholt, um als grund für einen möglichen medienboykott herzuhalten.

als die sommerolympiade(!) 2000 in sydney stattfand hat sich doch auch niemand über die schlechten sendezeiten in den topabsatzländern beschwert.
oder gar die spiele in Peking, 2008.

medienpolitischer rassimus. paaahh.
Kommentar ansehen
05.07.2007 21:55 Uhr von wackel_dackel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss sein? also ich finde das nicht gut, denn immerhin lebt ein großer teil der bevölkerung in rußland noch in armut. da sollte eher das geld hinfließen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Spiele nun doch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen
Olympische Spiele: Terrorwarnstufe in Brasilien erhöht
Eisschnellläuferin Claudia Pechstein: "Ich will laufen, bis ich 50 bin"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?