04.07.07 09:44 Uhr
 9.170
 

Wieder Porsche-Werbung im Fernsehen zu sehen

Der Autohersteller Porsche wird wieder Werbespots im Fernsehen senden. Am gestrigen Dienstag haben die beiden Fernsehsender Premiere und RTL verkündet, den Autohersteller als Werbepartner gewonnen zu haben.

Bei Premiere wird Porsche im Rahmen der Tennisübertragung aus Wimbledon bereits ab dem heutigen Mittwoch werben. Geplant sind auf Premiere weitere Spots bei Motorsport-Übertragungen und beim Fußball-Ligapokal.

Bei RTL ist die Werbung von Porsche beim Boxkampf zwischen Klitschko und Brewster zu sehen. Auch beim Nachrichtensender n-tv werden Werbespots zu sehen sein. Die Werbespots werden insgesamt bis zum 28. Juli gesendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AMIO
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Werbung, Fernsehen, Porsche
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Lombardi musste Therapie machen
Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2007 10:06 Uhr von Nurmalso84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juhuu: jetzt wird schon Werbung für die Werbung gemacht o.O
Kommentar ansehen
04.07.2007 10:35 Uhr von lossplasheros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
häää?? da gibts doch einen - gestern erst gesehen: ein kleiner junge geht in ein autohaus und will einen 911er sehen, darf sich sogar reinsetzen, bekommt ne visitenkarte und sagt bis in 20 jahren...?!
Kommentar ansehen
04.07.2007 10:50 Uhr von Jiperia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den spot gibts...sehr geil ;D
Kommentar ansehen
04.07.2007 11:47 Uhr von timury
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für die Information! Wow, es soll auch bald wieder Persil-Spots im Fernsehen geben...hat da jemand Informationen?
Kommentar ansehen
04.07.2007 11:49 Uhr von cav3man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autowerbung: ist doch heutzutage fast die einzige Sparte in der Werbung die man sich angucken kann ohne direkt einen Kotzkrampf zu bekommen oder?
Ein paar Ausnahmen bestätigen natürlich wie immer die Regel ;)
Kommentar ansehen
04.07.2007 12:11 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Werbung: kommt heute eigentlich nur noch von Autoherstellern und der Sparkasse. Alle anderen Werbefirmen kann man in die Tonne treten.

Bis dann
Kommentar ansehen
04.07.2007 12:21 Uhr von fail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Porsche: Werbung mit dem keinem Jungen und dem 911er find ich super gelungen. :)

lg
Kommentar ansehen
04.07.2007 12:24 Uhr von Yukon2000
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Werbung nervt mich meistens: Also Werbung für einen schnittigen Sportwagen macht sicher Spaß und gibt Anlaß zum "träumen".

Es gibt auch pädagogisch wertvolle Werbung. Zum Beispiel erklärt sie den heranwachsenden Mädels, das man DIE RICHTIGEN Binden kaufen/benutzen muß - da Frau sich sonst im Büro immer auf dem Stuhl sitzend fortbewegen muß.

Da muß ja literweise Flüssigkeit hervorkommen. Es wundert - das nicht gleich das Deutsch Rote Kreuz im Hintergrund parat steht.
Kommentar ansehen
04.07.2007 13:02 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wunderbar! Zigarettenwerbung wird verboten, weil es ein paar Menschen im Umfeld eines Raucher und den Raucher selbst bedroht (richtigerweise, versteht mich nicht falsch). Aber die völlig sinnfreien Spritschleudern, die den gesamten Planeten gefährden, nur damit ein paar Leute (mit fragwürdiger Intelligenz) eine Schwanzverlängerung haben dürfen beworben werden, bis es qualmt.
Kommentar ansehen
04.07.2007 13:12 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: war mir gar nicht bewusst dass porsche gar keine tv-werbung macht.....
Kommentar ansehen
04.07.2007 14:28 Uhr von BlackMcAllister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall Hol ich mir jetzt Premiere um die Werbung in besserer Quali zu sehen :D

Denn ich bin HD-Ready ich hoffe der Spot ist es auch....^^
Kommentar ansehen
04.07.2007 15:23 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein... endlich Es geht aufwärts in Deutschland!
Kommentar ansehen
04.07.2007 16:57 Uhr von Pelican
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es geht wohl darum: das Porsche werbung macht obwohl sie es, als eine der wenigen Firmen, nicht nötig hat.
übrigens ein Porsche ist keine Schwanzverlängerung;
das ist eine reine Spaßmaschiene die zufällig ästhetisch aussieht.
Kommentar ansehen
04.07.2007 17:26 Uhr von _)-ice-only-(_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ datenfehler: Ach komm geh´ nach Hause.

Menschen wie du die ständig nur am rumnörgeln sind sollten auch verboten werden.
Kommentar ansehen
04.07.2007 17:56 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Pelican: du bist männlich, ja!!??
Über die Ästethik eines Porsches könnte man streiten.
Ich find Porsches jedenfalls potthässlich und über die Schw...geschichte kann man auch diskutieren.
Oder lieber doch nicht :-)
Kommentar ansehen
04.07.2007 18:06 Uhr von Kei82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nichts geht über einen fahrenden Porsche...

oder verwandlungsfähige Autos ;)
Kommentar ansehen
04.07.2007 19:30 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ _)-ice-only-(_ und Pelican: Da haben wir ja schon diese autoirren Deutschen, bei denen die Vernunft flöten geht und sie lieber die Umwelt zum Teufel jagen, als darauf zu verzichten mit einer solchen Drecksschleuder eine geile Mietze abzuschleppen und sich dadurch im Freundeskreis zu profilieren, weil sie mit keinen anderen Qualitäten aufwarten können, als einem Auto. Es ist dagegen GRUNDSÄTZLICH nichts einzuwenden, wenn man seine Persönlichkeit mit teueren/überteuerten Sachen aufwertet (wer meint, er brauchts?), aber naja... Den Klimawandel kann zum Glück jetzt niemand mehr bestreiten (sogar Bush hats zugegeben und der ist nun wirklich beschränkt!) und wer tatsächlich noch solche Autos gut heißt ist nun wirklich kein soziales Wesen mehr (das ist jetzt die diplomatische Bezeichnung!). Wenn die beiden ice und pelican überhaupt einen Porsche haben oder die Werbung nur deßhalb verteidigen, weil sie nur da einen zu Gesicht bekommen... lol
Und zum Thema Optik? da sollte man nicht streiten, das ist Geschmackssache...
Kommentar ansehen
04.07.2007 19:59 Uhr von V-max306
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
porsche baut die saubersten motoren der welt, was meckert ihr eigentlich so rum??
Kommentar ansehen
04.07.2007 20:04 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jeder motor der fossilen Brennstoff oder sonstige Brennstoffe verbrennt, die derartige Schadstoffausstöße erzeugen ist nicht sauber und ist keinesfalls als modern zu bezeichnen... Die Illusion des "sauberen Benzin- und Diesel-Motors" muss endlich beseitigt werden... Sicher sind neue Motoren und dazugehörige Filter und Kats nicht mehr so schlimm, wie alte, aber in einer Zeit, in der wir problemlos auf Alternativen zurückgreifen könnten ist kein solcher Motor sauber!
Kommentar ansehen
04.07.2007 21:41 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Datenfehler: Auch wenn Porsche, Ferrari, Lamborghini & Co nur noch umweltfreundliche "Kettcars" oder Fahrräder bauen würden...diese Einsparung würde ziemlich schnell verpuffen....wenn man sieht welchen Anteil solche
Fahrzeuge am Gesamtfahrzeugbestand haben.... UND das sich der Rest der Welt, vor allem die Schwellenländer und aufstrebenden Volkswirtschaften wie China & Indien sich anscheinend überhaupt nicht dafür interessieren...
Geh mal in eine chinesische Großstadt.... erst dann weißt Du, die paar "Schluckspechte" auf Europas Straßen zu schätzen.... Du hast in so mancher chinesischen Großstadt aufgrund der vielen Abgase keine freie Sicht...und das ist überhaupt nicht übertrieben....

Die heutigen "alternativen" Antriebe für Autos sind leider nicht serienreif bzw. praktikabel.... wer etwas anderes behauptet, von wegen "die bösen Erdölkonzerne unterdrücken jegliche Innovation, die eigentlich schon vor 20 Jahren gemacht wurde, aber unter Verschluss gehalten wird", der sollte mal ernsthaft darüber nachdenken zum Arzt zu gehen....
Wenn es solch eine einzigartige Lösung gäbe...d.h. "den Alternativen Antrieb"....dann hätte längst irgend jemand damit einen dicken Reibach gemacht....
Bitte jetzt nicht mit Elektroautos oder "Wasserstoff" kommen....beides, Strom und Wasserstoff, verursacht in der Produktion auch CO2....und auch eine 100% Produktion durch regenerative Energiequellen ist auch immer noch utopisch...(Was soll man machen, wenn man auf die Energie von einem Windrad angewiesen ist und nicht mal ein laues Lüftchen weht...?)

Vergiss nicht : In der deutschen Automobilindustrie hängt jeder 2. Job von solchen "Schluckspechten" bzw. Autos aus dem "Premiumsegment" ab.... das wären 200.000 Jobs... Willst Du all diese Leute in die Arbeitslosigkeit schicken ?
Ja, man könnte auch "kleinere" oder "sparsamere" Autos in Deutschland bauen....es fragt sich, ob sich das rechnet und ob dass die Kunden wollen....Wenn niemand solche Autos nachfragen würde, dann wäre das "Premiumsegment" (ist nicht wertend gemeint, sondern einfach nur ein griffiges Wort zur Beschreibung.) nicht das dynamischte Segment in der Automobilindustrie...so dynamisch, dass französische Hersteller darüber nachdenken alte Luxusautomarken wiederzubeleben um einen Kuchen vom lukrativen Segment abzubekommen....sogar die Asiaten (z.B. Lexus & Infiniti) versuchen sich in diesem Segment....

So lange solche Autos nicht gesetzlich verboten sind...wird es dafür einen Markt geben....


Und zur news : mir geht es sonst wo vorbei.... so lange ich nichts daran verdiene...
Kommentar ansehen
04.07.2007 22:44 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kebabpapzt: In den Schwellenländern fahren auch Dreckschleudern durch die Gegend, das ist richtig. Jedoch brauchen die Leute diese Fahrzeuge und können nicht so ohne weiteres darauf verzichten (Irgendein Weiberheld mit minderwertigkeitskomplexen in Deutschland kann jedoch sehrwohl PROBLEMLOS auf einen Porsche verzichten hätte er etwas mehr Intelligenz zu seiner Verfügung). Hier musst du ganz klar zwischen nutzlosem und verzichtbaren Luxus in Industrieländern und den Verhältnissen in Schwellen- und Entwicklungsländern unterscheiden (auch wenn hier wesentlich mehr Umweltschutz möglich wäre und ich die Situation in China etc. ebenfalls nicht gutheiße)

Alternative Antriebe SIND serienreif und jeder, der auch nur ansatzweise entprechendes Verständnis über Technik mitbringt erkennt dies auch ohne Probleme als Fakt an.
"die bösen Erdölkonzerne unterdrücken jegliche Innovation, die eigentlich schon vor 20 Jahren gemacht wurde" Wenigstens etwas, was du richtig erkannt hast. Aber nicht nur die Erdölkonzerne, auch die Autoindustrie selbst. Eine Krähe hackt der anderen nicht die Augen aus und eine Umstellung ist nunmal für viele Firmen kostspielig.

Und deine antiquierte Ansicht über alternative Antriebe und regenerative Energien werde ich nur kurz kommentieren: Wir haben nicht mehr 1980 sondern leben im Jahre 2007 und diese obstinaten ewig-gestrigen-Sprüche kann ich schon nicht mehr hören...

Das Premiumsegment ist nur deßhalb so gefragt, weil es teuer ist und sich die finanziell Bessergestellten damit vom Rest der Leute abheben können ("da muss man schon toll sein, wenn man sich so ein Auto kaufen kann und dann auch noch den Unterhalt zahlen kann") und die Werbung wird auch bewusst so gemacht, dass die geistig und finanziell schlechter gestellten zu den Premium-Autofahrern aufsehen müssen.

Die paar Arbeitsplätze, die im Premium-Segment verloren gehen würden, wären im Nu wieder vorhanden würde mehr auf regenerative Energie gesetzt werden. Das beweist das massive wirtschaftliche Wachstum, das jetzt schon beim halb- (eher viertel- oder achtel)herzigen Umstieg auf Solar, Wind und co. entsteht.
Kommentar ansehen
05.07.2007 07:41 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Datenfehler: Nein, nicht jeder in den Schwellenländern "braucht" ein Auto. Das biegst Du dir einfach so schön hin. Viele Leute sind all die Jahre "ohne" Auto ausgekommen und wollen sich, da sie es sich nun leisten können, ein Auto, was sie zuvor nicht gebraucht haben. Darum will da auch jeder Autohersteller in diesen Märkten präsent sein. Tausende von Chinesen, die vorher nur ein Fahrrad oder einen Motorroller hatten, sehnen sich nach einem Auto. Alles Leute, die zuvor ganz gut ohne Auto ausgekommen sind, wollen nun alle ein Auto.... Erzähl mir bitte nicht, dass all diese Leute ein Auto bräuchten....
Luxus ist immer "verzichtbar"...sonst wäre es nicht Luxus...aber wenn Du etwas dagegen hast, musst Du so etwas verbieten oder eine "Luxussteuer" einführen, um solche Autos zu verteueren.... irgendwelche gut gemeinten Apelle kannst Du dir da nämlich in die Haare schmieren...die Leute kaufen sich das, was sie sich leisten können....


Nein, die alternativen Antriebe sind "nicht" serienreif... das ist BULLSHIT und bleibt BULLSHIT....auch ein alternativer Antrieb bräuchte in irgendwelcher Form "Saft"...sprich Strom oder Wasserstoff und den muss ja auch irgendwer liefern. Glaubst Du, dass es BP, Shell interessiert ob die nun Erdöl oder Pferdeurin an ihren Tankstellen anbieten. Die Konzerne wollen Geld verdienen. Wenn es "den ultimativen alternativen Antrieb gäbe", der sich in der Produktion mit heutigen Verbrennungsmotoren kostenmäßig nicht viel, dann hätte es irgend jemand zu Geld gemacht. Vielleicht hast Du aber auch ein anderes Verständnis von "serienreif".
Ja, MB oder BMW könnten dir ein Wasserstoff betriebenes Auto auf die Auffahrt stellen... nur ist das ganze nicht serienreif....und wie schon gesagt: Dadurch verlagerst Du nur die CO2-Produktion....
Außerdem nennst Du nicht mal, was Du dir unter solch einem alternaven Antrieb, den es schon seit 20 Jahren geben soll, vorstellst.... Und bitte komm jetzt nicht mit Erdgas betriebene Fahrzeuge...das ist nichts Neues...und auch im Vergleich zu einem Otto/Dieselmotor nichts weltbewegendes....
Wo sind denn diese bahnbrechenden "Entwicklungen", die angeblich seit 20 Jahren unter Verschluss gehalten werden...? Das ist auf dem gleichen Level wie so manch Verschwörungstheorie zum 9.September 2001....
Du bist sicherlich auch eines dieser Nasen, die dem dämlichen Guy Negre und seinen "Luftautos" glaubt.... komisch... 2004 sollten die ersten Autos vom Band rollen... Wo sind sie hin, die tollen "Aircars".... alles Bullshit. Der gute Mann hat so manchen "Geschäftspartnern" Millionen für irgendwelche Lizenzen abgeknöpft für ein Auto, dass es niemals geben wird.
Allein die Tatsache, dass Guy Negre bzw. MDI keine Probefahrten mit seinen "Prototypen" erlaubt, nicht mal Journalisten...spricht Bände....

Nun nenn mir doch bitte diese bahnbrechenden Entwicklungen, die von den Erdölkonzernen unterdrückt...kannst Du auch nur eine nennen ?
Kommentar ansehen
05.07.2007 12:51 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kebabpapzt: "Nein, die alternativen Antriebe sind "nicht" serienreif... das ist BULLSHIT und bleibt BULLSHIT...."
Mit einer derartigen Disskussionsart hast du dir gerade die Erlaubnis entzogen, mir zu wiedersprechen, denn ich habe besseres zu tun, als unbelehrbare zu belehren. Da ist wirklich Hopfen und Malz verloren...
Kommentar ansehen
05.07.2007 13:03 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kebabpapzt: "Nein, nicht jeder in den Schwellenländern "braucht" ein Auto. Das biegst Du dir einfach so schön hin. "

Die brauchen auch kein strom, kein fliessend wasser, keine medizienische versorgung, etc.

Das haben die vorher ja auch nicht gehabt.

Zivilisation und Fortschritt gilt nur für die erste Welt, oder was?

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
05.07.2007 13:09 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Faibel: Jop... Nach der Argumentationsweise von Kebap brauchen wir auch keine Autos, weil wir das früher auch nicht hatten... :)

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?