03.07.07 21:28 Uhr
 1.005
 

Zigaretten im Film: Rauchverhalten von Kindern und Jugendlichen ändert sich

Das Bundesgesundheitsministerium hat eine Studie veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass die Gefahr, dass Kinder und Jugendliche rauchen, um das Doppelte ansteigt, wenn im Film geraucht wird.

Da die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing, nun erreichen möchte, dass in Film und Fernsehen nicht mehr so viel geraucht wird, wurden bereits erste Gespräche mit den Fernsehsendern geführt.

Die Programmchefs haben bereits signallisiert, dass dem Nichtrauchen mehr Gewichtung gegeben werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Film, Jugend, Jugendliche, Rauch, Zigarette
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2007 21:37 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar: Und weil das für die Rente zuständige Ministerium ähnliches festgestellt hat in Bezug auf Geburtenrate, sieht unser Fernsehprogramm auch schon seit langem so scheisse aus wie es ist...
Kommentar ansehen
03.07.2007 22:49 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol? Was, in des Herrgotts Namen, geht mit unseren Politikern!? Gebt euch das mal, die wettern wegen rauchen in FILMEN! Und das geilste ist, die widersprechen sich alle auch noch :)
In der Killerspieldebatte wurde auch mal gefragt, warum denn Games indiziert werden müssen, aber weitaus brutalere Filme nicht? Ganz einfach, weil Filme angeblich nicht dermassen beeinflussen. Tja, dann ist dieser Anti-Raucher-Vorstoß doch völliger Schwachsinn? Mh passt...
Kommentar ansehen
04.07.2007 00:04 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alle kippenfilme ab 18 freigeben. so einfach ist das dann. wäre jedenfalls ein denkbarer weg den sie wählen könnten..

achso, und zur aufklärung der jugendlichen eine rauchfreie doku über den bundestag bitte... ach, geht nicht. die paffen ja alle selber.. aber nein, nicht vor der tür, stattdessen sind dort 2 oder 4 sündhaft teure raucherkabinen aufgebaut worden.

aber witzig.. das bestätigt erneut meine einstellung, nicht wählen zu gehen.
Kommentar ansehen
04.07.2007 01:45 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
freunde, eltern, verbote finden auch immer ihre interessenten.

man kann nicht stück für stück alles verbieten oder kritisieren weil es bestandteil von etwas größerem ist.

wenn filme mit tabakkonsum gestrichen werden, ist dann irgendwann auch das sichtbare rauchen verboten? muss ich dann in ein blickdichtes kämmerchen? der kleine junge von nebenan könnte es ja sonst sehen wodurch ich ihn beeinflusse...

natürlich ist etwas an der beeinflussung dran, alles was wir sehen beeinflusst uns, das hirn selektiert unbewusst. das kann man aber nicht auf medien eingrenzen, dann müsste man schon rigoroser vorgehen...
und überlegen wo man die fehlenden steuereinnahmen hernimmt die ein schmerzhaftes loch in den haushalt reissen wenn irgendwann nur noch eine elitäre rauchergemeinschaft übrig bleibt die nur rauchen dürfen weil sie in einem staatlich lizensiertem raucherclub mitglied sind um als auserwählte dem genussmittel zigarre oder zigarette nachkommen können.

achso.. ja durch die lizenzen..
Kommentar ansehen
04.07.2007 02:37 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Studien kosten dem Steuerzahler Geld. Vor allem wenn es solche hirnrissigen Studien gibt. Studien, die überhaupt keinen Nutzen haben und von anderen Studien widerlegt werden, haben einfach keinen Sinn. Soweit meine Studie über Studien. Aber da ich nur ein gewöhnlicher Mensch und kein Dr.Dr.Dr.Prof Herr von und zu bin, interessiert es höchstens den Sack Reis in China. Auf den Einzeller Bürger wird eh nicht gehört. Andersherum glaub auch keiner mehr an Studien. Es sei denn man ist über 60 und glaubt den Müll in den Öffentlich Rechtlichen und guckt Musikantenstadl.
Kommentar ansehen
04.07.2007 02:42 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bazing: Bazing ist schon genau das Richtige. Wenn das Rauchen denn so eingeschränkt werden sollte (Nicht auf der Straße), dann möchte ich wenigstens meine Hanfzigarette in Ruhe rauchen können, damit ich nicht mehr unnötig unter Schmerzen leiden muß. Die Selbstverliebtheit der Politiker geht mir allmählich auf den Keks, blind geworden für Probleme, mit Standardsprüchen reagierend. Die nächste Idee wäre denn Raucherfilme ab 18 zu densden, vielleich sogar 21! Und Humphrey Bogart wird dann verboten oder von Metastasen oder schrillen Warnsirenen unterbrochen, gleichzeitig mit ihn nachahmenden suggerierenden Fragen, wieviel wir denn schon geraucht hätten und ob es denn nötig sei. Wenn man den Politikern erzähle, das Nazis im Besitz von Zigaretten wären, würden doch Antworten wie:

Er sprach von "Versäumnissen", dass solches Material in unbefugte Hände gelange.

Politiker fordern Einschreiten

Der SPD-Innenexperte Dieter Wiefelspütz nannte es "unerträglich" und "gefährlich"

Das sind doch die im Kopf vorgedruckten Antworten, die man heutzutage erhält, passend und nichtssagend, beides zugleich und Hanf als Heilmittel wird uns verwehrt, bis sie es sich nicht mehr leisten können.
Kommentar ansehen
04.07.2007 08:14 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TryAgain: wenn Du nicht wählen gehst darfst Du Dich über nichts, aber auch absolut gar nichts was in der Politik passiert beschweren da Du für Dich die Entscheidung durch Dein Nichtwählen getroffen hast kein mündiger Bürger sein zu wollen!
Kommentar ansehen
04.07.2007 08:17 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein falscher weg: ich halte das, als ehemaliger raucher, durchaus für einen guten weg. zumindest sollte man verbieten dass rauchen in filmen als hochgenuss dargestellt wird, was oft der fall ist.
zigaretten sind kein genussmittel, jeder der selbst mal geraucht hat und damit aufgehört hat wird mir da zustimmen können dass leute die rauchen nur abartig stinken und einer sehr manipulativ aufgebauten einstellung zu zigaretten und ihrer sucht unterliegen.
Kommentar ansehen
04.07.2007 09:19 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peteradolf86: Also, das man sich nicht beschweren darf, ist ja auch nicht richtig, es stimmt rein sachlich nicht, man unterstützt Minderheiten und stärkt die kleinen Parteien. Das klingt ja direkt nach einem moralischen Wahlzwang. Hier wird direkt etwas wiedergegeben, was man dir ein paar Jahrzehnte eingebläut hat. Den letzen Satz finde ich schlichtweg eine Frechheit, dann siehts ja aus wie in der Szene bei Matrix, ohne Mund, aber den brauche ich nicht zum wählen.
Kommentar ansehen
04.07.2007 09:25 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MasterDogg: Ich halte den Satz nicht für eine Frechheit, und er war auch nicht als Beleidigung gedacht.
Ich wollte ihm nur klar machen dass er, wenn er nicht wählen geht, jegliche Einflussnahme die er als Bürger hat bewusst nicht wahrnimmt und sich dann auch nicht beschweren darf wenn die Parteien die er stillschweigend durch sein nicht wählen akzeptiert hat Sachen machen die ihm nicht gefallen!
Kommentar ansehen
04.07.2007 09:35 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peteradolf86: Allerdings ist Nichtwählen heutzutage schon eine politische Position als Protest gegen die Aktivitäten der etablierten Parteien. Wenn man nun meint, durch Nichtwahl NPD, DVU und andere indirekt zu unterstützen, ohne sie direkt zu wählen, bewirkt das doch eine Veränderung der politischen Landschaft. Selbstverständlich ist auch ein bißchen Häme dabei, aber merkst du nicht, das du genau das wiedergibst, ohne Nachzudenken, was dir die großen Parteien Jahr für Jahr eingeredet haben? Und zwar bleibt das doch solange, bis du ein Programm gefunden hast, bzw. eine Partei, mit der du übereinstimmst. Du kannst mir doch nicht 5 Flaschen Limonade hinstellen, alle ohne Geschmack und mich denn bitten, eine davon zu trinken, damit ich zeige, wie beliebt sie ist. Weil ich keine Limonade ohne Geschmack mag und damit stehe ich nicht allein.
Kommentar ansehen
04.07.2007 09:44 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MasterDogg: Dein Vergleich ergibt für mich in dem Zusammenhang keinen Sinn.
Und nein ich finde nicht dass ich das nachrede was die großen Parteien so sagen.
Ich wähle eine eher kleine Partei, weil diese in vielen Punkten meiner Einstellung entspricht. Zwar auch nicht bei allem, aber das muss ja auch nicht sein, die Richtung und die Grundüberzeugung einer Partei und das für was sie eintritt ist wichtig!
Kommentar ansehen
04.07.2007 09:51 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peteradolf86: In einem jedoch redest du ihnen nach, nämlich was das Recht zur Kritik angeht, und das man wählen gehen muss, und das man denn kein mündiger Bürger sei, wenn man nicht wähle. Und weißt du auch, warum das so wichtig ist? Weil unter 60 % an Wahlbeteiligung die Glaubwürdigkeit verloren geht, stell dir vor, du lebst in einem System, wo es darauf ankommt, irgendwo auf diesem Zettel dein Kreuz zu machen, alles andere wäre unwichtig, das haben sie erreicht. Prüfe dich selbst.
Kommentar ansehen
04.07.2007 10:00 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MasterDogg: Eine Demokratie lebt davon dass jeder "irgendwo sein Kreuz hinmachen kann" wenn Du es so willst!
Und eine hohe Wahlbeteiligung ist wichtig, und wenn das "die großen Parteien" auch mal so gesagt haben sollten, dann haben sie in dem Punkt Recht.
Was bringt es Dir (Euch) denn wenn ihr nicht wählen geht? Garnichts. Ihr beweist damit nur dass euch alles scheiss egal ist und dass "die großen" ruhig mit euch machen können was sie wollen.
Kommentar ansehen
04.07.2007 10:07 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peteradolf86: Das ist das nächste, was sie dir beigebracht haben, alle, die nicht wählen, denen ist alles egal. Ich nehme mal an, du bist ein erwachsener Mann? Das was du da schreibst, kannst du doch selbst nicht glauben.

"dass euch alles scheiss egal ist"

Das glaubst du doch nicht von denen, die ihre Stimme behalten haben? So weit hat man dich manipuliert, denn den großen Parteien nutzt es ganz bestimmt nicht, wenn viele ihre Stimme nicht abgeben, dann sind sie nämlich nicht mehr groß! Das sind Anzeichen totalitärer Regime, nichts anderes. Gedankenmanipulation.
Kommentar ansehen
04.07.2007 10:10 Uhr von Tizoc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und als nächstes versucht man zu erreichen das weniger Sex vorkommt, damit die Jugendlichen nicht schon mit 13 ihre ersten Erfahrungen machen. WAS für ein Schwachsinn!!!
Kommentar ansehen
04.07.2007 10:16 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viel geraucht? Irgendwie gucken sich die vom Bundesgesundheitsministerium keine Filme und Fernsehfilme an !? Wenn jemand raucht sind es doch die bösen, schlechten Typen.
Selbst in meiner Jugend, als rauchen noch nicht hysterisch verfolgt wurde, hat ganz sicher nicht der Film dazu verleitet mit dem Rauchen anzufangen. Da ist schon eher das Umfeld als " Sündenbock" geeignet.
Wenn Junkies im Film vorkommen, greifen die Kinder und Jugendlichen sicher auch nicht gleich zur Spritze ;)
Kommentar ansehen
04.07.2007 11:01 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MasterDogg: Ja, bin ich.
Meine Meinung begründet sich auf die Aussagen der Leute die ich kenne und die nicht wählen gehen, denen ist es nämlich wenn man so will scheiss egal weil sie sich denken dass sie ja eh nichts verändern können und deswegen auch gleich nicht wählen gehen brauchen.
Kommentar ansehen
04.07.2007 11:03 Uhr von Dana85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns lief mal im TV eine Werbekampagne von Stop Smoking. Da waren viele Teenies zu sehen die sich und ihr Hobby beschrieben haben, danach kamen die Freunde (oder auch oft schöne Jungs oder Mädels) die gemeint haben. "Er raucht nicht, er ist cool!"
Die Werbung ist bei uns jedoch damals voll in die Hose gegangen, weil wir den einen, der da mitgemacht hat, kannten und der hat geraucht wie n Schloot.
Kommentar ansehen
04.07.2007 11:20 Uhr von stalkerEBW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol ha, geht mir aber auch so... wenn sich der coole actionheld ne kippe anmacht, denk ich och das is ne gute idee... ^^
Kommentar ansehen
04.07.2007 12:57 Uhr von Dater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rauchen zensieren!!! Ich finde auch die sollten einfach ab sofort bei allen Filmen und Serien die im deutschen Fernsehen gezeigt werden bei den Szenen wo geraucht wird einfach einen Mosaik-Effekt über die Zigarette und den Qualm legen!

So wie die Japaner das mit den primären Geschlechtsteilen tun in den Erotik-Filmen.

Ist doch klar, dass bei Jugendlichen, die einen Film gesehen haben wo geraucht wird sofort die unbewusste Bereitschaft steigt Killerspiele zu spielen und von den Killerspielen ist es dann ja nicht mehr weit bis zu den Schulmassakern! Dort rauchen dann ja auch die Pistolenläufe!

Ein Teufelskreis!

;)
Kommentar ansehen
04.07.2007 15:43 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peteradolf: ich verzichte bewusst, ich beschwere mich nicht mehr, das bringt ähnlich viel wie wählen wenn es darum geht seine eigenen interessen zu vertreten.

ich möchte nicht einmal alle paar jahre meine stimme für eine partei geben die für den moment mit großen ideen und änderungsplänen auftrumpft und am ende doch eine richtung einschlägt die mir garnicht zusagt und mich negativ trifft.
einen autopiloten sollte man jederzeit abschalten können.

eins weiss ich sicher, ich wähle meine freiheit, die freiheit in der öffentlichkeit eine zu rauchen. solange industrie, verkehr und die mrd. kühe die luft verpesten werde ich doch wohl meinen anspruch auch geltend machen dürfen.
Kommentar ansehen
04.07.2007 19:41 Uhr von thesithlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja dann ganz schnell: die alkohol werbung ausm fernsehen nehmen und die "penner" & co. von den strassen entfernen, aber dalli dalli herr/frau politiker.
Kommentar ansehen
05.07.2007 21:53 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als -leider- Raucher: kann ich mir das gut vorstellen. Wann haben wir den das erstemal eine Fluppe reingezogen -14 -15 Jahre - und wollten damit "Stärker" wirken, also sich wie ein Erwachsener fühlen. Das damalige HB-Männchen " Wer wird den gleich in die Luft gehen,
rauche lieber ..." hat schon vom TV eine gewissen
Anreiz geschaffen. Später dann die große Freiheit mit dem Pferd im Wilden Westen.... ist ja auch deshalb die Nr.1 auf dem Weltmarkt geworden.
Kommentar ansehen
06.07.2007 13:57 Uhr von TryAgain
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bitte auch keine gewalt und action mehr wenn man schon aufräumt mit schlechten vorbildern dann bitte auch kein alkoholkonsum mehr (james bond in casino royal: ein ganzes glas scotch wegge-ext) und keine waffen mehr. und wenn doch dann bitte verpixelt. achso, und bitte keine sozialkritischen filme (die jugendlichen könnten anfangen zu hinterfragen) und vor allem.. bitte keine nackte haut mehr. die jugendlichen sind schon so abgestumpft...

und ansonsten auch die anderen vorschläge durchführen: keine penner mehr auf der straße, kein öffentlicher alkoholverkauf, zigaretten nur noch unterm ladentisch und alle raucher in ihr kämmerchen verbannen.
//ironie aus

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?