03.07.07 16:17 Uhr
 383
 

USA/Arkansas: Diebe stahlen 1.000 kg schweren Tresor mit einem Gabelstapler

Im US-Bundesstaat Arkansas haben Räuber mit Hilfe eines Gabelstaplers die Wand eines Bankgebäudes zerstört und dann einen 1.000 Kilogramm schweren Tresor gestohlen. Der FBI-Agent Steve Frazier konnte vor Presseleuten nur den Kopf schütteln.

So etwas sehe man nicht alle Tage, so Frazier. Allerdings wurde die Tat von einer Videokamera eines Businesscenters gefilmt. Weitere Hinweise auf die Täter gab es nicht. Den Stapler hatten sich die Räuber aus der Nachbarschaft geliehen.

Die Mitarbeiter der Bank hatten, nachdem sie das Loch und den fehlenden Tresor bemerkten, die Polizei gerufen. Mit dem Stapler brachten die Räuber den Tresor zu einer nahe gelegenen Kirche, wo ein anderes Fahrzeug wartete.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Dieb, Tresor, Gabel, Gabelstapler
Quelle: www.projectlan.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2007 04:50 Uhr von William07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmhm: ahahha wenn ich mir des grad so bildlich vorstell .... :D auch net schlecht
Kommentar ansehen
04.07.2007 08:01 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn bitte daran schwer vorzustellen? 1000kg = 1Tonne ... das Durchschnittsgewicht eines Kleinwagens
Und wie sollen die das Ding aus dem Gebäude denn sonst rausholen, außer mit nem Loch in der Wand?

Sorry Leute, aber schwer vorzustellen sind eher Dinge wie in Oceans 11/12/13...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?