03.07.07 09:48 Uhr
 2.848
 

Berlin: Beamte dürfen sich mittags bald ein Nickerchen gönnen

Einigen Berliner Beamten soll es zukünftig möglich sein, sich mittags ein Schläfchen zu gönnen. In den Rathäusern der Berliner Stadtteile Charlottenburg und Wilmersdorf soll es dafür entsprechend eingerichtete Räume geben.

Laut SPD-Politiker Wuttig soll mit dieser Erholungsmöglichkeit dem Burn-out-Syndrom vorgebeugt werden. Weiterhin erhofft man sich damit eine Steigerung der Leistungsfähigkeit der Beamten.

Unterstützung findet dieses Vorhaben bei Schlafmedizinern. Ein ähnliches Projekt gibt es derzeit im niedersächsischen Vechta. Allerdings dürfen sich die Angestellten hier nur im Sitzen mit entsprechenden Entspannungstechniken erholen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AMIO
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Beamte
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2007 07:57 Uhr von AMIO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja, ich glaube schon mal gelesen zu haben, dass es in Japan üblich sein soll, sich mittags erholen zu können. An sich finde ich es ja nicht schlecht, es auch mal in Deutschland zu versuchen. Aber warum müssen ausgerechnet Beamte die "Tester" sein?
Kommentar ansehen
03.07.2007 10:00 Uhr von s0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juhu ... noch kein Beamtenfeindlicher Beitrag :): Wozu brauchen die noch ein Mittagsnickerchen ? Die schlafen doch eh die ganze Zeit :)
Kommentar ansehen
03.07.2007 10:09 Uhr von chipsgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie in China: Das ist in China Gang und Gebe. Allerdings dauert da die Pause knapp über 2h. So wie unsere Beamte hier verwöhnt sind, wollen die das bestimmt in der Arbeitszeit untergebracht wissen, denn sie steigern ja dadurch ihre "Leistungsfähigkeit".

Ich dachte immer, die pennen den ganzen Tag und sind dann so mürrisch, wenn man in deren Büro kommt. Kenn das ja auch , wenn ich geweckt werde, weiss ich auch erst einmal nich, was los ist oder wo ich bin 8-P.
Kommentar ansehen
03.07.2007 10:34 Uhr von j-o-s
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann arbeiten die überhaupt nicht mehr: :-))
Kommentar ansehen
03.07.2007 10:47 Uhr von cav3man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Regeneration: Ein kleines Nickerchen in der Mittagspause kann die Gehirnleistung wieder auf fast 100% steigern. Allerdings darf das Nickerchen dabei nicht länger 10-15min dauern, da ansonsten der Tiefschlaf einsetzt und man sich wie gerädert fühlt ;)
Hoffentlich machen die Beamten da nix verkehrt sonst leisten die noch weniger Arbeit *g*
Kommentar ansehen
03.07.2007 10:55 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So sind die Zeiten ! Gemäß einem Aushang im Amt, sollen die Arbeits- und Ruhezeiten wie folgt sein, ihre Einhaltung ist zwingend :

8.00 Uhr Begrüßung der Kollegen, Tässchen Kaffee
8.15 Uhr Stifte am Schreibtisch ordnen
8.30 Bild und Express auf amtliche Bekanntmachungen durchsehen
9.00 Frühstückspause
9.30 Toilette aufsuchen
10.00 Zigarettenpause
10.15 Körbchen "Eingang" in "unerledigt" ausleeren
10.30 amtlich verordnetes Nickerchen
11.30 Telefongespräch mit Frau / Freundin / Geliebter
12.00 Mittag
13.00 Ende der Publikumsfrist
13.15 Tässchen Kaffee
13.30 Mit dem Kollegen Sinn der 23ten Rechtsnovelle diskutieren
14.00 amtlich verordnetes Nickerchen
15.00 Uhr Akten sortieren, alle Anträge ablehnen
16.00 Tässchen Kaffee
16.15 Gewerkschaft wegen dem Arbeitsdruck anrufen
16.45 Tasche packen, einmal Solitär spielen
17.00 Ende des harten Arbeitstages
Kommentar ansehen
03.07.2007 11:05 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vechta: "dürfen sich die Angestellten hier nur im Sitzen erholen",

Warum Beamte Tester sind? Weil sie darin schon Übung haben.
Kommentar ansehen
03.07.2007 11:28 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Treffen sich: zwei Beamte mittags um 12 auf dem Hausflur, sagt der eine zum andern "Na, kannst Du auch nicht schlafen?"

@topic
Wird die Stunde dann an die reguläre Arbeitszeit rangehangen oder ist die im Preis mit drin?
Jaja, unsere armen Beamten, müssen für Hungerlöhne "arbeiten", dürfen keine Sozialabgaben zahlen, müssen sich mit horrenden Pensionen abfinden und nun sollen sie auch noch auf der "Arbeit" schlafen. Das ist schon echt bedauerlich das Ganze.
Kommentar ansehen
03.07.2007 11:51 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gegen ein nickerchen is ja nix auszusetzn, abba die machns doch dauernd^^
Kommentar ansehen
03.07.2007 12:03 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie schon gesagt: ein nickerchen zwischen 13 und 14 uhr ist sehr gut.
in dieser phase erlebt nämlich der körper einen tiefpunkt, welcher durch ein 10 - 15 minütiges nickerchen ausgeglichen werden kann.

sollte überall so sein.

nur so wie ich die deutschen beamten kenne, werden die wahrscheinlich wirklich fordern, dass dies an die pause angehängt wird, statt in der pause.
Kommentar ansehen
03.07.2007 13:00 Uhr von mpeiffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Die meisten Personen in den Rathäusern sind Angestellte. Beide Grupen besetzen meistens die selben Stellen, wobei viele Beamte einen FH-Abschluß haben. Die Beamten haben ein niedrigeres Einkommen (durch Kürzungen und Nullrunden) und eine deutlich erhöhte Arbeitszeit im Gegensatz zu den Angestellen. Hierüber sollte sich Bild mal informieren, bevor so ein Blödsinn geschrieben wird. Vieleicht wird auf der falschen Gruppe rumgehackt, wobei es sicherlich auch die faulen Beamten gibt, aber halt genau wie die faulen Angestellten.
Kommentar ansehen
03.07.2007 13:30 Uhr von müderJoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na sowas: Beamte sind doch schon immer etwas faul.
Da kommt denen das gerade recht.
Kommentar ansehen
03.07.2007 14:36 Uhr von NemoC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wok! Damit Beamte diese, wie du es nennst "fürstlichen Pensionen" bekommen, wird ihnen ja vorher ein ganzes Stück vom Lohn abgezogen.
--->Also haben sie erst ein niedrigeres Einkommen als Angestellte und im Endeffekt wiederum eine bessere Altersversicherung. Ich persönlich halte das für ziemlich gerecht.
Kommentar ansehen
03.07.2007 15:48 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das aufstehen: zum pause machen war aber auch lästig
Kommentar ansehen
03.07.2007 15:50 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es jemand verdient dann berliner Beamte! Schön Bubu machen und bloß kein Unsinn anstellen.

Bei so manches was man aus Berlin hört, kann nur völlige Übermüdung schuld sein. :o)

Wowi geht zum Konzi während türkische Faschisten durch brandenburger Tor marschieren.

Ein hoch auf den Untergang von mir aus! *g*
Kommentar ansehen
03.07.2007 17:32 Uhr von Talena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... also ich weiss nur, dass mir durch Erhöhung der Arbeitszeit und Kürzung/Streichung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld in den letzten Jahren effektiv 10% (!!) Gehalt einfach mal weggestrichen wurden. An eine reale Gehaltserhöhung (sprich über der Inflationsrate) kann ich mich gar nicht erinnern. Dazu arbeite ich in Schichten und am Wochenende, durch Personalknappheit auch mal bei Wochen mit Feiertagen ohne den zusätzlichen freien Tag (ich meine: wenn ich durch einen Feiertag eigentlich 3 freie Tage haben sollte, kann ich trotzdem nur 1 oder zwei frei nehmen). Mein Überstundenkonto platzt aus allen Nähten ohne Chance auf Abbau. Wenn ich meine Schicht arbeite, dann kann es gut sein, daß ich nicht einmal 10 Minuten zur Ruhe komme oder mir in aller Hast ein Brötchen einschieben muss, damit ich überhaupt was zu Essen bekomme (wobei das immer häufiger der Fall ist). Und über das, was ich für Nacht- und Wochenendschichten dazu bekomme, lachen mich meine in der freien Wirtschaft arbeitenden Bekannte schon lange aus.

Aber mir geht es gut... ich bin ja Beamtin.

(Zur Klarstellung: Ich liebe meinen Job und möchte nicht tauschen. Aber wenn ich hier das ganze Geläster über "die Beamten" lese, dann sollten die Schreiber doch mal differenzieren. Es gibt solche und solche Beamte)
Kommentar ansehen
03.07.2007 17:40 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun auch Mittags: Tja, die meisten gehen tagsüber zur Arbeit um halt zu Arbeiten. Was soll ich da schlafen. Das ist nur vertane Zeit.
Schlafen kann man anschliessend zu Hause.
Aber die Beamten sind halt anders.
Früher wurden diese zur Mittagszeit wach um zu essen. Nun können sie halt durchschlafen.
Kommentar ansehen
03.07.2007 18:40 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wichtige Meldung! Ich war bisher davon ausgegangen, daß Beamte immer nur zu Pausen wach werden!
Kommentar ansehen
03.07.2007 23:39 Uhr von joerni18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Was ist bitte mit Schichtpersonal oder Bereitschaftspersonal! Denkt über diese Leute auch jemand nach?
Kommentar ansehen
04.07.2007 11:33 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll!! Jetzt dürfen die Penner auch noch offiziel schlafen.

Na so ein gesetzliches Nikerchen sorgt hoffentlich dafür, dass aber wenigstens dann die Behörden länger aufhaben.
Kommentar ansehen
04.07.2007 20:15 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist da die News? Ich denke das häufigste Wort, das in Zusammenhang mit Beamten gebracht wird, ist ohnehin "komatös" ;-)
Zur Ehrenrettung muß ich sagen daß - soweit dies in diesem Gesetzeswust überhaupt noch möglich ist - viele Beamte einen guten Job erledigen. Leider gibt es auch sehr viele scharze Schafe und Korinthenkacker die jede noch so hirnrissige Vorschrift auf Biegen und Brechen durchsetzen wollen, mit dem Gesetzbuch als Bibel.
Kommentar ansehen
07.07.2007 03:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum bekommt: den jeder Beamte pro Tag einen Underberg....? Damit wenigstens der/die Magen/Leber etwas zum Arbeiten hat >iro off<.
Tolle Sache.. vieleicht noch eine schöne Kammersängerin, die sie dann leise in den Schlaf singt...
Kommentar ansehen
07.07.2007 09:26 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: machen die Beamten beim Nickerchen auch die Nenster zu!

;-)

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?