02.07.07 22:12 Uhr
 969
 

Fußball: Ex-BVB-Spieler Guiseppe Reina wegen Betruges angeklagt

Ex-Bundesliga-Star Guiseppe Reina muss sich vor der Staatsanwaltschaft Dortmund wegen Betruges rechtfertigen. Er soll zu Unrecht 3.700 Euro vom Arbeitsamt bezogen haben.

Nun wurde der 35-Jährige angeklagt, da er von seiner Versicherung noch Verletztengeld bekam. Reina verwies dabei jedoch auf einen Fehler seines Rentenberaters und überwies die eingestrichenen 3.700 Euro zurück zur Bundesagentur für Arbeit.

Reina beendete seine Profikarriere mit Knieproblemen und spielte in seiner Laufbahn als Profifußballer bei Dortmund, Arminia Bielefeld und Hertha BSC Berlin. 2002 wurde er mit Borussia Dortmund sogar deutscher Meister.


WebReporter: BlauerLotos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Spiel, Spieler, Borussia Dortmund, Betrug
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2007 21:24 Uhr von BlauerLotos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So schnell kann es gehen! Hat man ja schon oft gehört sowas. In der Quelle steht was von Trainerumschulung. Vielleicht sehen wir diesen Risikospieler nochmal auf der Trainerbank?
Kommentar ansehen
02.07.2007 22:19 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum bekommt ein ehemaliger profi überhaupt geld vom arbeitsamt...die haben doch beileibe genug kohle. vor allem aber bekommt er ja invalidenrente vom dfb. bei meinen eltern in der nachbarschaft wohnt ein ehemaliger fck-profi, der wegen einem kreuzbandriss nicht mehr spielen kann. der bekommt eine dicke rente vom dfb und lebt mal richtig gut....
Kommentar ansehen
02.07.2007 22:31 Uhr von Striker_rebirth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
völlig beknackt: Wenn irgendwem irgendwo ein Fehler unterläuft und er es dann selber korrigiert ist die Sache doch gelaufen.
Vatter Staat wittert wieder das Geld.
Zum Kotzen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?