02.07.07 16:13 Uhr
 8.794
 

Soest: 26-Jähriger vergewaltigte Nachbarin und beging anschließend Selbstmord

In der Nacht von Sonntag auf den heutigen Montag hat in Soest (Nordrhein-Westfalen) ein 26 Jahre alter Mann einer Nachbarin im Fahrstuhl aufgelauert. Er bedrohte sie mit einer Waffe und sie musste ihm in seine Wohnung folgen.

Dort angekommen vergewaltigte der Mann die 19 Jahre alte Frau. Einige Zeit später konnte die Frau die Wohnung wieder verlassen. Er soll zu ihr gesagt haben: "Wenn du die Polizei rufst, bin ich bereits tot."

Kurz darauf stürzte sich der Täter vom Dach des Hauses, das sieben Stockwerke hoch ist. Der Mann überlebte nicht. Er hatte bereits Vorstrafen wegen versuchter Tötung und Vergewaltigung auf dem Konto.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Selbstmord, Nachbar, Soest
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2007 16:17 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow. So ein besch******r Wi**ser...
Wollte vorher einfach nochmal eine mitnehmen, oder was? Meine Güte. Das ist krank.
Kommentar ansehen
02.07.2007 16:37 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: und wieder einmal zeigt sich was passiert wenn man solche "menschen" wieder freilässt. wenigstens ist er jetzt tot.
Kommentar ansehen
02.07.2007 16:49 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank sowas: In der Sparte drei Nachrichten über Vergewaltigungen hintereinander...
Was ist nur mit unserer Welt los? Gibt es mehr solcher Taten oder bekommen wir nur mehr davon mit?

Grüße
Kommentar ansehen
02.07.2007 16:51 Uhr von Striker_rebirth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry-: Täterschutz ist in Deutschland nunmal wichtiger als Opferschutz.

Wen interessiert das Opfer? der Name ist nach 2 tagen aus den Nachrichten verschwunden, muss es halt sehen wie es klarkommt.
Aber der Täter steht halt ständig im Mittelpunkt und muss 4 Jahre, oh verzeihung, ich meine natürlich wegen guter Führung 2 Jahre, auf seine reintegration in die Gesellschaft vorbereitet werden. Damit er schnell wieder einen Job findet und sich wieder wie früher fühlen kann, bis er halt mal wieder Lust bekommt. Dann geht er halt 8 Jahre, oh Verzeihung, wegen guter Führung 5 Jahre, in den Knast und wird wieder vorbereitet auf die reintegration.

Das Opfer ist halt im Arsch, Leben kaputt und so, interessiert nicht.

Wer Ironie findet darf sie behalten.

btw. "Einige Zeit später konnte der Frau die Wohnung wieder verlassen."
hä?
Kommentar ansehen
02.07.2007 17:46 Uhr von Winnabow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@striker: einige zeit später, nachdem er fertig mit ihr war...


@news:
wie krank ist denn sowas? das opfer wird so fertig sein für die nächsten jahre dass sie sich gleich hinterherschmeißen kann wenn sie einen zusammenbruch erleidet beim nächsten typen der sie anfasst (partner, nicht vergewaltiger)
Kommentar ansehen
02.07.2007 18:33 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um es mal ganz rational zu sehen: Wenigstens müssen wir als Steuerzahler nicht mehr seinen Gefängnisaufenthalt bezahlen.

Das Leid der jungen Frau lindert dies natürlich nicht.
Kommentar ansehen
02.07.2007 18:50 Uhr von LullabyOverdose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
26 Jahre? Erst 26 Jahre alt, und schon vorbestraft wegen versuchter Tötung und Vergewaltigung .... aha ... und dann ist der auf freiem Fuß? Bestimmt ist er auch pünktlich zur Verhandlung gekommen ... dann noch gute Führung ... einfach nur asozial.

Mein Beileid dem Opfer. Würde endlich mal wieder härter gegen sowas angegangen werden, würde es nicht immer wieder solche tragische und vermeidbare Verbrechen geben°!°
Kommentar ansehen
02.07.2007 19:04 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rawon: keines der beiden extreme ist lobenswert...
Kommentar ansehen
02.07.2007 20:08 Uhr von theraser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Traurig dass sowas in meiner Nachbarstadt, wo ich zur Schule gehe passiert...Naja, es gibt immer verrückte oder wie man auch immer man sie bezeichnen möchte...
Kommentar ansehen
02.07.2007 20:19 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für manche Verbrechen sollte man lebenslänglich ohne Möglichkeit einer Bewährung oder Begnadigung einführen! Ohne Ermessensspielraum für verweichlichte Richter: schuldig = lebenslang!
Kommentar ansehen
02.07.2007 20:47 Uhr von c182skylane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nothing: "Ohne Ermessensspielraum für verweichlichte Richter: schuldig = lebenslang!"
Dann ist da noch das Strafgesetzbuch mit Paragraph 57... das hängt nicht nur am Richter.
Kommentar ansehen
02.07.2007 21:30 Uhr von memo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank: Das Mädchen kann einem unendlich Leid tun! Sowas wünscht man sich seinem schlimmsten Feind nicht.

Für mich ist es aber auch offensichtlich, dass der junge Mann einen ziemlich heftigen Dachschaden hatte, kein normal denkender Mensch mit ansatzweise Mitleid oder Gewissen würde so etwas tun. Von daher ist eigentlich der Richter an den Pranger zu stellen, der ihn nicht direkt für mehrere Jahre eingebuchtet hat. Die laschen Gesetze tun noch ihr übriges, quasi die Kirsche auf dem Sahnehäubchen...


P.S.: An alle "Türkei nicht in die EU"-Schreier: Bitte, denkt das nächste mal wenigstens an diese News, um zu merken wie schwachsinnig euer Geschrei ist
("Scheiß Gesetze" ---> hier nicht besser!
"Geographisch nicht passend"---> an Zypern denken! "Unterdrücken Minderheiten" ---> Gibt es überall, außerdem gibt es auf der Welt tausende von Menschen aus der Unterdrückungs- und Vergasungszeit von Deutschen, die noch leben und davon berichten, also nicht lange her)
Kommentar ansehen
02.07.2007 22:15 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man könnte: echt meinen dass nur noch bekloppte rumlaufen....vor allem sexualstraftaten und gewaltexzesse nehmen in letzter zeit dermaßen zu....
Kommentar ansehen
02.07.2007 22:24 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
c182skylane: Ich rede ja nicht vom Straferlass an und für sich, sondern davon, dass für solche Sachen einfach eine absolute Strafandrohung sein sollte, etwa entsprechend dem § 211. Nicht "Strafe bis zu..." sondern "die Strafe ist xx Jahre". Ohne wenn und aber.
Kommentar ansehen
02.07.2007 22:32 Uhr von der da...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wiedermal tolles prinzip: wenn es geschiht dann hart bestrafen anstatt dafür sorgen das es nicht passiert indem man rausfindet wie es zu so etwas kommt
ihr seid erbärmlich
schade um die die es durch eure ignoranz trifft
Kommentar ansehen
02.07.2007 22:34 Uhr von Onlinehorst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat er sein opfer etwa getötet ? oder warum findet es jeder toll, daß er jetzt tot ist ?
ist es wirklich schlimmer vergewaltigt zu werden als tot zu sein ?
wenn ja, sollte man dann vielleicht vergewaltigungsopfer töten, damit sie nicht so sehr leiden müssen ?
ist ja bei verletzten tieren oft auch so.
Kommentar ansehen
02.07.2007 22:54 Uhr von Biloygon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heftig: Das geht garnicht!! Krasses Arsch! Das Mädchen tut mir leid!!
Kommentar ansehen
03.07.2007 06:44 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Feigling, mehr ist nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
03.07.2007 12:33 Uhr von bigtwin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ist das jeder, der auch nur annähernd verdächtig erscheinen könnte, ein Terrorist zu sein, wird beschattet und wenn sich der Verdacht erhärtet, er könnte etwas vorhaben, weggesperrt, aber diejenigen, die schon straffällig geworden sind, laßt man laufen - toll. Schon mal darüber nachgedacht, daß man Vergewaltiger grundsätzlich als nicht therapierbar einstufen sollte, da sie bereits einmal die Hemmschwelle überschritten haben. Gerade diese Hemmschwelle, die uns vom Tier trennt...
Kommentar ansehen
03.07.2007 15:52 Uhr von LadyWanda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie weit muss man(n) kommen, um SOWAS zu tun?: wie angeknackst, wie kaputt muss ein Mensch sein, um so weit zu kommen, zu glauben, dass er nur durch Gewalt oder durch das Sich-Auslassen an Schwächeren sexuelle Erfüllung findet? Bitte versteht mich richtig: ich plädiere hier nicht für den Täter. Und ich finde, dass Vergewaltigung IMMER eine Schweinerei ist - genau so wie Zwangsprostitution. Aber ich finde es absolut nicht verwunderlich, dass so etwas zum "Normalfall" wird in einer Gesellschaft, in der der Mensch von allen Gebrauchsartikeln am leichtesten zu ersetzen ist. Überall - egal ob am Arbeitsplatz, in der Schule oder in staatlichen Institutionen wie : Bundeswehr, Agentur für Arbeit, Finanzamt, Hartz-IV-Behörde... scheint die Hauptbestrebung die zu sein, Menschen systematisch ihrer Würde und ihres Selbstwertgefühls zu berauben. Die Kehrseite ist das steigende Gewaltpotenzial. Ein Mensch der kein Selbstwertgefühl mehr hat ist auch nicht in der Lage den Wert eines anderen Menschen zu erkennen. DAS ist unter anderem die Konsequenz aus Turbokapitalismus und Globalisierungswahn.... es ist manchmal verdammt schwer, da noch gegen zu steuern...
Kommentar ansehen
03.07.2007 18:30 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anstand: Wenigstens hatte er noch soviel Anstand,sich selber das Gas abzudrehen diese kranke Hirn.
Kommentar ansehen
03.07.2007 23:48 Uhr von Onlinehorst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ LadyWanda: endlich mal jemand, der ned immer gleich ohne das hirn anzuschalten rumprollt.
Kommentar ansehen
04.07.2007 11:58 Uhr von stolpermausi12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er war krank: Da ich diesen menschen persönlich kannte,kann ich sagen das er krank war,er litt an narzissmus.er hatt lange dagegen angekämpft aber verloren.noch ist unbekannt wie es zu dieser kurzschlussreaktion kam.Zum dem ist dem engsten freundeskreis bekannt das er selbst als kind missbraucht wurde und seine seele angegriffen und kaputt war.niemand kommt als straftäter auf die welt,er wird so gemacht.
Kommentar ansehen
04.07.2007 12:54 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beileid: Dem Opfer, die deutsche Justiz ist nicht gut. Wieso sass der nicht im Knast?
Kommentar ansehen
04.07.2007 13:05 Uhr von DER WEISER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALo Doischlan alo guck dem an: Jets ich will sagen was darf ich, ok gut.
Ich sagen schipäter mein Schef mir rufen.
Sonscht er Sauer und schpring dem Fenschter runta. Des komisch Volk, yaa.

Ich nachher komen und eine geben, niks wird schilim keine Angischt haben be, a.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?