01.07.07 16:10 Uhr
 164
 

Mauteinnahmen im ersten Halbjahr um zehn Prozent angestiegen

Laut dem Nachrichtenmagazin "Focus" stiegen die LKW-Mauteinnahmen im ersten Halbjahr um zehn Prozent auf 1,6 Milliarden Euro an. Dies geht aus Hochrechnungen des Bundesamts für Güterverkehr hervor.

Die elektronische Maut wurde zum 1. Januar 2005 eingeführt.

Im ersten Halbjahr 2005 und 2006 betrugen die Einnahmen 1,4 und 1,5 Milliarden Euro. Die Hochrechnung für das Jahr 2007 sagt Einnahmen von 3,3 Milliarden Euro voraus.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2007 17:09 Uhr von bluecaps
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit anlaufschwierigkeiten die spd (unter schröder) hat es ja seinerzeit nicht gebacken gekriegt. wie man jetzt sieht, scheint sich die einführung der maut-gebühren aber durchaus zu rentieren, wenn man die sache kompetent angeht.
Kommentar ansehen
01.07.2007 17:38 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kann ja die 2. Ausbaustufe, die Ausweitung der Maut auf PKW, im nächsten Jahr eingeführt werden!

Ich kann mir nur noch nicht vorstellen, wie später dann die Maut für Fußgänger erfasst werden soll!
Kommentar ansehen
01.07.2007 17:51 Uhr von malindi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer dieser ärger mit den mauts: am besten einen umweg machen.... tzzzzz
Kommentar ansehen
01.07.2007 18:12 Uhr von Monty Cantsin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön: Die Einnahmen aus der LKW-Maut im kleinen Österreich stiegen 2005 auf 785 Millionen Euro. Allerdings haben die vermutlich weniger Betriebskosten zu verzeichnen.

Viel wichtiger als bloße Zahlen ist doch was machen wir mit den Einnahmen? Sind sie nur ein Blankoscheck für unsere Regierung zum Abkassieren, oder werden politischen Ziele zur Verkehrsreduzierung verfolgt? Wird die Maut als Steuerungselement genutzt um ökologisch sinnvollere Alternativen zu fördern, oder ist die Maut nur ein weiterer Baustein für den Staatshaushalt? Ich weiß es nicht, aber ich glaube mit den Einnahmen wird nicht der Schienenverkehr gefördert, der ökologisch sinnvoller wäre.
Kommentar ansehen
01.07.2007 18:43 Uhr von Meckeronkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Klar geht das Fußgänger zu erfassen, nicht gelesen, soll ja bald jeder nen RFID-CHIP implantiert bekommen, dann kann man schön abkassieren...

Nur wie macht man das dann mit Leuten aufm Laufband?
Wird dann teuer... ;)
Kommentar ansehen
01.07.2007 19:19 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meckeronkel: Mach Dir mal keine Sorgen!

Die kriegen uns schon!
Kommentar ansehen
08.07.2007 18:11 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bald: kommt die PKW Maut...alles andere wäre unlogisch. Zahlen tun wir ja eh und die Politiker bekommen einen Freibrief!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?