01.07.07 10:46 Uhr
 378
 

Fußball: Matthäus will Bayern-Trainer werden

Lothar Matthäus, 150-maliger Ex-Nationalspieler, möchte nach seiner Entlassung beim österreichischen Meister Red Bull Salzburg schnellstmöglich wieder als Trainer arbeiten. Dafür schwebt ihm eine Rückkehr in die Bundesliga vor.

Das Traineramt würde er am liebsten bei seinem ehemaligen Arbeitgeber, dem deutschen Rekordmeister Bayern München, übernehmen. Matthäus wird mit den Worten zitiert, dass er sich den FCB schon zutraue, er habe ja nicht nur im Kindergarten trainiert.

Obwohl er bei allen bisherigen Trainerstationen nie einen Vertrag bis zum Ende der Laufzeit erfüllte, habe er überall "ein Fundament hinterlassen". Eine Tätigkeit als Manager schließt er jedoch kategorisch aus, er wolle "Trainer sein, sonst nichts".


WebReporter: computerschrotter
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Bayer, Trainer
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2007 01:51 Uhr von computerschrotter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott. Hoffentlich wird Matthäus niemals Trainer bei den Bayern. Ansonsten geht es steil bergab. Bis jetzt hat noch nichtmal ein 2. Liga Verein Interesse bekundet. Und dann will so jemand gleich den FC Bayern trainieren. Wenn dieser Fall jemals eintritt, dann gehen in München die Lichter aus.
Kommentar ansehen
01.07.2007 11:12 Uhr von stalkerEBW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich würd es ihm schon zutrauen! vielleicht sollte er nicht gleich in bayern anfangen aber in der 1. liga würde er sich bestimmt gut machen
Kommentar ansehen
01.07.2007 11:41 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Matthäus will viel, wenn der tag lang is

und es war nicht wirklich eine Entlassung bei Red Bull Salzburg, sondern mehr ein gegenseitiges Einverständnisses zur Auflösung des bestehenden Vertrages.
Kommentar ansehen
01.07.2007 11:43 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Och Lothar Ich wäre auch gerne Trainer beim FC Bayern. Schon alleine wegen des monatlichen Schecks...
Aber bevor Matthäus bei den Bayern Trainer werden kann müsste er schon erstmal woanders irgend was Zählbares erreichen. Ein paar abgebrochene Kurzauftritte im Ausland in der Bewerbung sind für den Stuhl eindeutig zu wenig.
Und - äh, Manager? Sorry, aber alles andere als ein "Nein" von Lothar auf diese Frage wäre absurd gewesen. Für den Posten braucht man Kenntnisse in Betriebswirtschaft und ein deutlich höheres geistiges Potential als das eines Lothar Matthäus.
Und auch wenn sich die Wogen wohl inzwischen einigermaßen geglättet haben, wie sagte doch FCB-Manager Uli Hoeneß vor einigen Jahren so schön: "Solange Karl-Heinz Rummenigge und ich etwas beim FC Bayern zu sagen haben, wird der bei diesem Verein nicht mal Greenkeeper im neuen Stadion."
Kommentar ansehen
01.07.2007 12:25 Uhr von gfn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besoffen können die vom Vorstand garnicht weren das die den einstellen :D
Kommentar ansehen
01.07.2007 17:49 Uhr von meycie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lest doch mal richtig: der loddar hat nur gesagt das er ,,am liebsten" den FC Bayern tranieren würde. Und das wollen doch so gut wie alle Trainer(kann ich als Bayernhasser zwar nicht nach vollziehen ;-) ) Einen 1.Liga Klub würde ich ihm auch zutrauen. eine Einstellung ist auf jeden Fall nicht so riskant wie einen Co-Trainer zu befördern
Kommentar ansehen
01.07.2007 18:04 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: könnte er sich hochdienen, wenn er als Platzwart anfängt!
Kommentar ansehen
01.07.2007 20:55 Uhr von lawrenson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lothar Matthäus: ist als Fußballer schon heute eine Legende.

Vielleicht wird er ja auch noch ein ganz grosser Trainer, wer weiss...

Alles Gute dann, Loddar...
Kommentar ansehen
02.07.2007 07:19 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich fänds net schlecht: wenn Hitzfeld mal weg ist wäre er vielleicht nicht mal so verkehrt -

v. a. wenn mal Rummenigge endlich weg sein sollte (und Uli auch - was aber schade wäre)

er gehört zum FCB - er ist eine FCB-Legende
Kommentar ansehen
02.07.2007 11:38 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichtmal ich, der den FC Bayern überhaupt nicht mag, würde denen den "Loddar" als Trainer wünschen.

Als Spieler war er vielleicht gut, außerhalb des Platzes gibt er meiner Meinung nach aber nur sehr viel gequirltes Irgendwas von sich ;)
Seine Erfolge als Trainer sind eigentlich auch nicht der Rede wert...
Ich denke, "Trainer in der 1. BL" sollte er erstmal abhaken, wird er aber nicht, im Gegenteil, er wird sich weiterhin bei jeder Bundesliga-Trainerentlassung selbst ins Gespräch bringen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?