01.07.07 10:20 Uhr
 203
 

Herford: Etwa 2.500 Demonstranten protestieren gegen Neonazis

Am gestrigen Samstag protestierten in Herford (Nordrhein-Westfalen) etwa 2.500 Demonstranten gegen eine Versammlung von rund 120 Neonazis.

Die zwei Kundgebungen gegen die Rechten hatten Parteien, Gewerkschaften und Kirchen initiiert.

Bei den Veranstaltungen kam es nicht zu Ausschreitungen, der Straßenverkehr wurde allerdings stark beeinträchtigt, so die Polizei.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Neonazi, Demonstrant
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2007 10:57 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demonstranten: demonstrieren.
Protestanten protestieren. Punkt-Aus
Kommentar ansehen
01.07.2007 11:25 Uhr von King Kobra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: haben die gegen Demostranten nix besseres zu tun?
Kommentar ansehen
01.07.2007 13:51 Uhr von glasyx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Schwachsinn? Warum sollten alle zu Hause sitzen und alles so hinnehmen?

[...,keine aufrufe zur gewalt, aiolos]
Kommentar ansehen
01.07.2007 17:45 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar, das alle zur gegen Demo starten.Selbst Gewerkschafts-
bosse haben einiges zu verlieren ( 100 000 € pro Monat)
Und genug Poltiker sitzen auch schon unter denen.
Die Kirche darf natürlich nicht fehlen,was die so im Mittel-
alter getrieben haben,übertrift die Nazis um so einiges.
Kommentar ansehen
01.07.2007 20:44 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mad_justice: "Die Kirche darf natürlich nicht fehlen,was die so im Mittel-
alter getrieben haben,übertrift die Nazis um so einiges."

Jetzt übertreibe mal nicht. Die Ideologie der diversen Kirchen ist bei weitem nicht so abscheulich wie die der Nazis. Der industrielle Massenmord ist eine Erfindung der Nazis, nicht der Kirche. Außerdem hat es die Kirche nicht geschafft, in nur zwölf Jahren so viele Menchen umzubringen.

Ich weiß, worauf du hinauswillst, aber der Vergleich Kirche (im Mittelalter, also schon eine Weile her) zu Nazis, der hier die ganze Zeit gebracht wird, ist totaler Unfug. Wenn überhaupt, wäre ein Vergleich mit diversen kommunistischen Diktaturen angebrachter. Wobei mir dieses Vergleichen von Verbrechen generell auf den Keks geht.
Kommentar ansehen
08.07.2007 18:04 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegendemo: schon merkwürdig das bei einer Gegendemo immer mehr Leute Teilnehmen als an der Nazisdemo...das sollte den Nazis doch zu denken geben! Wenn die denken könnten...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?