29.06.07 14:45 Uhr
 137
 

Russland: Gazprom erwirbt ehemals regierungskritischen TV-Sender

Wie dem Jahresbericht von Gazprom zu entnehmen war, hat der einst staatliche und bis heute regierungsnahe Energiekonzern nun 100 Prozent Anteile am russischen TV-Sender NTV erworben. Im Jahr 2005 gehörten ihm bereits 69 Prozent der Anteile.

Der Sender war als regierungskritisch einzustufen. Allerdings nahm der Einfluss des Kremls seit 2001 zu, als die Justiz den damaligen Unternehmensleiter Gussinski wegen der Unterschlagung von Geldern anklagte. Dieser flüchtete daraufhin nach Spanien.

Die Hoffnungen auf unabhängige Berichterstattung des TV-Senders wurden auch 2004 weiter zunichte gemacht, als eine ehemalige Mitarbeiterin von Staatsoberhaupt Wladimir Putin in die Unternehmensführung eingebracht wurde.


WebReporter: las.
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Russland, Sender, Gazprom
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2007 22:03 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon wieder? Welche unabhängigen russischen Medien bekommt man überhaupt noch? Anscheinend sehr wenige...
Kommentar ansehen
29.06.2007 22:07 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen Meinungsfreiheit, die Putschinkis versuchen doch jetzt schon die Opposition so klein wie möglich zu halten.
Kommentar ansehen
30.06.2007 15:48 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Russland: kann man wohl nur diktatorisch regieren. Mit der Demokratie gehts da den Berg richtig hinunter. Soll man sich drüber aufregen oder wegschauen?
Kommentar ansehen
03.07.2007 01:42 Uhr von AlexXxZeroOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? ich meine die qualität des fernsehens ist nur gestiegen! Ich finde meinen präsidenten toll! dreckige Neonazis grüne und kommnisten!
Das ist die opposition! Ich kanns nur beführworten, wenn ich mist lesen will lese ich westliche medien antirussische propaganda, weiß nicht wer die leitet der hat aber angst vor Putin^^. Wie dem auch sei ich bin froh darüber gasprom ist gut! Wenigstens gibt es keien massenverblödung mit prominews in nachrichtensendungen :D oder sowas wie kulturfernsehen hat nur ARTE aber nicht zdf und so, bildungs tv wie Rambler in deutschland gibt es nur den amipropagandasender N24 der ist sehr witzig mitlerweile glaube ich auch busch ist ein heiliger genauso wie sharon!
regards

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?