29.06.07 13:11 Uhr
 678
 

Antalya: Nachrichtensperre zum Fall Marco wurde jetzt gerichtlich verfügt

Wegen des enormen Interesses der Öffentlichkeit haben die letzten Tage zahlreichen Kamerateams aus Deutschland live vor dem Gefängnis gesendet. Dies wurde jetzt von einem Gericht verboten und eine generelle Nachrichtensperre verhängt.

Der Generalstaatsanwalt argumentierte dies damit, dass seine Rechte als Minderjähriger nicht beschnitten werden dürften.

Der 17-Jährige ist wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch an einer 13-jährigen britischen Schülerin angeklagt (SN berichtete mehrfach).


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Antalya
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2007 12:07 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Fall sorgt bereits für internationale Beachtung, da sich neben dem Bundesaußenminister auch die Bundeskanzlerin eingeschaltet hat.
Kommentar ansehen
29.06.2007 13:17 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gott sei dank: er hat zwar einen fehler gemacht, als er das kind vergewaltigt hat, aber das enorme medieninteresse ist doch wahrscheinlich mindenstens genau so belastent für den täter.

mir persöhnlich geht es am arsch vorbei, aber da die fakten klar gegen ihn sprechen soll er seine strafe von 8 jahren absitzen, wenn möglich auch in deutschland, da sonst eine spätere soziale einzugliederung in die gesellschaft schwerer ausfallen würde.

und wieso sich die merkel hinter einen kinderschänder stellt ist mir schon suspekt.
Kommentar ansehen
29.06.2007 13:26 Uhr von kairai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: Die Verleumdung ist in § 187 StGB folgendermaßen definiert:

„Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

Der objektive Tatbestand des § 187 StGB im engeren Sinne entspricht dem des § 186 StGB (Üble Nachrede).


Außerdem ist der Täter so lange unschuldig bis die Schuld bewiesen ist. Bis jetzt ist seine Schuld nicht bewiesen, ergo er ist kein Kinderschänder.
Kommentar ansehen
29.06.2007 13:32 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kairai: da sagt aber das opfer und die eltern das opfers was anderes, zumal es sogar hotelgäste gab, die schreie das mädchens an dem abend gehört haben.

man sollte der türkischen justiz vertrauen, das sind keine unmenschen, jeder mensch sollte gleich behandelt werden, da können wir deutschen bei der türkei auch keine ausnahmen machen.
Kommentar ansehen
29.06.2007 13:34 Uhr von glasyx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das geht zu weit: geht´s noch?
Seit wann darf man denn bitte die Pressefreiheit einschränken, und dann auch noch so extreem?
Und die wollen ein Rechtsstaat sein?
Kommentar ansehen
29.06.2007 13:39 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Pinok: Der Justiz eines Staates, der die Pressefreiheit derart einschränkt, sollte man grundsätzlich nicht trauen. Dieser Fall von Rechtsbeugung ist ja bei weitem nicht der einzige.

Journalisten wurden u.a. zu hohen Geldbußen oder Gefängnisstrafen verurteilt, weil sie die Wahrheit über Armenien veröffentlicht hatten.

Und so einer Justiz soll man Vertrauen schenken?
Kommentar ansehen
29.06.2007 13:42 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JCR: Nachrichtensperre ist etwas ganz normales und hat nichts mit dem Abschaffen der Pressefreihiet zu tun.
Kommentar ansehen
29.06.2007 13:44 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: Das "Kind" sagt nicht, das es eine Vergewaltigung gegeben hätte, ich habe auch den Eindruck, du kennst dich nicht so gut mit Mädchen aus und weißt nicht, wie wütend sie werden können, wenn sie ihre Ziele aufgrund von Dämlichkeit anderer nicht erreichen können. Ich gehe davon aus, wenn die beiden zusammen geschlafen hätten, wie es in etwa ihren Vorstellungen entsprach, dann hätten wir kein Sterbenswörtchen davon gehört. Oder meinst du 13 jährige würden nie und nimmer daran denken, mit einem Jungen schlafen zu wollen.
Kommentar ansehen
29.06.2007 13:44 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übrigens Pinok: Der Vorwurf der Vergewaltigung deckt sich ja nicht einmal mit der Aussage des mutmaßlichen Opfers (mit keiner der drei Versionen, um genau zu sein), in welchem Hetzblatt hast du das denn wieder aufgeschnappt?

Eine der Erzählungen des Mädchens erfüllt allenfalls den Tatbestand der Nötigung, das ist ein Unterschied.
Kommentar ansehen
29.06.2007 13:54 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ holylord: Wie gesagt, es gibt auch andere Fälle, die mit einer Nachrichtensperre wirklich nichts mehr zu tun haben, sondern vielmehr mit Repressalien gegen unerwünschte Journalisten.
Kommentar ansehen
29.06.2007 13:56 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JCR: mit den armeniern hast du natürlich recht, wegen marco müssen wir das gerichtliche verfahren abwarten.

ich hoffe wirklich, dass er sie nicht missbraucht hat, aber in den medien stand es ja schon öfters.
angeblich soll er ja gewaltsam und vollkommen alkoholisiert ins hotel eingedrungen sein und sich ohne einverständniss des mädchens auf sie gelegt haben und....
es kam zwar nicht zu einem geschlechtlichen akt, allerdings zu einer art petting, irgenndwann ging es dem mädchen so weit, dass sie keinen ausweg ausser schreien gehabt hat...

das ist meine aufgenommene art des tathergangs, vielleicht wird die sache ja straffmildernt ausfallen, da er alkoholisiert war.

in deutschland würd so eine tat keinen interessieren, da muss ich mir doch die türken loben.
Kommentar ansehen
29.06.2007 14:37 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinok: Also ich muß mich schon sehr wundern, was du hier für ein Bild erzeugst. Ist jemandem bekannt, ob sie im gleichen Hotel untergebracht waren? Das klingt ja schon fast wie ein Amoklauf, wo er unter Filmriss leidet. Von einem Promilletest war ja auch nicht die Rede, er wurde ja auch nicht unmittelbar verhaftet, sondern erst nächsten oder übernächsten Tag. Wir wissen auch nicht genau, was das für ein Schrei war, hast du schon einmal daran gedacht, das es ein Schrei aus Wut war, um sich für sein Versagen zu rächen? Immerhin waren ja wohl auch noch andere Personen im Zimmer.
Kommentar ansehen
29.06.2007 14:39 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@glasyx + @JCR: @glasyx
beim G8 gipfel weiß man auch nicht was hinter den mauern alles besprochen wird. da dürfen auch keine jounalisten rein. gibt es da keine pressefreiheit?

@JCR
Lassen wir doch armenien aus dem spiel. jemanden schuldig zu nennen heißt noch lange nicht, das er schuldig ist(in bezug auf die türkei).

"Wie gesagt, es gibt auch andere Fälle, die mit einer Nachrichtensperre wirklich nichts mehr zu tun haben, sondern vielmehr mit Repressalien gegen unerwünschte Journalisten"
Ja aber ich glaube, dass das hiergerechtfertigt ist. da es sich, wie im text bereits erwähnt, um einen minderjährigen handelt.
Kommentar ansehen
29.06.2007 14:41 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe: soetwas passiert keinem ausländer in deutschland. den dann ist der junge bestimmt ein unmensch hoch 5
Kommentar ansehen
29.06.2007 14:54 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@edi83: Den letzten Beitrag habe ich nicht ganz verstehen können, kannst du ihn näher erläutern?
Kommentar ansehen
29.06.2007 15:04 Uhr von bluecaps
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das verhängen einer nachrichtensperre ist in diesem fall völlig unangebracht und wird auch kaum dazu beitragen, dass der junge sich besser fühlt, eher im gegenteil.

insgesamt unterstreicht der ganze vorgang, also das inhaftieren eines vermutlich unschuldigen und jetzt die unangebrachte nachrichtensperre einmal mehr, wie weit die türkei noch von rechtsstaatlichen standards entfernt ist, wie sie in der eu (meistens) selbstverständlich sind.
Kommentar ansehen
29.06.2007 15:59 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachrichtensperre? Bedeutet das jetzt, es werden keine weiteren Versionen des Tathergangs, neben den 2-3 bisherigen, in die Welt gesetzt?

Vielleicht besser so. Man blickt überhaupt nicht mehr durch wer, wie und wo. Erst hies es, die 13-jährige wäre mit sexuellen Handlungen einverstanden gewesen, dann die Version, in der sie ihn nach ca. 15 minütigem Schlaf pötzlich auf sich gespürt, ihn weggestossen und eine "Flüssigkeit" irgendwo im Lendenbereich wahrgenommen hat. Dann war was von nem ärtzlichen Befund zu lesen, der mit V2 nicht in Einklang gebrach werden kann. Heute ist in einem Beitrag eines Users (pinok) zu lesen, dass sie geschrien haben soll und es mehrere Hotelgäste gehört haben wollen, was ich in den offiziellen (dt.) Medien noch nicht gelesen habe.

@pinok

"in deutschland würd so eine tat keinen interessieren, da muss ich mir doch die türken loben."

Darf man fragen, was du für ein Landsmann bist? Eine Quellenangabe für die Aufgestellte Behauptung wäre auch nicht übel.

Naja, eigentlich braucht man nur einen Blick auf die VK werfen und die Antworten erübrigen sich. ;-)
Kommentar ansehen
29.06.2007 16:56 Uhr von timeey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verdacht: Medienberichte jeder Zeitung schreibt anders das letzte wo ich gelesen habe in der Stuutgarter Zeitung, dass es nicht zu einer Sexuellen Tat gekommen sei, lediglich ein Orgasmus mehr aber auch nicht. Diese junge Dame oder Kind hätte ich auch für älter ausgegeben.

Aber was stimmt nun ??
Kommentar ansehen
29.06.2007 17:27 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@timmey: das ist ein ein widerspruch in sich, eine sexuelle handlung muss nicht gleich geschlechtsverkehr heißen...
Kommentar ansehen
29.06.2007 18:09 Uhr von dingeling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bluecaps: jaja du mit deiner eu lol


im fall madleine wurde übrigens auch ne nachrichtensperre ausgesagt....was sagst du jetzt dazu? biste baff oder?

doch nicht so unzivilisiert eine nachrichtensperre zu machen nich?


geh wo anders hetzen :)


das beste ich der satz "vermutlich unschuldig" lol

geht auch anders rum "vermutlich schuldigt"
Kommentar ansehen
29.06.2007 18:53 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja ein Land: das Leute einsperrt, weil deren Kinder versehentlich einen Stein einsteckt haben,was soll dazu sonst sagen.

Für mich bleibt der Junge weiter unschuldig bis 100% seine Schuld feststeht, und was sich der Staatsanwalt da einbildet ist eine Frechheit und ein Affront.... achso in der Eu hat so ein Land natürlich auch nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
30.06.2007 10:09 Uhr von ikebinz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachrichtensperre..... und @ Pinok so kann man natürlich auch von den ungerechtigkeiten der türkischen Justiz ablenken.

Da sollten "WIR" Deutschen jetzt mal an einem Strang ziehen und eine Urlaubssperre verhängen und somit unserem Landsmann helfen.
Ab sofort werden keine Urlauber mehr in Richtung Türkei abfliegen und so die Urlaubsgebiete lahmgelegt, da je eh der Grossteil der Urlauber dort aus Deutschland kommt.
Urlaube alle umbuchen in andere Länder, wo es auch schön warm ist und man sich erholen kann, denn wer braucht schon so ein Land, was die Menschenrechte mit Füßen tritt.
Laßt die bloß nicht in die EU !!!!!

Vielleicht lernt ja dann mal der Oberstaatsanwalt mit wem er sich da anlegt ;-)

Aber das bekommen wir Deutschen ja eh nicht hin, weil jeder nur an sich denkt, SCHADE EIGENTLICH.

[...]
Kommentar ansehen
30.06.2007 12:19 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ikebinz: bist du nazi oder was?

eine nachrichtensperre ist natürlich auch wegen urlaubern gut, denn nachrichten über marco tun dem türkischen terroristmus sicherlich nichts gutes.
Kommentar ansehen
30.06.2007 14:56 Uhr von DER WEISER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALö Türkei justiso Naschrischtemschiprerre bitte: avufheben, warum du Schuts geben dem seksualschitraftätar, ganse Welt muss wissen des hat ein doitsche, dreisen Jarre alte kind mädschen seksual misgebrauchen. Dem ganse Welt muss wissen das ma aufbasse vom doitschem turisten. Guck dem gehen in Thailan, Birasilye, Kenya, Romanya, offbas Girichelan dem au komm su euch, feschteck deinem Kinda. Ingilan und Portukal gucksch du, war einem doitsche au in Hotel, des bitte kontrol machen.

Doitsche bitte machen Urulaub in Doischlan niks in Türkei, wenn du bileiben weck dann fielmähr komm aus Ingilan, Ruslan und Israil, yaa. Dem mehr kultuvierte.

BITTE BILEIBSCH DU HIER DOISCHLAN
Kommentar ansehen
30.06.2007 16:58 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ehm: verfügt hier jemmand über gute kanackendeutsch kenntnisse oder kennt einen guten übersetzer im internet?

denn ich versteh den weisen nicht...

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?