28.06.07 15:49 Uhr
 606
 

Großbritannien: Zwei Trauernde schlugen Verkehrswächter brutal nieder

In der Londoner Gaststätte "Gardeners Arms" waren einige Menschen anlässlich einer Trauerfeier für den Soldaten James Cartwright (21 Jahre) zusammengekommen. Cartwright hatte im Irak bei einem Unglück sein Leben verloren.

Bei diesen sogenannten "Wakes" wird in der Regel viel Alkohol getrunken. Die Trauergemeinde hatte ihre Fahrzeuge rund um den Pub abgestellt. Ein Verkehrsordner verteilte während der Feier an nicht ordnungsgemäß abgestellten Autos Strafzettel.

Er wollte gerade eine weitere Verwarnung austeilen, da stürmten zwei Personen aus dem Pub und stürzten sich auf ihn. Mit einem Sturzhelm sollen sie mehrmals auf den Kopf des Mannes geschlagen haben. Dieser liegt jetzt mit Kopfverletzungen in der Klinik.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Verkehr, Trauer
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2007 18:11 Uhr von SpeblHst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder Engländer: Was haben die Engländer denn in ihren Köpfen wenn sie jetzt auch noch auf Ordnungshüter losgehen. England macht in der letzten Zeit einige Schlagzeilen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?