28.06.07 14:48 Uhr
 288
 

Gefundene Wildtiere nicht daheim aufpäppeln

Gerade in dieser Jahreszeit hat die Tierwelt ihren Nachwuchs zur Welt gebracht. Oft begegnet man den niedlichen kleinen Tierkindern in Park, Wald oder Garten und möchte ihnen etwas Gutes tun, sie zu Hause aufpäppeln. Das ist falsch.

Der deutsche Tierschutzbund warnt, gefundene Jungtiere sollten nicht sofort angefasst, sondern erst einmal beobachtet werden, ob die Mutter in der Nähe ist und die Situation sich von selbst klärt. Hilflose Jungvögel ohne Federn müssen ins Nest zurück.

Jungtiere, die vom Straßenverkehr gefährdet sind, sollten ins nahe Grün oder Gebüsch gebracht werden. Verletzte oder augenscheinlich verwaiste Tiere sind dem örtlichen Tierheimnotdient zu übergeben, sie werden später am Fundort wieder ausgewildert.


WebReporter: malindi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gefunden
Quelle: www.net-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2007 14:30 Uhr von malindi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer von den Lesen hat denn auch schon mal ein Tierkind gefunden und hat damit Erfahrung. Ich denke doch an die Urlaubszeit und das bekanntliche Aussetzen von Tieren.
Kommentar ansehen
28.06.2007 20:20 Uhr von xXShegoXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber mal ne frage nebenbei: ist es überhaupt erlaubt wenn so ein Tierkind zum beispiel in einer einfahrt liegt und am schlafen ist das dann jemand bei der polizei anruft die vorbei kommen und den pförster rufen der dann wiederum das tier erschießt obwohl es kerngesund ist?
Kommentar ansehen
28.06.2007 20:43 Uhr von Deichgraf17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Shego: Nein, das ist definitiv nicht erlaubt, der Förster verletzt damit eine seiner vielen Pflichten.

Ich habe bereits mehrere Wildtiere wieder aufgepäppelt, nur das auswildern wird dann sehr schwer, da einige Tiere sehr, sehr anhänglich werden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?