28.06.07 14:52 Uhr
 205
 

Schwiegersohn des ehemaligen ägyptischen Präsidenten Nasser gestorben

Ashraf Marwan, der umstrittene Schwiegersohn von Ägyptens verstorbenem Präsidenten Gamal Abdel Nasser, ist gestorben, berichtete die staatliche ägyptische Nachrichtenagentur in Kairo am Mittwoch. Marwan war 62 Jahre alt.

Englische Medien berichten, dass Marwan von seinem Balkon der Wohnung am St. James Park in London gefallen sei. Der plötzliche Tod von Marwan wirft jedoch Rätsel auf. Scotland Yard untersucht daher den Todesfall, hieß es weiter.

Oppositionelle in Ägypten forderten erst vor kurzem, dass Marwans vermeintliche Rolle als Doppelspion untersucht werden soll. Er spionierte angeblich für Israel, als Ägypten und Syrien 1973 Israel angriffen - es soll Akten geben, die das belegen.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Präsident
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2007 16:01 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja ciao: hättest du jetzt geschrieben welche automarke seine eltern fahren, hättest du jetzt schon hunderte von clicks. ;-)

zur news:
so ist es halt in england, mal hängt einer am baum,
http://de.wikipedia.org/...
mal fällt eine vom balkon (s.o.)
oder es baumelt einer am brückengeländer.
http://de.wikipedia.org/...

alles very strange in gb.

;-)
Kommentar ansehen
28.06.2007 16:04 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Faibel mit: ner Automarke kann ich leider nicht dienen. Vielleicht hatte er ja auch gar kein Auto. ;o)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?