28.06.07 15:31 Uhr
 867
 

Geld anlegen in Edelmetallen - so geht's laut "Finanztest"

Die Geldanlage in Edelmetallen ist für Laien mit einigen Kniffen versehen. Was man alles dabei beachten muss, hat nun das renommierte Verbrauchermagazin Stiftung Warentest in der Ausgabe für Juli unter "Finanztest" aufgeschlüsselt.

Die Ratschläge von Fachleuten sind eindeutig; man rät interessierten Anlegern, anstatt in Barren und Münzen lieber in Anleihen der Edelmetall-Fonds zu investieren, weil es einfach weniger kostet und ebenso sicher sein soll.

Anlage-Alternativen wären noch Silber- und Goldfonds. Die deutsche Börse bietet interessierten Anlegern spezielle Anleihen, sogenannt "Exchange Traded Commodities" (ETCs), die im Xetra-Handel auf Silber, Gold, Palladium und Platin erhältlich sind.


WebReporter: malindi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Finanz, Edelmetall
Quelle: www.net-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2007 15:23 Uhr von malindi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wer hat Vertrauen auf Anleihen von diversen Edelmetallfonds. Ich persönlich stehe Anleihen immer skeptisch gegenüber. Kann mich einer vom Gegenteil überzeugen. Da bin ich jetzt mal gespannt.
Kommentar ansehen
28.06.2007 15:37 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Depot statt Fonds: Noch interessanter finde ich diese Möglichkeit:

http://www.wertmetalle.com/...

Habs auch erst letzte Woche entdeckt.
Kommentar ansehen
28.06.2007 15:41 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Es gibt nicht nur Gold...
Und es muß auch nicht die Währung zusammenbrechen.

Man kann sein Geld auf dem Konto lassen und kaum was
bekommen.
Oder Festgeld Konto und ein bischen mehr.
Dann gäbe es z.B. noch Immobilien, machen aber nur Ärger.
Und dann die Aktien, kann viel einbringen oder auch
vernichten.
Also einen Teil in Metallen anlegen zur Sicherheit ist nicht
verkehrt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?