27.06.07 10:19 Uhr
 559
 

Bald werden alle Downloads bei der Berechnung der Charts berücksichtigt

Ende Juli werden sich die deutschen Singlecharts verändern. Nachdem in Großbritannien alle Downloads bereits mitgezählt werden, wird auch in Deutschland bald die Berechnung um Downloads von Liedern erweitert, die nicht physikalisch erhältlich sind.

Somit würde die Bestenliste "ein reales Abbild des Musikmarktes liefern". Die sogenannten "Digital-Only-Releases" werden ab dem 13. Juli mitgezählt. Die Labels müssen die Releases allerdings melden.

Die Regelung betrifft auch die Charts für Oldies und für Independent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Download, Charts, Berechnung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2007 10:36 Uhr von Wackel_Dackel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Charts: dann müssten auch die "illigalen downloads" mitgezählt werden, oder ?
Kommentar ansehen
27.06.2007 13:03 Uhr von glasyx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
joa: ich glaube auch das für vernünftige charts auch illegale loads mitgezählt werden müssten-was natürlich nicht geht...
Kommentar ansehen
27.06.2007 13:39 Uhr von Deichgraf17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Schritt in die richtige Richtung, so kommen vielleicht auch mal kommerziell weniger beachtete Musiker in den Genuss einer Chartplatzierung...
Kommentar ansehen
27.06.2007 14:50 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht net: da illegale downloads oft nur probehören sind und später einen kauf auslösen.
Kommentar ansehen
27.06.2007 15:55 Uhr von First PC Aid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wackel_Dackel: Ne, die werden sicherlich nur die legalen zählen (Musicload, Napster, etc.).
Kommentar ansehen
27.06.2007 16:35 Uhr von Tommy_Vercetti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: "geht net
da illegale downloads oft nur probehören sind und später einen kauf auslösen"
das meinste jetzt aber nicht ernst,oder?
Kommentar ansehen
27.06.2007 17:17 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein reales Abbild des Musikmarkts, weil nicht die Downloadzahlen sondern die Umsatzzahlen in dem Fall berücksichtigt werden. (Habe ich aus einer anderen Quelle erfahren.) Tausende kostenlose Downloads im Monat von Künstlern die NICHT von der GEMA vertreten werden, werden somit konsequent ignoriert.
Kommentar ansehen
28.06.2007 00:59 Uhr von SpeblHst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum? lieber kaufen sie sich selber hoch, denn es kann nicht sein das sie es einsehen das es auch anders geht
Kommentar ansehen
28.06.2007 01:04 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde aber auch: höchste Zeit, dass "neue" Medien berücksichtigt werden.
Kommentar ansehen
28.06.2007 02:20 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wem interessieren eigentlich noch die Charts? Wenn ich sehe was sich auf den ersten 5 Plätzen befindet, wird mir eh schlecht. Jaja. Jedem das Seine. :o)
Kommentar ansehen
28.06.2007 07:20 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@köpy: diese musik ist jeden cent wert !

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?