27.06.07 09:08 Uhr
 310
 

Stararchitekt Daniel Libeskind kommt an die Uni Lüneburg

Der New Yorker Stararchitekt Daniel Libeskind wird an der Leuphana-Universität Lüneburg lehren. Das teilten das niedersächsische Kultusministerium und die Leitung der Universität mit.

Die Veranstaltungen mit dem 61-jährigen Libeskind sollen im Wintersemester 2007/2008 beginnen, doch schon am Mittwoch wird Libeskind eine öffentliche Vorlesung an der Universität halten.

Weltweiten Ruhm erlangte der in Lodz geborene Libeskind unter anderem durch den Sieg in dem Wettbewerb um den Freedom Tower am New Yorker Ground Zero.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Uni, Lüneburg
Quelle: www.landeszeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2007 11:07 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Häßlich: Alle Gebäude von ihm sehen langweilig und uninspiriert aus. Ich finde ihn total überbewertet.
Kommentar ansehen
27.06.2007 12:46 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
egal, Hauptsache prominent: Gut für die Uni und die Studenten dieser Uni.
Kommentar ansehen
27.06.2007 13:39 Uhr von amacut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ cyrus: Ich finde das es mit der Architektur sich wie mit der Kunst
verhält! Alles rein subjektiv!

Jeder empfindet es anders, die einen lieben es, die anderen
hassen es. Dazwischen gibt es dann noch Leute die
Respekt für die Leistung aufbringen obwohl sie es nicht
mögen.


Und für die Uni ist es allemal gut!
Das ist doch die Hauptsache!

Lüneburg ist nicht weit weg, vielleicht schmuggel ich mich
da mal in eine Vorlesung ein... mal hören was der Herr
Stararchitekt so zu berichten hat!


ama, oder?
Kommentar ansehen
27.06.2007 18:33 Uhr von wolfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm, kenn den net: Ich glaub kaum, dass der ein 2-stöckiges McDonalds oder eine Großraumdisko entworfen hat... Insofern hat er mal nix drauf und seine gebäude kann er behalten... Son aufgeblasener Schnösel (kenn ihn übrigens net persönlich)!

*duckundweg* :)
Kommentar ansehen
02.07.2007 23:40 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum Disco: und Mcdoof? Er hat halt einen Namen und warum soll er nicht sein Wissen weitergeben?
Kommentar ansehen
03.07.2007 11:13 Uhr von wolfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: ja ich hab auch nen namen, und stell mich auch nich hin und quassel irgendwat! und zu dem freedom-tower: herzlichen glückwunsch, dass ding wird genauso schnell pleite gehen wie es hochgezogen wird!

aber hauptsach man hat ma was gemacht und kann sich darauf was einbilden! eimer ey!

ps: /ironie off

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?