26.06.07 19:40 Uhr
 585
 

Der neue Konkurrent in der Golf-Klasse: Hyundai präsentiert den i30

Der Automobilhersteller Hyundai hat in Wien sein neues Modell i30 präsentiert und die Motorenpalette sowie die Preisliste bekannt gegeben. Der i30 ist das erste Fahrzeug der koreanischen Firma, welches in Europa entwickelt wurde und produziert wird.

Technisch verwandt ist der Hyundai i30 mit dem Kia C'eed und verfügt in der Basisversion über einen 109 PS starken Benziner, darüber stehen noch Motoren mit 122 und 143 PS zur Auswahl. Die Dieselvarianten verfügen über 116 oder 140 PS Leistung.

Der Fünftürer beginnt in der Preisleiste bei 14.990 Euro für den Benziner und 17.290 Euro beim Diesel. Folgen soll noch ein Kombi. Der Modellname i30 ersetzt damit die Namen "Accent" und "Elantra". Zukünftig soll die Modellpalette i10 bis i50 heißen.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Golf, Klasse, Konkurrent, Hyundai
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2007 19:31 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle denkt man bei Hyundai außerdem über eine Cabrio-Ausführung nach. Ein Foto kann man in der Quelle sehen, mich persönlich erinnert es zwar etwas an Opel vom Gesamteindruck her (vielleicht mit ein bisschen Nissan), aber vom "knuddelig-niedlichen" Design sind auch die koreanischen Marken inzwischen weggekommen.
Kommentar ansehen
27.06.2007 09:30 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Design ist stimmig, auch wenn es mich ein wenig an den Opel Corsa erinnert. Tja, auch die Koreaner wissen inzwischen wie man Autos baut die erstens gut sind und zweitens den Geschmack der Europäer treffen.

In 3 bis 5 Jahren sind es dann die Chinesen, die hier mit günstigen UND guten Autos den Markt erobern.
Kommentar ansehen
27.06.2007 10:39 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bill Morisson: Ich denke doch, dass das noch ein bisschen länger dauern wird... Wenn man mal daran denkt, wie lange die erste damalige "Daewoo"-Werbekampagne (ich meine, das war mit Verona Feldbusch) inzwischen schon her ist...

So gravierende Mängel wie bei den Modellen aus China sind bei den koreanischen Fahrzeugen auch in der Anfangszeit nicht aufgetreten - nur war deren Design dafür erstmal grottig.
Kommentar ansehen
27.06.2007 11:22 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Whitechariot: Gut, die Zeitangabe kann ein wenig abweichen, aber irgendwann ist der Zeitpunkt da, soviel steht fest.

Zu Daewoo: Naja, das Design (und auch die Technik) ist meiner Meinung nach immernoch nicht auf dem Niveau von Hyundai und Kia, da hilf auch das Chevrolet Emblem für den europäischen Markt wenig. Was diese Marken brauchen sind Emotionen. Mit dem neuen cee´d ist Kia schonmal auf dem richtigen Weg.

Was den Koreanern aber noch auf jeden Fall fehlt ist ein Imageträger in Form eines Sportwagens. So etwas wie den Opel GT, nur eben günstiger und mit bewährter koreanischer Technik.
Kommentar ansehen
27.06.2007 11:37 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bill Morisson: Ein Sportwagen ist das jetzt nicht direkt, aber das Hyundai Coupé finde ich äußerlich dann gar nicht mal übel (und die Testurteile sind da meine ich auch ok) und zumindest schon seit längerer Zeit interessanter als die "Standard"-Modelle.

Trendgemäß ist Hyundai meiner Meinung nach durch die SUV-Modelle Santa Fe und Tucson ein gutes Stück nach vorne gekommen, ebenso wie der Sorento bei Kia für einen gewissen Achtungserfolg gesorgt hat. Bei den Limousinen und Vans sind die koreanischen Modelle dagegen noch recht bieder - die fallen einem auch nicht weiter auf.

Bei Chevrolet/Daewoo ist das an sich genauso - der Rezzo beispielsweise würde nicht das geringste Interesse bei mir wecken, während der Captiva schon kein schlechtes Design hat - womit man wieder in der SUV-Ecke gelandet wäre. Auch wenn es da technisch gesehen interessantere Konkurrenten gibt.
Kommentar ansehen
27.06.2007 21:41 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als richtige Konkurrenz: zum Golf hat er da nicht das Zeug dazu.
Schaut zwar besser aus, aber die Preise ziehen auch langsam aber sicher an bei den asiatischen Wägelchen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?