26.06.07 16:46 Uhr
 1.129
 

Vatikan: Benedikt XVI. ändert Regeln zur Papstwahl

Zur Wahl eines neuen Papstes ist künftig wieder die Zweidrittel-Mehrheit des Konklaves erforderlich.

Mit dem "Motu Proprio" setzte Papst Benedikt XVI. die alte Praxis wieder ins Recht, wonach die Zweidrittel-Mehrheit der Stimmen der Kardinäle notwendig bleibt.

Benedikt XVI. wurde 2005 als Papst des ersten Konklaves seit über 25 Jahren gewählt.


WebReporter: marion
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Vatikan, Regel, Benedikt XVI.
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2007 16:52 Uhr von glasyx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nieder: mit der Kirche

[Der Vatikan ist eine Diktatur!!!^^]
Kommentar ansehen
26.06.2007 17:36 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum? Bisher galt eine im Jahr 1996 von Johannes Paul II. aufgestellte Regelung, wonach nur bis zum 33. Wahlgang eine Zweidrittel-Mehrheit erforderlich war.

Danach konnten die Kardinäle selbst entscheiden, ob die absolute Mehrheit in weiteren Wahlgängen ausreicht oder eine Stichwahl zwischen zwei bis dahin vorne liegenden Kandidaten durchgeführt werden soll.

Wofür soll die jetzige Änderung gut sein???

Ein weiterer Rückschritt in die Vergangenheit... :-(
Kommentar ansehen
26.06.2007 19:05 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@glasyx: und deine aussage das dümmste was sn seit langem zu bieten hat.
keiner zwingt dich katholisch zu sein, damit fällt deine hirnlose diktatur aussage schon mal weg.
Kommentar ansehen
26.06.2007 19:34 Uhr von Hackforce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@glasyx: >>Der Vatikan ist eine Diktatur!!!<<

genau und der dalai lama wird gewählt...
oder der vorstand von attac^^
Kommentar ansehen
26.06.2007 20:02 Uhr von hellrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@glasyx: Ich bin für den Vorstand der Attac ;) lol
Kommentar ansehen
26.06.2007 20:18 Uhr von glasyx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kennt ihr das hier: ^^: xD
Kommentar ansehen
27.06.2007 00:47 Uhr von Hackforce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@glasyx: nee^^

nieder mit der anti**..^^

ehm nee... soweit gehe ich dann doch nicht ;)
Kommentar ansehen
27.06.2007 18:42 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Aguirre: Vermutlich will Benedikt sicher sein, dass sein Nachfolger aus den konservativen Kreisen kommt, zumal der nächste angeblich der letzte vor der Apokalypse ist.
Kommentar ansehen
27.06.2007 21:33 Uhr von Hackforce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JCR: lol... mach dir keine sorgen... diese verschwörungstheorie ist so alt wie das papstamt selber :D
Kommentar ansehen
27.06.2007 22:26 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hackforce: Wenn ich den ganzen Mist glauben würde, den der Vatikan von sich gibt, käme ich sicher gar nicht dazu, diese News zu kommentieren.
Kommentar ansehen
27.06.2007 23:36 Uhr von Hackforce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JCR |@Aguirre: >> Wenn ich den ganzen Mist glauben würde, den der Vatikan von sich gibt, käme ich sicher gar nicht dazu, diese News zu kommentieren. <<

Ich glaube nicht, dass dieser Mist aus dem Vatikan kommt *fg*

zum Thema:
@Aguirre
Im Moment kann ich die Entscheidung auch nicht so ganz nachvollziehen, mit der politischen Ausrichtung des folgenden Papstes hat es sicher nichts zu tun...

vllt. will man so verhindern, dass ein Papst gewählt wird, der nur von einer knappen Mehrheit der Konklave gestützt wird.... dies würde im Ernstfall sogar Spaltungstendenzen innerhalb der Kirche befördern, falls ein Kandidat bei einer Seite extrem unbeliebt ist.
Kommentar ansehen
28.06.2007 12:17 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute auch, dass es Benedikt darum geht, eine "saubere" Mehrheit festzuschreiben. Damit entfällt nämlich auch die möglicherweise erst recht das Procedere verlängernde Diskussion über das weitere Vorgehen, die bislang eingesetzt hätte.

Überlegt euch das doch mal: 33 Mal wird gewählt, ohne einen Kandidaten mit 2/3-Mehrheit zu bekommen. Und dann erst sollen sich die Kardinäle darüber austauschen, wie sie weiter verfahren... nein, da isses schon besser so, wie´s jetzt entschieden wurde. 33 Mal wählen, danach nur noch die zwei mit den meisten Stimmen zulassen und hier dann aber ne 2/3-Mehrheit fordern.

Ach ja:
*ironie on*
Nieder mit glasyx. Der erzählt Müll.
*ironie off*
Das war jetzt ungefähr so substanziell wie dein Beitrag.
Kommentar ansehen
28.06.2007 12:42 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is doch nichts neues: die päpste ändern doch alles so wie sie es für richtig halten. selbst die bibel wurde ja schon zig-mal umgeschrieben von denen... aber mir is es egal... hab nix mit der kirche am hut... is mir zu bescheuert.
Kommentar ansehen
30.06.2007 23:56 Uhr von handels buffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so: Ich vertrete die Meinung, dass der jetztige Papst -Papst Benedikt der XVI. Rrecht hat. Ich hoffe dass er damit in die Papstgeschichte eingeht. Und außerdem ist eine zeiwdrittelmehrheit richtig. News ist gut und kurz, weiter so!
Kommentar ansehen
30.06.2007 23:58 Uhr von handels buffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbesserung: "Ich vertrete die Meinung, dass der jetztige Papst -Papst Benedikt der XVI. Rrecht hat. Ich hoffe dass er damit in die Papstgeschichte eingeht. Und außerdem ist eine zeiwdrittelmehrheit richtig. News ist gut und kurz, weiter so!"

Es soll natürlich zweidrittelmehrheit heißen :)
Kommentar ansehen
01.07.2007 00:06 Uhr von gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oooch: und ich habe gedacht daß ab jetzt nicht nur scheintote wählen dürfen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?