26.06.07 16:03 Uhr
 526
 

Schweden: Neue Begräbnismethode Gefriertrocknen wird von Behörden blockiert

Susanne Wiigh-Mäsak, sie hat die neue Begräbnismethode entwickelt, wirft den schwedischen Behörden vor, infolge "immer neue[r] bürokratische[r] Hindernisse" diese Bestattungsart zu blockieren. Eine Alternative wäre der Gang nach Südkorea.

Der Verfassungsausschuss im Stockholmer Reichstag und auch die Bischhöfe der Kirchen in Schweden hatte schon ihre Zustimmung zum Gefriertrocknen gegeben. Dieses Verfahren ist besser für die Umwelt als die traditionelle Art.

In Jönköping sollte das allererste "Promatorium" entstehen, doch die Behörden stellen sich trotz entsprechender Vereinbarung quer. Zehn Tote wurden z.T. schon vor sechs Jahren eingefroren, weil sie nach der neuen Methode bestattet werden wollten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweden, Behörde, Schwede, Begräbnis
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sarah Palins Sohn erneut wegen Gewalttaten verhaftet
Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu
Berliner Anschlag: Mutter des getöteten LKW-Fahrers attackiert Kanzlerin scharf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2007 16:48 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an die Ferengis: Fehlt nur noch in Stücke/Scheiben schneiden und diese an Hinterbliebene und Bekannte als Souvenir verkaufen.
Kommentar ansehen
26.06.2007 17:21 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nö, aber der örtlichen Biogasanlage zuführen: DAS wäre auch eine durchaus sinnvolle Verwendung (nach Entnahme der transplantationsfähiger Organe).

Abschied zu nehmen ist eine Sache, durchaus sinnvoll. Den Leichnahm ungenutzt im Boden zu versenken, ist irgendwie unlogisch und falsch verstandene Pietät.

Deswegen ist die Gefriertrocknung und anschliessende Zerbröselung eine gute Methode, wenn ich es auch unsinnig finde, das Ganze in ein Kästchen zu füllen und zu beerdigen, anstatt es einfach auszustreuen.
Kommentar ansehen
26.06.2007 18:34 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Menschen Wille: ist sein Himmelreich. Gefriertrocknen... meinen die nach X-Jahren wieder erweckt zu werden? *g*
Kommentar ansehen
26.06.2007 18:37 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Habe nix dagegen, wenn andere so etwas mit sich veranstalten lassen, aber mit meiner Leiche sollte man es bitte nicht machen. *graus*
Kommentar ansehen
26.06.2007 19:32 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok: ich bin halt ein Tierliebhaber. Die Würmchen sollen doch auch noch was haben. >iro off<
Kommentar ansehen
26.06.2007 19:50 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kriegen sie doch, die Würmer! :-): Man muss das Zeug nur ausschütten. Wasser zum Nachtrinken ist ja meistens im Boden vorhanden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?