26.06.07 21:00 Uhr
 2.601
 

Sind Handytelefonate zu Fuß demnächst verboten?

Den meisten Zeitgenossen sind sie nur lästig: Jene Fußgänger, die konzentriert telefonierend in der Öffentlichkeit ihre Umgebung nicht mehr wahrnehmen. Amerikanische Forscher haben das jetzt auch wissenschaftlich untersucht.

So liegt die Zahl der telekommunizierenden Fußgänger, die eine Straße überqueren, ohne nach links oder rechts zu schauen, mehr als doppelt so hoch als bei denen ohne Telefon.

Ein interessantes Detail dieser Untersuchung: Am sichersten verhalten sich Passanten, die sich durch einen iPod o. ä. musikalisch berieseln lassen. Offenbar weil sie sich ihrer akustischen Abgeschiedenheit bewusst sind, sind sie besonders aufmerksam.


WebReporter: Hoffensterchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Handy, Fuß
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2007 20:54 Uhr von Hoffensterchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also mal ehrlich: Wenn ich überall diese gedankenverlorenen Spinner höre, die in Fußgängerzone, Bus oder U-Bahn intimste Detail in ihre Kommunikationsknochen brüllen, könnte mir der Kragen platzen.
Nein, ich bekenne: Für diesen Ausdruck individueller Freiheit bin ich einfach zu alt... <;o)
Kommentar ansehen
26.06.2007 21:18 Uhr von Rhonar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
´musikalisch berieseln lassen´ xDD.. wie goil.. dieser Ausdruck : D.. :D..

aba zur News..
naja.. wenn die das telefonieren bei zu Fuß gehen jetzt auch noch verbieten, können die die Dinger gleich ganz verbieten lassen o__O..
ist es nicht gerade ein VOrteil, dass man volkommen mobil bleibt?
wenn man sich jetzt jedesmal hinsetzen oder stehen bleiben muss, wenn man telefonieren muss.. dann.. naja.. (obwohl ich diese ´gedankenverlorenen Spinner´, ´die in Fußgängerzone, Bus oder U-Bahn intimste Detail in ihre Kommunikationsknochen brüllen´ auch nich wirklich toll finde, wär´ ich gegen so ein Verbot ^__^

*eher letzterer Personengruppe gehört*^^
Kommentar ansehen
26.06.2007 21:20 Uhr von dragoneye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist der Papst Puffbesitzer? Ist man unsichtbar wenn man die Augen schliesst?

Fragen über Fragen.

Hey, nur weil der Titel blöd in der Quelle steht, musst du das auch nicht noch abschre.. ähh umstellen.
Kommentar ansehen
26.06.2007 21:21 Uhr von *50cent*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also nur weil das ein paar forscher rausgefunden haben, heißt es doch nicht gleich, dass es verboten wird ^^
Kommentar ansehen
26.06.2007 21:25 Uhr von aischamyra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is das ne Verarsche: wie wollen die denn Strafzettel verteilen, wenn doch an jeder Ecke "telekommunizierende Fußgänger" stehn? Also echt..
Kommentar ansehen
26.06.2007 21:37 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte das wär für Fußgänger im Straßenverkehr schon nahezu vorgesehen. ist zudem eine gute Maßnahme - nicht nur Autofahrer etc. sollten auf den Verkehr aufpassen ;)
Kommentar ansehen
26.06.2007 21:37 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aischamyra: wenn ersteinmal überall kameras installiert sind, die gesichtserkennung nen bisschen ausgefeilter ist und du deine biometrischen daten abgegeben hast ist der rest nur noch nen kinderspiel.

der strafzettel wird dann mit der nächsten handyrechung gleich eingezogen.

willkommen im 21 jahrhundert. ;-(
Kommentar ansehen
26.06.2007 22:09 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man: mag vielleicht durch Musik aufmerksamer sein, doch spätestens wenn einem ein verzweifelt klingelnder Radfahrer in den Rücken radelt überdenkt man diese Theorie doch :_>
Kommentar ansehen
26.06.2007 22:20 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter_Pils: Radfahrer haben aber auf Gehwegen nichts zu suchen!

Und zum Thema: also wenn ich mal von mir ausgehe muss ich leider sagen, dass ich wesentlich gedankenverlorener durch die Gegend laufe, wenn ich mich von meiner Lieblingsmusik berieseln lasse. Da kann es schon mal vorkommen, dass ich sogar an meiner Haustüre vorbei laufe.... ;-)
Kommentar ansehen
26.06.2007 23:30 Uhr von jacun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu verbieten? Die unaufmerksamen Fußgänger werden doch eh überfahren.
Genau wie die Radfahrer, die nicht wissen, wo rechts und links
ist. Sowas nennt man natürliche Auslese.
Kommentar ansehen
26.06.2007 23:53 Uhr von Acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faibel: Du würdest dich wundern, wie ausgeklügelt die Gesichtserkennung bereits ist.
Alles was benötigt wird, ist eine Datenbank mit allen Passfotos, leistungsfähige Rechner und Kameras mit einigermaßen guter Auflösung, aber dann ...

Studenten verschiedener Universitäten arbeiten ständig daran, ohne sich so richtig bewusst zu sein, was jeder weitere Durchbruch in diesem Bereich bedeutet.
Kommentar ansehen
26.06.2007 23:59 Uhr von Acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na na Jacun: Sowas wie natürliche Auslese gibt es nicht.
Das würde ja implizieren, dass Darwins Theorie rechtens wäre, aber da sie ja nicht 100%ig bewiesen ist, hast du gefälligst von der zu 0% bewiesenen Theorie auszugehen, dass es einen intelligenten Designer gibt, der so intelligent war, dass er seine Geschöpfe so gestalltet hat, dass sie sich gegenseitig vor ihrer eigenen Dummheit bewahren müssen.

(Achtung: Die obrigen Zeilen dieses Beitrags sind ein Paradebeispiel für die ironisch-formulierte Aussage eines sarkastischen Menschen)

Tut mir leid, aber der Frust über diesen Schwachsinn (SSN berichtete) musste mal raus...
Kommentar ansehen
27.06.2007 00:09 Uhr von atzenkeeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn: heute morgen wär ich beinahe von nem polizeifahrzeug umgefahren worden, als ich mit dem handy in der hand ohne nach rechts und links zu kucken über die strasse gelaufen bin.....
no kidding

Bin ich paranoid oder überwachen die mich wirklich????
Kommentar ansehen
27.06.2007 03:21 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mittlerer Absatz: Empfinde nur ich den mittleren Absatz als inhaltlich verfehlt? Denn weder gibt es in der Quelle Zahlenangaben zu den Gruppen mit und ohne Telefon, noch ist prozentual "knapp die Hälfte" (Quelle) mehr als das Doppelte eines Viertels. ;-)


PS: "nur 16 Prozent riskierten es, vors Auto zu laufen" (Quelle)

Ich glaube nicht, daß sich die 16 Prozent ihres Risikos bewußt waren... ;-)
Kommentar ansehen
27.06.2007 07:46 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird: das nächste Verbot vorbereitet!

Hauptsache die Haare liegen und die Bußgeldkasse klingelt!
Kommentar ansehen
27.06.2007 07:50 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
musikalische berieselung wie witzig...wenn man mal so einen "spinner" mit einem MP3 Player hört, dauert es meist noch 1-2 minuten bis man ihn sieht...mir ist mal ne Radfahrerin auf auto gekracht...musste an einer Roten ampel halten und die kam von hinten angedonnert und ist auf meiner heckscheibe gelandet. Beim austeigen hörte ich die musik dröhnen, ne dicke sonnenbrille hatte sie auch auf....so umsichtig ist also trotz musik auch nicht gewesen. dann müsste alles verboten was irgendwie ablenkt...sinnlos. das einzige was nervt ist das mitteilungsbedürfnis der "handyfonierer"
Kommentar ansehen
27.06.2007 08:19 Uhr von @-robin-@
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde mich nicht wundern wenn diese Untersuchung von einem MP3-Player Hersteller finanziert wurde...

Da ich beruflich immer ´nen Knopf im Ohr habe, mache ich lieber beides mit dem Handy. Da bleibt ein Ohr immer offen, die Augen sehen dorthin, wo sie hinsehen sollen. Und falls ich doch mal "Erdkunde" machen sollte (ist in all den Jahren nicht einmal vorgekommen), habe ich auch noch beide Hände frei... ;-)
Kommentar ansehen
27.06.2007 09:46 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbot unnötig, da nicht durchsetzbar. Und wenn es zu Unfällen o.ä. kommt, ist man auch jetzt schon "dran".
Kommentar ansehen
27.06.2007 19:06 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von wegen: Na soweit kommt´s noch.
Telefonieren im Freien kann mir keiner verbieten.
Soweit wird´s aber auch nicht kommen.
Das wäre ja ein Eingriff in meine Persönlichkeitsrechte. Und die sind unantastbar.
Kommentar ansehen
27.06.2007 20:03 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verboten: Schwachsinn man kann nicht alles verbieten, wird das auch noch verboten ist Deutschland wirklich ein Vervbotsstaat.
Also nicht verbieten sondern einfach mal die Menschen aufklären.
Kommentar ansehen
27.06.2007 20:08 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist der Unterschied, ob ich mich nun beim Laufen mit meiner Begleitung unterhalte oder mit meinem Handy? Beides hat euch nicht zu interessieren, also hört gefälligst weg oder sperrt euch zu Hause ein, wenns euch net passt!
Kommentar ansehen
02.07.2007 23:42 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind doch gerade fuer Fussgaenger entwickelt oder net?!
Also wenn ich ne Strasse ueberquere, schaue ich IMMER nach links und rechts...ob ich nun Musik hoere oder telefoniere...telefonieren tu ich in der Oeffentlichkeit generell ungerne, alleine schon deswegen, weil nicht umbedingt jeder 50% meiner Telefonate mitkriegen muss...

Ich gebe ja zu, selbst wenn ich radfahre, habe ich einen Stoepsel im Ohr, dann aber auch die Musik was leiser, damit ich von der Umgebung alles moegliche mitbekomme...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?