25.06.07 09:18 Uhr
 2.277
 

Ölkonzern BP muss auf russischen Druck Gasfeld in Sibirien abgeben

Ein vielversprechendes Gasfeld in Sibirien muss der Ölkonzern BP auf Druck Russlands wieder abgeben. Der Gazprom-Konzern erwirbt das Feld mit Abschlag. Der Kreml hat bereits zuvor den Shell-Konzern zum Rückzug bei einem Ölfeld gezwungen.

Als nächstes kann Exxon Mobils Russlandsgeschäft ins Visier der dortigen Politik geraten. BP muss auch beim Gasfeld Kowytka Abstriche machen. 63 Prozent hält BP daran. Gazprom wird den zwei Mrd. US-Dollar wertvollen Anteil für 900 Mio. Dollar kaufen.

"Alle ausländischen Ölfirmen müssen derzeit ihre Bedingungen neu verhandeln. Der Kreml hält alle Trümpfe in der Hand", so ein Marktexperte. Schon der eigene Yukos-Konzern wurde mit dubiosen Vorwürfen in die Pleite gedrängt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Druck, Sibirien, Ölkonzern
Quelle: ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2007 03:34 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle die Quelle zu lesen.
Rußland braucht zwar westliches Know-How, um überhaupt die Bodenschätze zu erschließen, aber die Teilhabe will man völlig unter eigener Kontrolle halten. Auch gilt dort offenbar nicht mehr "pacta sunt servanda", denn viele Verträge wurden noch unter Jelzin geschlossen.

Putin versucht diese mit Brachialgewalt wieder rückgängig zu machen. Das dürfte für Investitionen nicht vertrauenserweckend sein.
Kommentar ansehen
25.06.2007 10:09 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@trespassing: "pacta sunt servanda"?
wenn diese verträge rechtmäßig zustande gekommen wären und nicht unter druck und bestechung eines alkoholkranken armleuchters (jelzin) wäre die situation eine andere.

aber so ist die rücknahme der verträge nur ein logischer schritt.

ihr seht auch nur das was ihr sehen wollt. alles was nicht passt wird ausgeblendet.
Kommentar ansehen
25.06.2007 11:56 Uhr von Hackforce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@no_trrespassing: LOOOOL, die quelle ist ein witz

>>Die russische Regierung, die bereits den heimischen Yukos-Konzern mit undurchsichtigen Anschuldigungen in den Bankrott drängte,<<

Yukos hat steuerhinterziehung in großem stil betrieben... und chodorkowski hat ihn nur durch windige geschäffte und bestechung aufgebaut... ähnlich wie shell und bp an ihre förderlizenzen gekommen.... mit BETRUG

glücklicherweise haben sie alle eines gemeinsam, sie ware selbst dumm genug, die vertäge die sie sich damals erschlichen nicht zu erfüllen, oder in anderer form gegen russ. gesetzte zu verstoßen, so dass sie putin die möglichkeit gaben, ihren gebahren ein ende zu bereiten...

shell--- verstaß massiv gegen umweltauflagen und wollte diese einfach nicht akzeptieren --> rausgwewurfen (sachalin II)
BP --- hatte unterschrieben, bis heute eine förderstruktur aufzubauen, die die 10- 20 fache fördermenge erlauben würde... hat sich jedoch nicht daran gehalten -->ausGEKAUFT mit rückkaufoption (es ist also lediglich eine erzieheriche maßnahme)

>>Auf welchem Niveau ausländische Konzernchefs mit dem Kreml kommunizieren, machte ein Gespräch zwischen Putin und dem Shell-Chef Jeroen van der Veer am Rande des Wirtschaftsforums in St. Petersburg deutlich. Van der Veer fragte, wie denn nun die Spielregeln in Russland für Auslandsinvestoren seien. „Unsere Spielregel ist sehr einfach: Sie heißt Ehrlichkeit“, antwortete Putin. In einem Interview hatte Putin zuvor gesagt, es gehe darum, verbrecherische Vereinbarungen aus den 90er Jahren, die russische Beamte mit westlichen Rohstoffkonzernen geschlossen hätten, zu kassieren. „Russland hat im Laufe einer langen Zeitspanne zugelassen, dass seine Naturressourcen ausgebeutet werden und im Gegenzug nichts erhalten.“ Diese Zeit sei nun vorbei.<<

-->http://www.diepresse.com/...
und so sieht die neue zusammenarbeit aus
-->http://www.finanznachrichten.de/...
Kommentar ansehen
25.06.2007 13:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schröder: wusste schon in Deutschland, wie man Konkurrenten wegbeißt!

Der Mann ist bei GAZPROM offensichtlich sein Geld wert!
(Anders als in Deutschland!)
Kommentar ansehen
25.06.2007 13:32 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kspott: Dafür fehlt "dem Russe", wie eigentlich immer, das Know How.
Kommentar ansehen
25.06.2007 13:44 Uhr von Hackforce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@curse: ja stimmt, die russen haben keine ahnung...

sie haben nur den ersten satelliten, den ersten menschen und die erste raumstation in die erdumlaufbahn geschossen... ahh ausserdem ist die alphabethisierungsquote höher als in den usa^^

desweiteren waren es die russen, die das meiste knowhow in sachen kernfusion (ITER) eingebracht haben und auch in bezug auf die ISS sind sie diejenigen, die die meiste erfahrung einbringen...

bisher hat es nur an einem gefeht: an geld !! und dieses problem besteht dank putin nun nicht mehr :D
du wirst also in den nächsten jahren einen langsam an fahrt aufnehmenden wiederaufstieg der russ. föderation beobachten dürfen ^^

auf das dir dabei die galle hochkommt vor neid *fg*
Kommentar ansehen
25.06.2007 16:20 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Curse: Was brauchen die Know How, die haben doch Schröder, der weiß, wie man die Leute besch***t!
Kommentar ansehen
25.06.2007 16:29 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
no trespassing: für jene ecke aus der bei ungehemmten raubtierkapitalismus die investitionen zu- und wieder abfließen (je nach heuschreckenfutter) sollte man aber auch nicht allzu vertrauenserweckend wirken

man lädt sich nicht gierige geldsäcke nach hause ein die sich einen dreck um irgendeine moral, sitte, ethik scheren und die kein problem damit haben einen selber in heftige krisen zu stürzen - um selber den reibach zu machen

zumindest nicht UNKONTROLLIERT.

Putin - wieder einmal -

daumen hoch.
Kommentar ansehen
29.06.2007 03:27 Uhr von AlexXxZeroOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat einer mal gesehen wie "SAUBER" das westliche know how arbeitet Sachalin2 und das ganze kann sichnoch einer an die ölkatastrophen in den 90ern erinnern das war westliches Know how, die brauchen sicherlich kein westliches Know how! Denn der Westen verfügt nicht über die transportmittel um in dieser kälte zu Arbeiten! Nur die Mil hubschrauber sind speziell für kälte gedacht! Habt ihr mal die regionen gesehen wo BP und Exxon mobile hinterlassen hat! Flüsse nur mit öl, Misbildungen in der natur Massensterben das wird nirgends gezeigt!

sorry für die rechtschreibfehler habe keine zeit...
Kommentar ansehen
29.06.2007 18:30 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hackforce: in punkto förderungstechnik stammt das "know-how" tatsächlich von europäischen und amerikanischen firmen.
da gebe ich curse recht. auch in anderen hochspezialisierten technik-feldern hat der westen die nase gegenüber russland vorn.

natürlich gibt es auch entwicklunsfelder auf denen russische technik tonangebend ist.
nur sind das im vergleich zum "westen" einiges weniger.
verwundert ja auch nicht wenn man russland (ein land!) die ansammlung aller "westlichen" industrienationen entgegensetzt.

etwas indifferenziert diese form der betrachtungsweise. :D
Kommentar ansehen
02.07.2007 23:42 Uhr von AlexXxZeroOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@guarana jones Ja das westlich now how beantworte bitte wie mit dem Westlichknow how tausende liter öl in die flüsse und in das mehrkommt? Kein know how haben die Russen ganz bestimmt nicht, wir haben nur keine kapazitäten also nutzt man westlichen schrott der gebraucht von irgendwo her kommt,... ich bitte sie objektiv zu sein @ course ich habe mit course lange zeit eine diskussion geführt tut mir leid diese person ist unter aller sau. Und ausserdem haben diese firmen in sibiren uralte sowjetische ausrüstung benutz aber ich finde es gut das man diese heuschrecken wegbrennt, heuschrecken die die firma Grohe aufgekauft die schulden auferlegt hat und den gewinn abgezokkt hat,.. die tendenz ist das russische firmen, firmen wie die deutsche telekom immer mehr anteile übernimmt schon 2,5 % anteile an EADS usw. ich bin auch der Meinung das vor allem deutschland frankreich und russland einander brauchen. viele technologien kommen aus russland Nur ist da zurzeit immer noch wenig geld, aber zum beispiel gibt russland genausoviel geld wie die US&A für nano technologie aus.

@ Course again solche menschen wie du würden immer noch darauf beharren das die erde eine scheibe ist, wenn es dem us amerikansichem regime nicht passt,... merk dir die zeit bleibt nicht stehen vor 70 jahren hättest noch gedacht du kannst dubai bleibt immer so ein armes land, Und was ist heute daraus das schlarafen land für araber, so wird es bald in russland dann werden die die natur wieder aufforsten nach dem heuschreckenangriff gereinigt, glaub mir die usa mit einem handelsdefizit mit 900 milliarden US dollar und 7,5 mrd dollar, das ständig weiter wächst und die kluft zwischen arm und reich auf gerissen wird. das sowas lange überleben kann? glaub mirwenn es so weiter geht musst du die trägheit abschwächen wenn es über einen point of no return drüber ist dann tun mir die usa leid weil irgend wann kracht es,... ein bestimmter freitag der 13 1929, danach hat den usa der zweite weltkrieg über die runden geholfen und danach die tonnen an sowjetischen gold (lend&lease).

@all verzeiung für die schlechte schreibweise,..
Kommentar ansehen
10.07.2007 13:56 Uhr von Hackforce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gurana jones: das wissen fehlt den russen nicht !

so wurden pipelines schon so sowjetzeiten in deutschland bei mannesmann gekauft... nicht weil man sie nicht selber herstellen könnte.... sondern weil entwicklung und und aufbau der produktion mehr gekostet hätten, als sie einfach bei mannesmann zu kaufen^^

ähnlich ist es bei der fördertechnik.... das wissen selber gleichwertige technik zu entwickeln ist entgegen anderslautender behauptungen in diesem forum vorhanden... es ist jedoch billiger auf bereits vorhandene technische lösungen zurückzugreifen^^

gazprom und rosneft brauchen ihre europäischen partner nicht wegen der fördertechnik (die wird so oder so von anderen spezialfirmen geliefert) sondern wegen ihrer vertriebs(gas)- und rafinerie(öl)- infrarstruktur auf den absatzmärkten^^

P.S. ich weiß auch nicht wie du auf diese westen vs. russland schiene gekommen bist^^ ich habe lediglich angemerkt, dass es kein problem für russland ist, die öl und gasfelder selbstständig zu erschließen...

>>etwas indifferenziert diese form der betrachtungsweise. :D <<

sehe ich genauso... ihr(du und curse) solltet euch dies dringend wieder abgewöhnen^^
Kommentar ansehen
10.07.2007 17:57 Uhr von AlexXxZeroOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hackforce: top! da kann man einfahc nur zustimmen^^ wir wissen alle das vor allem course amerikanischer staats bürger ist bei ihm ist alles vorprogrammiert "Russland gleich schlecht."
Einfach komisch dieser kerl der hat warscheinliche keine ahnung von gar nichts und will nur aufregen!
Kommentar ansehen
10.07.2007 21:56 Uhr von Hackforce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alex: nunja... manche menschen hier verharrten nach dem kalten krieg in einer, der fairen betrachtung im weg stehenden geisteshaltung.

allerdings hat das russland unter jelzin viele auch zu dieser fehleinschätzung verleitet. förderlizenzen wurden für lausige schwarzgeldsummen verschenkt und die abwicklung der SU verlief alles andere als glücklich.
das ist jedoch vergangenheit: die frage ist nun wie russland sich in zukunft entwickelt... putin lag richtig als er begann, die ausbeutung der kernindustrie des landes wieder zu verstaatlichen... bleibt nur zu hoffen, dass die öl und gas-mrd. weise verwendet werden und in bildung und forschung und produktentwicklung inverstiert werden...

curse wird seine haltung in zukunft sicherlich ändern... spätestens wenn die amerikaner endlich merken, dass russland ein verlässlicher partner sein kann und den traum von der hegemonie an den nagel hängen.... denn indien und china werden die strategische option der monopolaren welt endgültig begraben... allein durch ihre existenz und die sich zunehmend verbessernde ausbildung in diesen ländern...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?