24.06.07 17:54 Uhr
 999
 

Scientology will verstärkt in Deutschland operieren

Nach Angaben eines ehemaligen Scientology-Mitarbeiters und Mitglieds soll die Scientology-Zentrale in Berlin zu einer Eliteeinheit aufgewertet werden, um höhere Ausbildungsstufen anbieten und damit mehr Geld verdienen zu können.

Weltweit existieren nur ein Dutzend dieser Eliteeinheiten. Außerdem möchte sich der Konzern stärker bei Schulen, den Behörden und der Wirtschaft engagieren und einmischen. Dabei sollen sich die Mitarbeiter zukünftig weniger zu erkennen geben.

Vorgestellt werden soll die neue Strategie am kommenden Freitag auf dem Jahrestreffen der hochrangigsten Scientologen vom Chef David Miscavige in Los Angeles.


WebReporter: Katatonia
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Scientology
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2007 17:49 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scharf beobachte ich das Treiben dieser Sekte und stufe sie weiterhin als höchst gefährlich ein. Vorallem wegen ihrer psychischen Manipulation von Menschen. Es ist richtig, dass Scientology nun auch vom Berliner Verfassungsschutz beobachtet wird.
Kommentar ansehen
24.06.2007 18:26 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer noch nicht verboten? So offensichtlich destruktive und gefährliche Sekten sollten verboten werden.

Ich bin sonst nicht dafür alles zu regulieren und zu verbieten, aber es gibt leider genug dumme Menschen die auf den Kack reinfallen.
Kommentar ansehen
24.06.2007 18:44 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Panikmachungen von Schäuble, wegen den Terrorwarnungen die in den Medien laufen... Hm.. Ich bin ja nicht für Bombenanschläge, aber ich wüsste, wo es "Sinn" machen würde. *fg* (sorry, der war böse) *ggg*
Kommentar ansehen
24.06.2007 18:51 Uhr von aischamyra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin (ist mir bist jetzt noch so peinlich) vor einiger Zeit auf einer ihrer Manipulationsversuche reingefallen. Die haben haben mir soen "kostenlosen Stresstest" angeboten und dachte ich mir was solls machste einfach mit und haben mir noch diverse Bücher angeboten und mich ne halbe Stunde zugelabert wie man besser und effektiver lernen kann.Das hat sich alles nicht schlecht angehört bis ich nachdem ich 3€ zahlen musste und gemerkt auf den Prospekten steht vorne ganz groß Scientology geschrieben stand, mich haben sie aber vorher noch die Rückseite lesen lassen ..... ja ja mir ist bis heute nichts peinlicher als die geschichte weil ich mir nicht erklären kann wie ich drauf reinfalln konnte...
Kommentar ansehen
24.06.2007 20:13 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aischamyra: Braucht dir nicht peinlich sein. Mit 3 Euro bist du ja noch gut
weggekommen.

Die ersten Kurse von S. sind ja evtl. noch bischen
interessant. Nur sind sie einfach x-mal zu teuer. Da würden
auch ein paar Bücher (nicht von S.) ausreichen um das zu
erlernen.
Richtig peinlich muß es einem ja erst sein wenn man denen
am laufenden Band seine Kohle in den Rachen wirft und
dann am Ende auch noch für die arbeitet um es zu
finanzieren (bei sehr beschi***** Vergütung).

Was aber noch nen übleren Beigeschmack hat ist das S.
mehr Einfluß in Wirtschaft und Politik haben möchte. Das
Versuchen die ja schon länger. Den Master Plan die
Regierungen und die Wirtschaft zu unterwandern haben sie
anscheinend nie ganz aufgegeben, auch wenn es mal so
aussah das es etwas ruhiger um S. würde.
Kommentar ansehen
24.06.2007 20:16 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
shit happens: .
Kommentar ansehen
24.06.2007 20:34 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufklärung beibehalten: Die Aufklärung sollte in den Schulen eingeführt werden.
Kommentar ansehen
24.06.2007 20:55 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Newskorrektur und Entschuldigung: Ich möchte mich hiermit mal distanzieren und weiß nicht, wieso die richtige Kommasetzung in eins bis zwei Sätzen bei der Einlieferung entfernt wurde. Es sieht nun jedenfalls grausam aus. Besonders der letzte Teil. Oder irre ich mich da und es existiert dort wirklich kein eingeschobener Relativsatz?
Kommentar ansehen
24.06.2007 22:33 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In die Arbeitsverträge festschreiben dass Umgang und Werbung für Scientology zur fristlosen Kündigung führt. Dies hatte ich in meinem letzten Arbeitsvertrag stehen - empfehle ich jeder Firma.

Wirtschaftskriminalität ist keine Religion - und Betrugsdelikte betrieb Scientology in der Vergangenheit massenhaft.
Kommentar ansehen
25.06.2007 06:32 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sind wie ein Pickel am Ars.. -- der Verschwindet mal ne weile - taucht dann aber wieder auf und tut nerven.
Ich finde den Vorschlag von ThomasHambrecht nicht falsch - allerdings erinnert mich dieses dann schon wieder zu sehr an WallMart Machenschaften - Firmen sollten nicht zu viel über das Leben der Arbeiter zu bestimmen haben.
Ein Staatliches Verbot dieser Sekte wäre sinnvoller, während sich Stasi-Schäuble vor der Gefaht aus dem Ausland fürchtet ( oder uns dies Glauben machen will) - wird die Gefahr aus dem inneren wohl vernachlässigt.
Kommentar ansehen
25.06.2007 08:58 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist der Unterschied? Wir sollten die Aktivitäten dieser Sekt genauestens beobachten, weil sie dieselben (nicht die Gleichen) Ziele verfolgt, wie "unsere" (nicht meine) Bundesregierung!

Dabei sollten bei beiden alle Verstöße gegen unsere Gesetze strengstens bestraft werden!

Und bei den erwiesenen und vorsätzlichen Verstößen gegen unser Grundgesetz dürfte es keine Immunität geben!

Das könnte eine ganze Menge unserer Probleme lösen! Vielleicht könnte man es dann so einrichten, daß Schäuble und Schily eine schöne Gemeinschaftszelle bekommen (als Hafterleichterung!).
Kommentar ansehen
25.06.2007 09:14 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was operieren die denn? blinddarm, niere oder sogar am herz?
wusste garnet, dass die mittlerweile unter die mediziner gegangen sind ^^
Kommentar ansehen
25.06.2007 10:33 Uhr von hermanntg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Na, so blauäugig kann man heutzutage noch sein??

Da sollte man sich doch einmal Fernseh-Berichte und Zeitungsartikel aus der Vergangenheit anziehen. Gibt es in jeder guten Bibliothek!!!

Diese Leute wollen mehr als nur in die Wirtschaft und die Politik. Die wolen ALLES. Big Brother wäre dann ein kleines Ding dagegen, wenn Sc es schaffen würde.

Also, Lobbyarbeit kann man das nicht unbedingt nennen, auch wenn es für manche Leute so aussieht.
Kommentar ansehen
25.06.2007 11:32 Uhr von Da Remix-World
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Beispiel!: Ich nenn euch mal ein anderes Beispiel:
Ihr kennt bestimmt die Zeitung Zaman die dem Fetulahs gehört. Diese haben in Deutschland ein Gymnasium gebaut in Amerika eine Elite Uni. Und viele waren sogar in der Türkei in hohen Regierungsposten.

Ihre Strategie war das ein Arzt nicht nur Arzt bleibt sondern sich zum Chefarzt hocharbeitet. Die Finanziellenmitteln dieser Gruppierung ist endlos. Und wenn die schon ein Gymnasium und eine Elite Uni haben....

Genau so könnte es mit den Sc sein.. also ich würd so vorgehen wenn ich die wäre.. legal und zukunftsorientiert.
Kommentar ansehen
25.06.2007 13:21 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hermanntg: Vielleicht ist unser Innenminister auch bei denen, denn er verucht doch schon lange,den Einfluß seineer Auftraggeber auf Politik und Wirtschaft mit a l l e n M i t t e l n zu verstärken, während er gleichzeitig alle, die ihm dabei im Weg sind, mit a l l e n M i t t e l n kriminalisiert!
Kommentar ansehen
25.06.2007 14:37 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sei Xenu vor... *ggg*: Wenn der böse Xenu mit seiner getunten Douglas durch den Raum angebraust kommt, wird´s den armen Co$-Anhängern schlecht ergehen. Teegeeack an Xenu, bitte kommen... *ggg*

http://de.wikipedia.org/... (s. künstlerische Darstellung des Raumschiffs. Es lohn sich aber, den ganzen Beitrag zu lesen. Trainierte Lachmuskeln vorausgesetzt!)

Jau! Wenn drittklassige Science Fiction Autoren mit Geheimdienst-Background eine Sekte gründen...

*ROTFLOL*

(Ok, sorry. Dieser ganze Quark wird einem natürlich erst im "hohen" OT III-Grad der Co$ erzählt - also nach ausreichend langer Zeit der Gehirnwäsche. Vorher würde man wohl nur lächelnd abwinken und an den nächsten Psychotherapeuten verweisen... ;-)
Kommentar ansehen
25.06.2007 16:42 Uhr von fhd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für alle die Scientology nicht kennen kann ich als Informationsquelle nur die entsprechende Southpark Episode empfehlen. Die ist wirklich gut und informativ ;)
Kommentar ansehen
26.06.2007 14:30 Uhr von hanzelklick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei sollen sich die Mitarbeiter zukünftig weniger zu erkennen geben.

Sollten die an Einfluß gewinnen wäre das höchst bescheiden

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?