24.06.07 16:22 Uhr
 670
 

Australien/Sydney: Mann wegen Laserpistole aus Plastik verhaftet

In Sydney wurde ein Mann verhaftet, der ein großer Fan von Star Wars ist, weil er eine Laserpistole aus Plastik bei sich trug.

Diese muss so real ausgesehen haben, dass die Polizisten annehmen konnten, dass es sich um eine echte Waffe handelt und daraufhin haben sie ihn dann aus dem Verkehr zogen. Er wurde vermutlich auch mit Handschellen gefesselt.

Inzwischen ist der Mann aber wieder frei gelassen worden.


WebReporter: physikprinzessin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Australien, Laser, Plastik, Sydney
Quelle: www.viviano.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Frauenleiche gefunden - 24-Jähriger wurde festgenommen
24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen U-Bahn-Station Oxford Circus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2007 16:31 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
paranoia naja, wenn das ding aus plastik war und er kein terrorist, der sich sofort gegen die bullizei gewehrt hat, dann hätte man das wohl auch anders lösen können - ein kleines gespräch und ein kurzes in-die-hand-nehmen der "waffe" hätten da wohl klarheit gebracht... tststs...


allerdings ist der satz >>der ein großer Fan von Star Wars ist, weil er eine Laserpistole aus Plastik bei sich trug.<< ein bissl unglücklich - ich schätze mal eher, dass er die pistole bei sich trug, weil er ein großer fan ist ...
oder hat er etwa zufällig die knarre in seiner hosentasche gefunden und daraufhin beschlossen, star-wars-fan zu werden??? ;o)
Kommentar ansehen
24.06.2007 17:12 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kleiner erdbär: Vergiss nicht, eine echte Waffe kann auch aus Plastik sein.
Kommentar ansehen
24.06.2007 21:30 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kauf dir doch: bei Frankonia ne Schreckschuss Puffe von Walther oder ne 45er Magnum. Vom Original (scharf) kaum zu unterscheiden.
Kommentar ansehen
25.06.2007 02:48 Uhr von @-robin-@
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann stellt Euch doch mal vor Ihr seid als Polizist auf der Streife mit Eurem Kollegen und seht eine Person auf Euch zukommen, der ein Griffstück aus der Hose schaut (denke nicht, dass er ein Beinholster genutzt hat).

Eure Reaktion....?
Kommentar ansehen
25.06.2007 07:22 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
öhhhhh: Also wenn die Waffe wie von han Solo aussah sind die Polizisten echt Blind :)

Absatz1: Er trug die Pistole bei sich und ist dann Fan geworden!

Absatz2: * Es klickten sogar die Handschellen*
Also nicht vermutlich sondern es ist passiert.
Kommentar ansehen
25.06.2007 07:41 Uhr von @-robin-@
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@miefwolke: In Sydney wurde ein Mann verhaftet, weil er eine Laserpistole bei sich trug. Er ist ein großer Fan von Star Wars.

Besser formuliert?


Natürlich wurde er festgenommen und es klickten die Handschellen. Du glaubst doch wohl nicht, dass sich die Herren Polizisten in Ihrer Ruhe die Zeit nehmen und erstmal nachfragen, was der Herr Star Wars Fan (was Ihm natürlich auf der Stirn geschrieben steht) mit der Waffe so alles anstellen will, oder gar ob sie echt ist.

Es soll sogar Leute geben, die können eine scharfe Waffe noch nicht mal unterscheiden, wenn Sie sie in der Hand halten.
Kommentar ansehen
25.06.2007 07:43 Uhr von @-robin-@
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups eine scharfe Waffe von einer Spielzeugpistole...

sorry, mein Fehler...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?