24.06.07 14:38 Uhr
 3.945
 

Frankfurt: Stundenlange Irrfahrt eines Leichenwagens

Am Freitag kam es von einem Leichenwagen mit Leiche zu einer stundenlangen Irrfahrt durch Frankfurt am Main. Der 77-jährige Fahrer suchte bei seiner fünfstündigen Fahrt durch die Stadt das indische Konsulat.

Der 77-Jährige wartete zunächst vor dem indischen Konsulat auf seinen Vorgesetzten, um zusammen mit dem verstorbenen indischen Staatsbürger zum Flughafen zur Überführung zu fahren. Er wurde jedoch aufgefordert, die Einfahrt nicht zu blockieren.

Er fuhr weg und irrte durch Frankfurt, da er das Konsulat nicht wiederfand. Ein Zeuge informierte die Polizei, die den Leichenwagen anhielt und bei der Suche nach dem Gebäude behilflich war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frankfurt, Leiche, Stunde, Leichenwagen
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus
Zu viele Pizzas auf Dach: Zaun um berühmtes Haus von "Breaking Bad" aufgebaut
Köln: Elfjähriger steht Schmiere bei Bankeinbruch - Polizeihund stellt Räuber

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2007 15:42 Uhr von spiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich erinnere mich und ich dachte der prahlt mit seinem Job :D
Kommentar ansehen
24.06.2007 16:08 Uhr von malindi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles realistisch: sowas könnte mir auch passieren. *grins*
Kommentar ansehen
24.06.2007 17:53 Uhr von die_freche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: hihi das kann auch mal jeden treffen von uns
Kommentar ansehen
24.06.2007 18:08 Uhr von J.-Niels
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Machte man: den Bock zum Gärtner.

War er scheintot?
Kommentar ansehen
24.06.2007 18:22 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leichenwagen im wahrsten Sinne des Wortes :D: Mit Zombie am Steuer!
Kommentar ansehen
24.06.2007 20:31 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frankfurt ist echt beschissen. Ich weiss noch wie ich damals im Praktikum was ausfahren sollte und bestimmt 5 mal im Kreis gefahren bin, bis ich es gefunden habe, bzw. nen Parkplatz.
Heute gibts ja zum Glück Navis. ;)
Kommentar ansehen
24.06.2007 21:00 Uhr von Firex1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neeiinn wat für trottel: wie kann sowas den passieren ne ne ne
meine fresse
Kommentar ansehen
24.06.2007 21:16 Uhr von firehousenordhessen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein navi: sollte sich ein navi ala tom tgom oder hans hans zulegen...lol..nee ma im ernst wer frankfurt kennt weiss das das schnell passieren kann nun ein leichenwagen ist eben lustig auf einer seite aber auch makaber
Kommentar ansehen
24.06.2007 22:05 Uhr von Savina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das hat mit dem Alter nichts zu tun: ich wollte Euch mal sehen in Frankfurt, wenn ihr Euch nicht auskennt.
Ich hab einige Zeit lang auch immer Panik geschoben, wenn ich nach Frankfurt mußte. Ok, mit dem Bus ist es ja noch etwas schwieriger, weil nicht durch alle Strassen durchfahren kannst und auch kaum Parkplatz findest.
Aber ich kann mir echt gut vorstellen, wie der Mann irgendwann Panik gekriegt hat. Das kommt sowieso dann, wenn auch noch unter Zeitdruck stehst ... und fünf Stunden sind ja nicht gerade wenig.
Aber er hätte ja noch die Möglichkeit gehabt, an eine Tanke zu fahren und sich den Weg anhand eines Planes erklären zu lassen.
Das ist das, was ich im Notfall immer mache:
Zuerst mal die nächste Tanke anfahren und nach dem Weg fragen.
Zum Glück haben wir ja jetzt alle Navi in den Bussen. Da ist das schon etwas einfacher - obwohl die auch nicht unterscheiden können, ob bestimmte Strassen für Busse geeignet sind.
Kommentar ansehen
24.06.2007 22:22 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tanke ist immer gut, die sind meist über die Straßen gut informiert. Aber sowas kann (sollte aber nicht) passieren.
Und der Inhalt hinten drinn: dem wirds doch egal gewesen sein >iro off<
Kommentar ansehen
24.06.2007 22:24 Uhr von mcSteph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als (Wahl-/Pflicht-) Frankfurter ohne eigenes Auto musste ich bei gelegentlichen Fahrten mit dem Firmenwagen auch diverse Zusatz-Kilometer durch den völlig irrsinnig verhedderten Einbahnstraßen-Dschungel von Mainhatten zurücklegen. Das war, bevor Navis bezahlbar oder tragbar waren, der Wagen hatte keins eingebaut.
Insofern kann ich den Ärmsten gut verstehen.

PS: Wer sich diesen Unsinn mit Einbahnstraßen usw.in FFM ausgedacht hat, gehört täglich zweimal verprügelt.

PPS: Bevor mich jemand einen Trottel oder Deppen nennt - Ich fahre ohne Karte durch Berlin und finde nahezu jeden beliebigen gewünschten Punkt in der Hauptstadt Aber Frankfurt ist eine einzige Katastrophe...
Kommentar ansehen
24.06.2007 22:31 Uhr von Savina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mcSteph: loooooool - Du sagst es. Ich bin in Frankfurt mit dem Bus schon zwei mal verkehrt herum in eine dieser Einbahnstrassen reingefahren. Und warum?
Weil dieses doofe Einbahnstrassenschild im Sommer total zugewachsen war und man es nicht sehen konnte.
Kommentar ansehen
25.06.2007 08:44 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeuge? Wieso informiert ein Zeuge die Polizei? "Hilfe, da fährt ein Leichenwagen"? Irgendwie komisch...


Hrhr, bei der Quelle bekommt man, wenn man bei beim Satz "schickten ihn auf die letzte Reise" beim Wort "Reise" den Text "Jetzt durchstarten. Hier geht´s weiter ns Cockpit". Die lassen Tote ans Steuer...
Kommentar ansehen
25.06.2007 10:26 Uhr von cornix17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also das ist ja mal lustich.. ^^

das tote ding im kofferraum fängt doch an zu stinken bei dem wetter... :P

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?