24.06.07 10:25 Uhr
 184
 

Arnold Schwarzenegger ruft US-Bürgermeister zum Kampf gegen den Klimawandel auf

In den USA sollen die Bürgermeister den Kampf gegen den Klimawandel anführen. Dazu forderte Arnold Schwarzenegger, Gouverneur von Kalifornien, auf. Die Wirtschaft müsse mit "sauberer" Technik aufgebaut werden.

Schwarzenegger sagte weiter, dass Kalifornien nicht darauf warten werde, bis man aus Washington Gesetze erhält, umweltschädliche Gase einzudämmen. "Ihr seid Amerika" sagte der kalifornische Gouverneur weiter, "Washington ist nur ein kleiner Punkt auf der Landkarte".

Vor der Versammlung von US-Bürgermeistern, an der 200 Amtsträger teilnahmen, verwies Schwarzenegger noch auf die Vorschläge von New Yorks Bürgermeister Bloomberg. Auch die Initiativen von Los Angeles brachte er als Beispiel.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Kampf, Bürger, Schwarz, Klima, Bürgermeister, Klimawandel, Arnold Schwarzenegger
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2007 11:28 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt ja auch die theorie: dass wir gerade erst die auswirkungen der industrialisierung zu spüren bekommen...
Kommentar ansehen
24.06.2007 11:33 Uhr von fescue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Denkst du wirklich, dass du mehr weißt als tausende Wissenschaftler?
Der Klimawandel in der Vergangenheit wurde durch Veränderungen der Sonnenaktivität hervorgerufen.
Seit 1940 hat sich an der Aktivität aber nichts geändert, daher wird eben damit gerechnet, dass CO2 der Auslöser ist.
Klar gibt es Zweifler an jeder Theorie, aber zu sagen, dass es schon zu spät ist, ist absolutes daher Geschwafel ohne Argumente. "Es sind schon genug Gase in der Atmosphäre" - Warum diese Gase aber nicht sofort ein Wandel hervorrufen kannst du wohl nicht erklären. Vielleicht weils bislang eben nur soviele sind, dass es zu dem Wetter geführt hat, das wir im Moment haben.
Panikmacherei
Kommentar ansehen
24.06.2007 11:57 Uhr von gfn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in 30Jahren wirds interessant. Wir bekommen doch auch jetzt erst die Folgen von vor über 30Jahren zu spühren. Alles was wir jetzt verbessern wird sich erst später auswirken und solange wir alle nicht bereit sind auf ein teil des Luxuses zu verzichten wirds eng.
Dazu fällt mir allerdings folgendes ein:
Treffen sich zwei Planeten, sagt der eine zum anderen: du ich bin Krank,ich hab Homosapiens....sagt der andere: keine angst die machen sich von selbst kaputt
Kommentar ansehen
24.06.2007 18:06 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fescue! Sie haben Unrecht: Lieber Fescue!
Sie haben leider und total unrecht! Im weiteren beweist Ihr Kommentar, dass Sie noch nie ein Buch von Wissenschaftlern zu diesem Thema gelesen haben (z.B. "Global 2000" oder den Bericht des Club of Rom etc.). Wissenschaftlich gesehen ist es so, dass, wenn wir jetzt sofort mit allem produzieren und freilassen von CO2 Gasen aufhören, das Maximum in der Ozonschicht zum Beispiel erst in ca. 100 Jahren erreicht wird, weil es so lange dauert, bis die umweltschädlichen Gase in der Ozonschicht ankommen. Die Ozonschicht hat die Aufgabe, diese Gase zu zerstören. Die Ozonschicht ist aber schon so geschwächt, dass sie in einigen Jahrzehnten ganz verschwunden ist und nicht mehr aufgebaut wird. Dann wird sich der Klimawandel rasant vollziehen. Ihr Problem ist, dass Sie nicht unterscheiden zwischen den politischen Forderungen und den wissenschaftlichen Tatsachen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?