22.06.07 09:17 Uhr
 410
 

Intel will Anti-Cheat-Software entwickeln

Prozessor-Hersteller Intel arbeitet zurzeit an einer eigenen Anti-Cheat-Technologie. Dies bestätigte nun das Unternehmen. Die Technologie soll auf Spiele-PCs integriert werden. Dazu stehen verschiedene Möglichkeiten zur Wahl.

Cheater sollen durch an die Spiele-Server gesendete Daten ausfindig gemacht werden. Andere Spieler sollen dann über die Cheat-Machenschaften des Spielers informiert werden.

Dann widerum können die Betreiber der Spiele-Server dafür sorgen, dass Cheater vom Spielbetrieb ausgeschlossen werden. Wann die Software erscheinen soll, ist noch nicht bekannt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Intel
Quelle: www.pcgameshardware.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2007 11:17 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hasse die Cheater auch. Ich bin ein super C&C Fan. Aber ich spiele nie wieder im Internet. Ich hatte mich damals mit meinem 1000er DSL da war das noch ganz neu darauf gefreut endlich mal im Internet gegen andere zu spielen. Doch was passierte, nach nur 2 Min kam der Gegener mit den besten Panzern auf mich zu. Und nicht nur 1 oder 2 nein, knapp 50 Tesla Panzer. Und ich freute mich das grade meine 2te Raffenerie fertig wurde und ich Panzer bauen konnte.

Aber er sagte dann auch noch nö, ich bin halt nru schnell wie alle hier. Und so war es dann auch von 10 Leuten waren 9 immer nach max. 2Min. fertig mit einer ganzen Base. Hab am selben abend noch aufgehört solche Spiele zu zocken. Jedenfalls im Internet.
Kommentar ansehen
22.06.2007 12:35 Uhr von mod667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yes-well: hat sich aber erheblich verbessert! bei vielen online games fliegen die cheater schneller raus als ihnen lieb ist!

schlimm find ich es nur bei PES6, spielt man da gut, und führt hoch gegen nen anderen gegner, gehen die meistens offline, und das spiel wird "nur" 3:0 gewertet! Stört mich schon...

und was ich absolut nicht ab kann: Steam...

CS, CSS und Konsorten die über Steam laufen spiel ich net, dieses Tool kommt mir net aufn rechner!
Kommentar ansehen
22.06.2007 16:10 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mod667: Uuuh, ein Steamhasser ? Nur weil Steam für die Firmes eine sehr gute und fast nicht crackbare Vermarktungsplattform bietet ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?