21.06.07 20:09 Uhr
 242
 

Marktbezirk Hebrons verlor in den letzten zehn Jahren 80 Prozent seiner Einwohner

Die Straßen um den früher belebten Markt in Hebron sind heute fast leer. Die im Westjordanland liegende Stadt hat in den letzten zehn Jahren 80 Prozent ihrer Einwohner im Marktbezirk verloren. Heute leben dort nur noch etwa 3.500 Menschen.

Keine Stadt zeigt laut des Berichts "Al Jazeeras" die Auswirkung israelischer Besatzung besser als Hebron. Auch die verbliebenen Palästinenser beschuldigen die israelische Regierung, an der Misere der Stadt schuld zu sein.

Wie dem Emigrationstrend entgegengewirkt werden soll, wurde in dem Bericht, der israelische Siedler und Palästinenser zu Wort kommen lässt, noch nicht vermerkt.


WebReporter: banani
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jahr, Prozent, Markt, Einwohner
Quelle: english.aljazeera.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?