21.06.07 18:54 Uhr
 244
 

Rostock: Einbrecher gefasst nach versuchter Taxi-Flucht

Dass ihr Handeln nicht nur recht dreist, sondern auch von dümmlicher Natur war, mussten drei Einbrecher aus Kessin bei Rostock feststellen, nachdem ihre Flucht nach der Tat gescheitert war.

Die drei Täter im Alter zwischen 17 bis 20 Jahren wollten nach verrichtetem Einbruch mit einem Taxi fliehen, welches sie zum Tatort, einer Kindertagesstätte, bestellt hatten. Ein aufmerksamer Nachbar sorgte für ein rasches Ende der Flucht.

Der Anwohner, welcher durch den ausgelösten Alarm aufmerksam wurde, rief die Polizei, welche die Täter dann samt ihrer Beute in Höhe von 140 Euro noch im "Fluchtfahrzeug" stellen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flucht, Einbrecher, Fluch, Rostock, Taxi
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2007 05:54 Uhr von dexter88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Hut ab.. 140 Euro aus ner Kindertagesstaette erbeutet. Davon kann man sich dann schon maln Taxi leisten..
Kommentar ansehen
22.06.2007 21:13 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Dummheit: brummen würde, hätten die den ganzen Tag Fliegeralarm. Erinnert mich an einen "Otto Film" wo
zwei Bankräuber ein Zwiegespräch während der "Tat" führten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?