21.06.07 18:37 Uhr
 956
 

Travolta sieht Grund der Schulmassaker in den USA in Psychopharmaka

Hollywood-Star und Scientologe John Travolta hat in einem Interview mit dem US-Sender NBC geäußert, dass Psychopharmaka die Ursache für die Schulmassaker in den USA sind.

Travolta folgt damit dem Beispiel von Tom Cruise, der in einer NBC-Show kritisierte, dass Brooke Shields Antidepressiva gegen eine postnatale Depression erhielt. Scientologen dürfen ihren Lehren nach keine psychiatrische Behandlung zulassen.

Analysiere man die Massaker genau, sähe man, dass Drogen die Ursache sind. Im letzten Jahr wurde berichtet, dass Travoltas Sohn krank sei und nicht psychiatrisch behandeln werde. Travolta sagte damals, sein Sohn leide an einer Immunschwäche.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Grund, Psycho, Psychopharmaka
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Netflix plant Reboot von Zeichentrick-Kult "She-Ra"
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2007 18:47 Uhr von fire2002de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scientologe John Travolta...
sorry aber solche Leute nehm ich grundsätzlich nicht ernst.
Kommentar ansehen
21.06.2007 19:12 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und Tom Cruise auch: ich glaube,dei beiden gehören zu den Außerirdischen,
hinter die Fox Mulder ständig hinterher ist.Wir sind von
E.T.s unterwandert
Kommentar ansehen
21.06.2007 19:13 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Durchaus möglich, dass unter anderm die Medikation eine Rolle spielte.
Beispielsweise trizyklische Antidepressiva können bei unsachgemäßer Anwendung entsprechende Nebenwirkungen haben.
Kommentar ansehen
21.06.2007 19:15 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol, travi der olle sciento. der soll sich mal das raumschiff seiner "religion" anschauen und nochmal ganz doll über medikamentenmissbrauch nachdenken.
Kommentar ansehen
21.06.2007 19:24 Uhr von rickyshand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sagt dieser Ami- und Scientologen-Depp - dann muss es ja stimmen. Nun, im Land der Bekloppten, wo jeder an jeder Ecke eine Knarre kaufen kann, fällt ein Vollidiot wie Travolta nicht weiter auf, schon klar.
Kommentar ansehen
21.06.2007 19:38 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
echt nich ganz sauber... *kopfschüttel*: >>Scientologen dürfen ihren Lehren nach keine psychiatrische Behandlung zulassen.<<

klar nich, weil sonst rauskäme, dass die scientologen alle nich mehr ganz klar im kopf sind - sonst würden die ja diesen ganzen scheiß garnich glauben, den man ihnen so erzählt!!!

ich glaube eher, cruise, travolta & co bräuchten dringend mal einige sitzungen beim psycho-doc (incl psychopharmaka), damit der durchblick zurück kommt...
Kommentar ansehen
21.06.2007 20:25 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich: ist das ein grundsätzliches Problem aber damit eher unzusammenhängend.
Kommentar ansehen
21.06.2007 20:29 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt: die haben nämlich so einen Kasten mit VU-Meter dran der den Hautwiderstand (oder was auch immer) misst. Damit kann man sich selbst heilen! Kostet auch nur so $4000 glaube ich! Ein Schnäppchen!


Ich finde es zu geil auf was für Ideen Leute kommen um Geld zu verdienen. Aber viel besser sind die, die diesen Typen auch noch wie Jünger* hinterherlaufen.

*Ähnlichkeiten mit Verschwörungstheoretikern und deren Anhänger sind keineswegs ungewollt
Kommentar ansehen
21.06.2007 21:05 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sicherlich nicht ganz falsch: bestimmt spielen die medikamente auch mit rein, ob die allerdings das grundproblem sind wage ich doch stark zu bezweifeln.

ich bin ja an sich kein scientology freund, aber ich finds richtig gut, dass die keine psychofutzis dulden. diese psycholeute sind die, die die meisten probleme haben. es ist einfach so, da braucht mir auch keiner ankommen und widersprechen wollen.

ist doch echt ne modeerscheinung der letzten jahre der ganze psychoscheiss. mittlerweile ist man ja schon fast out, wenn man noch nie bei einem war. kranke welt.

früher gings auch ohne.
Kommentar ansehen
22.06.2007 01:07 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LordBraindead: recht hast du, und das meine ich ehrlich. dieser ganze psycho-scheiß ist der totale humbug, zumindest in der form, in der er zurzeit praktiziert wird....
Kommentar ansehen
22.06.2007 10:53 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LordBraindead & borgir: Da schließe ich mich direkt an!

Die mit dem größten Schuss an der Murmel sind doch meistens die, die neben der Couch sitzen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?