21.06.07 14:21 Uhr
 10.304
 

H. M. Broder fordert für jede Moschee in Deutschland eine Kirche in der Türkei

Der Publizist Henryk M. Broder hat sich jetzt im schwelenden Streit um den Neubau einer Groß-Moschee in Köln-Ehrenfeld (sn berichtete mehrfach) geäußert.

"Man kann Leuten, die hier leben und hier arbeiten, nicht das Recht verweigern, ihre Religion auszuüben und Gebetshäuser zu bauen", so Broder. Jedoch verlangt er, dass für jede Moschee, die bei uns gebaut wird, eine Kirche in der Türkei erstellt wird.

Am kommenden Sonntag wird Henryk M. Broder in Frankfurt mit dem Ludwig-Börne-Preis geehrt. Der Preis ist mit einem Geldbetrag von 20.000 Euro verbunden und wird seit 14 Jahren an deutschsprachige Schriftsteller für besondere Leistungen vergeben.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Türkei, Kirche, Türke, Moschee
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

120 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2007 14:25 Uhr von artefaktum
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Jedoch verlangt er, dass für jede Moschee, die bei uns gebaut wird, eine Kirche in der Türkei erstellt wird."

Wo kämen wir Deutschen hin, würden wir nicht meinen, man könne alles über Quoten regeln ;-)

Ich halte diesen Vorschlag für ganz schön polemisch.
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:25 Uhr von Can-Romeo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bravo, mehr braucht man dazu nicht sagen!!
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:32 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
artefaktum: Broder kann nicht anders. Er ist in meinen Augen schlimmer als Lafontaine, Söder und Apfel zusammen...
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:37 Uhr von Esperanzo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
richtig! die türken hier verlangen ihre Rechte, aber in der Türkei wird nicht-muslimen alles verboten!
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:41 Uhr von themanneken
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Christen in der Türkei werden verfolgt, gejagt, diskriminiert... muss man noch mehr Beispiele nennen? Die Muslime haben es einfach nicht verdient, dass sie in christlichen Ländern ihre Hetzpredigt-Häuser bauen dürfen.

Bin weder Christ, noch Muslime
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:45 Uhr von ThugWorkout
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bravo, ich sag auch nicht mehr dazu!
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:47 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Frage: Vielleicht kann mir die ja jemand in diesem Thread beantworten:

Wenn ihr es kritisiert, dass in der Türkei (angeblich) keine Kirchen gebaut werden dürfen, dann ist es ja ein Missstand, den ihr da kritisiert. Warum wollt ihr dann den selben Missstand hier in Deutschland?
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:49 Uhr von Kachido
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mal rechnen also für jede Moschee in Deustschland eine Kirche in der Türkei. Gilt das auch für die Moscheen in Italien, Frankreich oder Spanien?`Also dann müssten wieviel Kirchen in der Türkei gebaut werden? Ich denke mal, Ihr seht selber den (Un)sinn einer sochen Forderung. Naja, wichtig machen ist alles und im Gespräch bleiben. ;)

Generell prangert er die Situation der Christen in dere Türkei an, dann soll er das aber auch so sagen.
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:53 Uhr von Der Herdecker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sinn der Sache Broder will ja, dass wir uns genau darüber den Kopf zerbrechen ... allerdings habe ich letztens auf so eine Videoseite eine Steinigung gesehen - mitten in der Türkei aufm Dorf. Solange die solche mittelalterlichen Geschichten machen, haben diese Hetzburgen in einem Industrieland nichts verloren. my2cents
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:54 Uhr von JCR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ holy: Hat jemand behauptet, es sollten keinerlei Moscheen, Synagogen oder Tempel in der BRD zugelassen werden?

Es geht darum, dies in angemessener Weise und Anzahl zu tun. Wenn eine Mehrheit in einer bestimmten Region ein derartiges Bauprojekt befürwortet, ist das ihr gutes Recht.

Und wenn die Türkei für sich beansprucht, demokratisch zu sein, kann man derartige Forderungen durchaus auch an die Türkei weitergeben.
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:54 Uhr von owinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich kann H. M. Broder ziemlich gut verstehen, da in der Türkei und in anderen Ländern Christen verfolgt werden, wäre es eigentlich für "uns" eine Zumutung in Deutschland Moscheen zu bauen.
Kommentar ansehen
21.06.2007 15:11 Uhr von Anja0000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt Kirchen in der Türkei: Und ??
Es gibt Kirchen in der Türkei, und diese werden mehr Toleriert als Moscheen in Deutschland, natürlich gibt es überall Extremisten in Deutschland sowie in der Türkei die mit einen anderen Glauben ein Problem haben.
Anja
Kommentar ansehen
21.06.2007 15:30 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anja0000: "Es gibt Kirchen in der Türkei, und diese werden mehr Toleriert als Moscheen in Deutschland"

HAHAHAHAHA!

Wie verblendet bist du eigendlich? Befasse dich ein wenig mit dem Thema, bevor du sowas von dir gibst!

Wie war das allein neulich mit den Mitarbeitern des Bibelverlags?

Dieser Mann hat durchaus recht, Nach Toleranz schreien, aber keine gewähren geht nicht!
Kommentar ansehen
21.06.2007 15:34 Uhr von efhandy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moscheen durch Private Spenden entstanden: Hallo Leute ,

dem Herrn Broder steht ebenfalls zu durch eine Private Spende eine Kirche zu bauen, wie den Türken.
Ich bin mal gespannt wieviele Personen Spenden werden, wenn doch jeden Tag neue Personen aus der Kirche austreten, ist es das Glaube oder das Geld....
Kommentar ansehen
21.06.2007 15:47 Uhr von Anja0000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zylon: Zylon

Und wie dumm bist du eigentlich ??
Ich war schon oft in der Türkei, und die Kirchen werden nicht nur Toleriert sonder von der mehrheit der Bevölkerung auch Akzeptiert.
Wie gut das es in Deutschland keine Übergriffe auf andersgläubige gibt, oder verwechsle ich da jetzt was.
In der Türkei gibt es auf jeden Fall keine Demonstrationen wenn eine Kirche gebaut werden soll.
Und bei der Sache mit dem Bibelverlag, da gab es Domos gegen die Extremisten in der Türkei, Zylon du solltest dich mal Informieren.

Anja
Kommentar ansehen
21.06.2007 15:48 Uhr von Prinz_taly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: die kirchen in deutschland sind überfüllt
man passt nicht mehr in die kirche rein
und dann gehen deutsche zum beten in die türkei
hahaha

es leben viel mehr moslems hier als christen in der türkei
und wir moslems bauen unsere moscheen mit eigenen geldern.
Kommentar ansehen
21.06.2007 15:49 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was nützen uns die Kirchen, wenn dann eh niemand hingeht bzw. ganz einfach die Gläubigen dazu fehlen. Nur um des Bauens willen ist auch nicht der Sinn der Sache.

Ich weiß, das "Juden" (nicht abwertend gemeint) gerne provozieren bzw. Henryk M. Broder mit dieser Forderung provozieren und zu gleich die Leute zum nachdenken anregen will.

Aber es müssen nicht mehr Kirchen in der Türkei gebaut werden, sondern es muss was für den Erhalt der christlichen Minderheit in der Türkei getan werden. Das bedeutet, dass die griech. orthodoxe Hochschule nun endlich wiedereröffnet werden muss - es müssen endlich wieder chr. Geistliche in der Türkei ausgebildet werden dürfen - chr. Religionsschulen - Schulen in denen das Aramäisch wieder den assyrer. Kindern beigebracht wird bzw. muss es erlaubt sein, dass dies gesprochen und weitergegeben wird.

Und, was noch wichtiger ist, man sollte den Türken dabei helfen, eine breite Zivilgesellschaft aufzubauen, die für Toleranz,kulturelle Vielfalt und Weltoffenheit steht.

Fernab von den Nationalisten auf der einen Seite und den Islamisten auf der anderen Seite. Derzeit hat man politisch gesehen in der Türkei nur die Wahl zwischen Pest (Nationalisten) und Lepra (Islamisten).

Adios
Kommentar ansehen
21.06.2007 15:49 Uhr von Bloddwyn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Moscheen oder Kirchen ist doch vollkommen egal welche Gotteshäuser gebaut werden, alle sind gleichermaßen schlecht! Wer braucht die denn bitte? Die könnten mit dem Geld mehr Kindergärten oder Wohnanlagen für ärmere bauen. Ich wäre dafür, hier eine Moschee weg, dafür in der Türkei eine Kirche weniger. Ist das nicht genauso fair?
Kommentar ansehen
21.06.2007 15:52 Uhr von murcielago
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wurden in deutschland muslimen getötet, welche in verlagshäuser arbeiteten und muslimische sachen druckten??
Kommentar ansehen
21.06.2007 15:53 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@holylord: Vielleicht aus reiner Gleichberechtigung? Wir können eher kaum ändern, dass in der Türkei zu wenig Kirchen gebaut werden, aber dass in Deutschland an jeder Ecke jetzt ne Moschee entsteht, die zumal meist gar nicht ins umliegende Stadt-Bild passt, das könnten wir durchaus ändern. Ich bin den Muslimen gegenüber durchaus tolerant aber dass ich hier in Ingolstadt zwischen dem Bildungszentrum der AUDI AG und einer "deutschen" Schule auf einmal eine fette Moschee hingebaut wird, die die anderen Gebäude auch noch bei weitem überragt und mal überhaupt nicht ins moderne Stadtbild passt, das ist eigentlich ne reine Frechheit. Mich ärgert dieser Anblick, zumal in Ingolstadt mittlerweile sogar die neuen Kirchenbauten gewisse Modernitätsrichtlinien in Sachen Design und Einfügung ins umliegende Bild, erfüllen müssen...

Eine Frechheit und ein Schlag ins Gesicht der (nicht-muslimischen) Bevölkerung. Und das ist nicht das einzige Mal bisher gewesen, lediglich der aktuellste Fall hier in der Stadt.

Ich bin durchaus tolerant gegenüber Christen oder Muslimen, natürlich auch gegenüber anderen Religionen und diversen Sekten (sofern nicht radikal), aber was hier läuft und welche Sonderrechte ausländische Mitbürger und deren Glaubensgemeinschaften sich in Deutschland herausnehmen sehe ich als reine Provokation und sonst nichts.

Ich hätte nichts dagegen, wenn das Gebäude entsprechend modern designt wäre...
Kommentar ansehen
21.06.2007 15:59 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendeinem Gott verblendet hinterherlaufen kann ja jeder für sich selbst.... Muss dazu wirklich immer gleich ne neue Kirche oder Moschee oder sonstiges Gebetshaus entstehen?

Gut, dass ich weder an das noch an jenes glaube... Agnostikertum ist das meine.
Kommentar ansehen
21.06.2007 15:59 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, alles unwichtig: Da schreien die Moslems nur mal eben wieder "Nazis!" und schon werden sie ohne murren gebaut.
Kommentar ansehen
21.06.2007 16:01 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LinksGleichRechts: Wer hat "Nazi" geschrieen?
Kommentar ansehen
21.06.2007 16:01 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anja000 Wann wurde die letzte Kirche denn: eigentlich in der Türkei gebaut ?

"In der Türkei gibt es auf jeden Fall keine Demonstrationen wenn eine Kirche gebaut werden soll."

Soweit mir bekannt, gibt es seit 1923 keinen Kirchen - Neubau in Türkei mehr, also kann es da nicht viel zu Demonstrieren geben.

"nd die Kirchen werden nicht nur Toleriert sonder von der mehrheit der Bevölkerung auch Akzeptiert"

Es bleibt ihnen ja auch nichts anderes übrig, stand doch die überwiegende Anzahl der Kirchen in der Türkei schon dort, als die Türkei noch byzantinisches Reich war und Istanbul Konstantinopel hieß. Das alles, sofern die jeweilige Kirche nicht mittlerweile in eine Moschee umgewandelt worden ist, was sich 1998 noch abgespielt hat.

Adios
Kommentar ansehen
21.06.2007 16:05 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
runeblade: "Vielleicht aus reiner Gleichberechtigung?"

Welche Gleichberechtigung? Gibt es zwischen den Bevölerungen zweier verschiedener Länder Gleichberechtigung? Das heisst im Umkehrschluss, dass die Islamisten und die Taliban hier in Deutschland die Sharia einführen dürfen, weil sie es in ihren Ländern auch machen?

Refresh |<-- <-   1-25/120   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?