21.06.07 13:49 Uhr
 1.324
 

15-Jährige ermordet: 20-Jähriger zu höchstmöglicher Jugendstrafe verurteilt

Der Angeklagte im Mordfall Nadine muss für zehn Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Hagen sah es in seinem Urteil am Donnerstag als erwiesen an, dass der 20-jährige Philipp J. im August 2006 die 15-jährige Nadine aus Wetter getötet hatte.

Das Verbrechen geschah im Haus der Eltern des Opfers. Dabei soll der junge Mann, der Nadine in einem Chat kennen lernte, mindestens zwölfmal mit einem Messer auf das Mädchen eingestochen haben.

Da das Gericht bei Philipp J. Reifeverzögerugen festgestellt hat, wurde er noch nach dem Jugendstrafrecht verurteilt. Er hat die Tat während des Prozesses gestanden, das genaue Motiv des 20-Jährigen konnte jedoch nicht geklärt werden.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendstrafe
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2007 13:31 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strafe soll Sühne sein und nicht Vergeltung, das Urteil geht somit in Ordnung, überlange Haftstrafen bringen bekanntlich eh nichts. Dass jedoch der Strafrahmen des Jugendstrafrechts voll ausgeschöpft wird, hat in der deutschen Rechtsprechung aber doch Seltenheitswert.
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:05 Uhr von themanneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reifeverzögerung??? Er ist zwar 20, aber noch nicht reif genug um zu wissen, dass man keine Menschen töten darf? Ja ne, is klar!!!

Aber trotzdem akzeptables Urteil. Hoffen wir, dass er auch so lange schmort, statt nach ein paar Jahren auf Bewährung wieder frei zu kommen. Seine Zukunft und sein Leben hat er sich wohl verbaut, aber wayne, wenn er das Leben eines anderen komplett beendet hat?
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:24 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "...überlange Haftstrafen bringen bekanntlich eh nichts."

Das sehe ich anders. Wenn solche Menschen bis zu ihrem Lebensende eingesperrt bleiben würden, dann hätten sie auch nie mehr die Möglichkeit solche Verbrechen zu begehen.
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:43 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: man sollte ab 18 jahren grundsätzlich kein jugendstrafrecht mehr anwenden. schliesslich darf man mit 18 wählen und autofahren, da kommt auch keiner auf die idee zu sagen: "sorry, du bist nicht reif genug zum wählen/autofahren."
Kommentar ansehen
21.06.2007 17:04 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "Wie man sieht, hast du noch nicht gemerkt, dass sich fortschreitender Zivilisation auch die Art und Dauer des Strafvollzuges ändert."

Ja, das ist ja das schlimme! Warum sollten solche Menschen wieder freigelassen werden, nenn mir mal einen triftigen Grund. Weil man heute humaner ist ?!? Pfffttt, mit seiner Tat hat er jedes Recht auf humanität verspielt!

Und was würde ihm die Freiheit bringen? Einen Job wird er so oder so nicht mehr bekommen, da kann er auch gleich im Knast versauern und wir bezahlen seine Strafe, anstatt Harz 4 oder Sozialhilfe.
Kommentar ansehen
21.06.2007 17:09 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bill: "da kann er auch gleich im Knast versauern und wir bezahlen seine Strafe, anstatt Harz 4 oder Sozialhilfe."

Nur das der Knastaufenthalt mind. 3 mal so teuer ist.
Kommentar ansehen
21.06.2007 17:12 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faibel: dafür kann er aber keine menschen mehr ermorden!
Kommentar ansehen
21.06.2007 17:12 Uhr von wurschtler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
low: Er wird ca 6 Jahre im gefängnis verbringen.Eventuell auch 8 aber keine ganzen 10 Jahre.Wer so eine Tat begeht ist definitiv überhaupt garnicht gesellschaftsfähig , was soll denn danach passieren ? So jemand kann garnicht normal werden.Ich hoffe das nächste Opfer ist dann der oder die Angehörige von jemandem der ein so mildes Strafmaß begrüsst.
Kommentar ansehen
21.06.2007 18:14 Uhr von Sub-Optimal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: mit 12 Messerstichen ist schon ne kranke Schweinerei..aber wenn er aufgrund seiner Reife eben nach Jugendstrafrecht verurteilt wird ist 10 Jahre halt max...
Würd er die absitzen wärs auch schon ne lange Zeit..aber ehrlich gesagt wäre ich als Angehöriger des Opfers nicht glücklich damit...
Kommentar ansehen
21.06.2007 18:44 Uhr von VarrY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verdient verdient hat er es aufjedenfall..ich mein wer sowas tut muss auch dementsprechend hart bestraft werden und am besten sollte man auch über sicherheitsverwahrung bei jugendstrafen nachdenken..gibts ja nicht soweit ich weiß
Kommentar ansehen
21.06.2007 20:05 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JUGENDstrafe????? Ich glaub mein Schwein pfeift! Ab 18 Jahren sollte generell das allgemeine Strafrecht gelten, ohne Ausnahme. Man weiß dann, dass man keine Menschen töten darf! Der Spacken gehört lebenslang in den Bau.
Kommentar ansehen
21.06.2007 21:41 Uhr von Bill Morisson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: Ganz meine Meinung!

Die Strafgesetze sollten im allgemeinen deutlich verschärft werden.

Ab zehn Jahren sollte man strafmündig sein, und ab 18 Jahren sollte ohne Ausnahme das Erwachsenenstrafrecht gelten!

Mörder sollten immer die Höchststrafe bekommen, im Fall der unter 18 jährigen 15 Jahre Haft, ab 18 Jahren lebenslänglich (und damit meine ich auch bis zum Ende des Lebens!).

Über die deutschen Gesetze und Richtersprüche lacht sich dieses ganze kriminelle Pack (ob aus Russland, der Türkei, Arabien, Deutschland oder sonst wo her) doch nur kaputt!
Kommentar ansehen
22.06.2007 10:10 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ganze strafrecht ist fürn arsch: wir haben mittlerweile amerikanische verhältnisse wir brauchen auch ein amerikanisches strafsystem. damit mein ich jetzt nicht die todesstrafe, sondern mehrere jahrzehnte knast ab 12 sollte man strafmündig sein und ab 16 grundsätzlich nach erwachsenenstrafrecht verurteilt werden.
ist ein ziemlich guter mittelwert zwischen 9 jährige für 50 jahre hinter gitter und massenmörder für 5 jahre wegsperren

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?