21.06.07 11:39 Uhr
 307
 

Australiens Marine will für neun Milliarden Dollar aufrüsten

Um in Zukunft besser in den Seegebieten rund um Australien agieren zu können, plant die Regierung die Anschaffung von drei hochmodernen Zerstörern und zwei Landungsbooten, die 1.000 Soldaten transportieren können.

Den Auftrag für den Bau der Schiffe konnte sich die spanische Werft Navantia sichern. Die staatliche Militärwerft wird die Pläne für die Schiffe entwickeln und auch teilweise vor Ort montieren.

Der Premierminister John Howard bestätigt, dass die Anschaffung der Kriegsschiffe die Fähigkeiten Australiens verbessert, Truppen mit der benötigten Stärke entsenden zu können, sollte dies nötig sein.


WebReporter: banani
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dollar, Australien, Milliarde, Marine, Marin
Quelle: english.aljazeera.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2007 14:24 Uhr von themanneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Australien? Bitte helft mir mal gerade, denn ich weiß es nicht: Führt Australien irgendwo auf der Welt Kriege oder hat Soldaten in Krisengebieten stationiert? Hat Australien irgendwelche potenziellen Feinde? Gibt es jemanden, vor dem sich Australien schützen muss mit drei Zerstörern?
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:30 Uhr von wumpp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Insel: Austrialien ist ne Insel, und somit sind die einzigen Grenzen die Ozeane drumherum.

Australien ist meines Wissens nach die am drittstärksten verstretene Nation im Irakkrieg. Ja, die Bevölkerung ist auch gegen den Krieg aber der gute Howie ist ja wie ein kleiner Bush und macht auch sonst alles was ihm von Amerika gesagt wird....
Kommentar ansehen
21.06.2007 14:40 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
momentan: hat deutschland weltweit die größten rüstungsaussagen, wenn man es auf fläche und einwohner bezieht.
Kommentar ansehen
21.06.2007 18:35 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Grund dafür könnte illegale Einwanderung sein, eines der größeren Probleme Australiens. Und so, wie John Howard etc. eingestellt sind, würden die glatt auf illegale Einwanderer schießen lassen...
Kommentar ansehen
22.06.2007 00:17 Uhr von Hackforce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry Pinok aber das ist absoluter blödsinn schon allein wenn man bedenkt, dass die rüstungsausgaben der briten und franzosen größer als die deutschlands sind, merkt man, dass das nicht stimmen kann...

evtl. trifft das auf den export von rüstungsgütern zu, aber sicherlich nicht auf den rüstungsetat...
Kommentar ansehen
22.06.2007 13:30 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@themanneken: Guten Morgen. Australien war am 2. Weltkrieg beteiligt. Potenzielle Feinde ... keine direkten, aber auch kaum Verbündete da unten ... daher lieber selber aufrüsten, bevor potenzielle Feinde anklopfen ...
Kommentar ansehen
22.06.2007 14:55 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hackforce: glaubs mir, sie sind erster.

uk hat eine größere bevölkerungsdichte und france ist sogar flächenmässig um einiges größer !

und trotzdem stehen die millitärausgaben momentan bei den deutschen höher, laut aktuellsten berechnungen.

da fehlen ja nur noch die gaskamern in den kz´s
Kommentar ansehen
23.06.2007 00:24 Uhr von Hackforce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: ehmm, hä ?

das ändert aber nichts daran, dass briten und franzosen pro kopf deutlich mehr in ihre armee stecken... schon allein der unterhalt der flugzeugträger und der abm-fähigkeiten sorgen bei unseren nachbarn für deutlich höhere kosten^^
Kommentar ansehen
23.06.2007 00:57 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hackforce: gegen unseren aktuellen eurofighter und bundeswehr sanierungen kommen die aber net an
Kommentar ansehen
23.06.2007 13:57 Uhr von Hackforce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinok: wie wäre es denn mal mit zahlen ^^
wenn du glaubhafte angaben liefern kannst... mach ich mir auch die mühe sie zu widerlegen...

und der eurofighter kommt sicherlich nicht an die kosten heran, die die von GB und frankreich angekündigte moderniesierung ihrer atomwaffen kosten wird...

Staaten mit den größten Rüstungsausgaben
1. USA: 528,7 Milliarden Dollar
2. Großbritannien: 59,2 Milliarden
3. Frankreich: 53,1 Milliarden
4. China: 49,5 Milliarden
5. Japan: 43,7 Milliarden
6. Deutschland: 37,0 Milliarden
7. Russland: 34,7 Milliarden
8. Italien: 29,9 Milliarden
9. Saudi-Arabien: 29,0 Milliarden
10. Indien: 23,9 Milliarden
Kommentar ansehen
23.06.2007 16:19 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hackforce: http://www.uni-kassel.de/...


ich glaub wir haben jährlich auf der welt millitärausgaben von 1000 milliarden, das geld wäre wo anders echt besser angelegt.
Kommentar ansehen
23.06.2007 16:21 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in zahlen ausgedrückt: 1000000000000US$
Kommentar ansehen
24.06.2007 02:02 Uhr von Hackforce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*gähn: hmm.. warum haben manche kinder eigentlich ein interesse daran unhaltbare falschaussagen zu verteidigen^^ ist wohl auch ne erkrankung der pisageneration^^

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?