20.06.07 10:24 Uhr
 370
 

Schweizer Marc Forster ist der neue "James Bond"-Regisseur

Der Schweizer Marc Forster wird beim nächsten und bislang 22. "James Bond"-Abenteuer auf dem Stuhl des Regisseurs Platz nehmen. Der Filmemacher ist in Hollywood durch Filme wie z. B. "Monster's Ball" und "Finding Neverland" bekannt geworden.

Neben seiner Arbeit als Regisseur wird Marc Forster auch zusammen mit dem Oscargewinner Paul Haggis das Drehbuch zu dem neuen "Bond"-Abenteuer entwickeln.

Leider steht für den 22. "James Bond"-Streifen immer noch kein Titel fest. Bisher ist lediglich noch bekannt, dass Daniel Craig wieder 007 verkörpern darf und dass ein Starttermin in den Kinos mit dem November 2008 anvisiert wird.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schweiz, Regisseur, James Bond
Quelle: german.imdb.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Hugh Jackman lehnte Rollenangebot als James Bond ab
Daniel Craig bestätigt, wieder James Bond zu spielen
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2007 10:21 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse, ein Schweizer Regisser. ich denke mal das Marc Forster sich diese Aufgabe wirklich verdient hat, weil es schon bewiesen hat das er solch ein Projekt stemmen kann.
Kommentar ansehen
20.06.2007 10:46 Uhr von SpO_oKy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schweizer: Na super, dann kann das ja noch ewig dauern, bis der neue Bond-Teil rauskommt. ;oP
Kommentar ansehen
20.06.2007 11:26 Uhr von Raikkonen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: ist es ja Bond 23, aber egal...
...wer zählt schon "Sag niemals nie" mit ^^
Kommentar ansehen
20.06.2007 11:44 Uhr von ravenheart76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Theoretisch ist es sogar schon Bond 24: wenn man den Ur-"Casino Royal" mitzählt. Wobei der mehr als Satire gedacht war.
Kommentar ansehen
20.06.2007 16:41 Uhr von Raikkonen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor "Casino Royale (Satire)" gabs auch mal einen TV-Film mit einem ganz anderen Darsteller, der nicht in der Schauspieler-Liste aufgeführt ist.

Finde über Google / Wiki leider nichts *

*Liegt wohl am Klimawa...äh...warmen Wetter
Kommentar ansehen
20.06.2007 23:35 Uhr von Invincible1958
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal ein A-Regisseur: Forster ist das größte Talent, was auf diesem Planeten in dieser Hinsicht rumläuft. Das erste mal, dass EON einen wirklichen A-Regisseur verpflichtet.

@ravenheart76 & Raikkonen

Der Ur-Bond ist die ´Casino Royale´-Verfilmung von 1954 mit Barry Nelson (als Bond) und Peter Lorre (als LeChiffre). Das ist keine Satire. 1967 wurde CR als Klamauk mit David Niven (als Bond) und Orsen Welles (als LeChiffre) bearbeitet, hat aber mit auf den Titel nichts mit dem Roman zu tun.
´Sag niemals nie´ (1983) ist ein Remake von ´Feuerball´ (1965) und zudem nicht von EON produziert - somit kein offizieller Bondfilm. Alle 3 Filme gehören nicht zur EON-Reihe. Würde man sie mitzählen, wären es 21 + 3 = 24 Filme.

Man erkennt einen inoffiziellen Bondfilm auch daran, dass das James Bond-Theme nicht vorkommt, dass es keine Gunbarrel-Sequenz gibt, dass es kein ´Bond. James Bond´ gibt, dass ein anderer Schauspieler als der aktuelle offizielle Bond den Agenten spielt. ´Sag niemals nie´ hat keines der 007-Motive - daran erkennt man das doch sofort.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Hugh Jackman lehnte Rollenangebot als James Bond ab
Daniel Craig bestätigt, wieder James Bond zu spielen
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?