20.06.07 10:50 Uhr
 255
 

New Yorker: Bürgermeister Bloomberg bei den Republikanern ausgetreten

Der Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg, der im Jahr 2001 den Republikanern beitrat um erstmals für das Bürgermeisteramt zu kandidieren, ist nun aus der Partei des US-Präsidenten George W. Bush ausgetreten.

Vor seinem Wechsel zu den Republikanern gehörte er der demokratischen Partei an. Zwar hatte Bloomberg angekündigt, dass er 2009 seine Politikerkarriere beenden werde, doch rechnen Beobachter mit einer Wendung.

Bloomberg verfügt über mehr als fünf Milliarden Dollar Privatvermögen, weshalb er ohne Probleme als unabhängiger Kandidat bei der Präsidentschaftswahl antreten könne.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: New York, Bürger, Bürgermeister, Republikaner, Republik
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2007 11:44 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: dann tritt er wieder den Demokraten bei, stellt sich zur Bürgermeisterwahl in New York auf (die New Yorker wählen immer die Demokraten) gewinnt die Wahl und tritt wieder den Republikanern bei. Ich würde dem Typ nicht über den Weg trauen.

Bis dann
Kommentar ansehen
20.06.2007 13:48 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag: Leute die tun was sie wollen :)
Kommentar ansehen
20.06.2007 15:10 Uhr von Ev. Jugendhilfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bundespropagandamin.: komisch das er dann als Republikaner Bürgermeister wurde
Kommentar ansehen
20.06.2007 18:18 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man jemand mit: fünf Millionen $ Privatvermögen überhaupt für irgendwas wählen? Sowas gehört hinter Gitter, da dieser Reichtum definitiv nicht ehrlich erworben sein kann.
Kommentar ansehen
20.06.2007 20:17 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ev. Jugendhilfe: hast Recht, habe irgendetwas verpeilt. Selbst Giuliani war Republikaner. Danke für den Hinweis.

Bis dann
Kommentar ansehen
20.06.2007 20:28 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wechselwesen: Auf so einer ist doch kein Verlass.
Kommentar ansehen
20.06.2007 21:31 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Deine Überschrift ist aufgrund des falsch gesetzten Doppelpunkts nicht korrekt.

"New Yorker: Bürgermeister Bloomberg bei den Republikanern ausgetreten"

New Yorker ist ein Laden. Mir ist wohl schon klar, dass du New York meinst, dann solltest du aber besser was anderes schreiben.
Kommentar ansehen
21.06.2007 00:27 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: Die Ratten verlassen das sinkende Schiff...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?