19.06.07 18:02 Uhr
 586
 

Polens Ministerpräsident Kaczynski glaubt, dass Deutschland Polen isolieren will

Bei einer Pressekonferenz sagte der polnische Ministerpräsident Jaroslaw Kaczynski, dass Deutschland versuche, Polen zu isolieren.

Zudem sagte Kaczynski, dass Polen weiterhin gegen eine Reform der Entscheidungsverfahren in der EU sei. Er sagte weiter, dass sich Polen mit dem vorgeschlagenen Abstimmungssystem nicht gegen Deutschland richte.

Weiter sagte er, dass Deutschland der EU, Polen und wahrscheinlich auch sich selbst schadet, wenn es glaubt, dass es zwischen Polen und Deutschland ein Spiel sei.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Polen, Minister, Ministerpräsident, Lech Kaczynski
Quelle: www.finanzen.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Leiche von Ex-Präsident Lech Kaczynski wird wieder exhumiert
Neue Erkenntnisse zum Absturz der polnischen Präsidentenmaschine
Polen: Opfer der Flugkatastrophe bei Smolensk werden exhumiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2007 18:11 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Präsident Kaczynski glaubt, dass DIE ihn im Namen der Nazi-Weltverschwörung ermorden wollen.

Ahhh, da sind sie *Paranoia* und da auch, SIE sind überall....
Kommentar ansehen
19.06.2007 18:14 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er hat recht: übrigens wollen alle anderen staaten dasselbe wie deutschland, nämlich die eu reformieren. nur die polen stellen sich quer. was wollen die eigentlich? kommen hier rein und ätzen nur rum, von gemeinschaft keine spur. kapieren die denn nicht, dass sich deutschland mit 82 millionen nicht von den 40 millionen polen überstimmen lassen will und kann?
Kommentar ansehen
19.06.2007 18:18 Uhr von fizzypeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yo wicked: das ist halt kaczynski der da mit seinem bruder total auf konfrontationskurs aus ist; dass wieder "die" polen schuld sind ist mal wieder eine wage behauptung.
Kommentar ansehen
19.06.2007 18:49 Uhr von Joe_nwb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Nächster Titel:

Deutschland glaubt, dass Polens Ministerpräsident Kaczynski Polen isolieren will.
Kommentar ansehen
19.06.2007 19:11 Uhr von Falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann können sie nicht in die EU: so einfach ist das.

Wenn jeder macht was er will, dann wirds nie was.

Ausserdem ist Polen ja jetzt schon isoliert.
Kommentar ansehen
19.06.2007 19:23 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich eine gute Idee: So wie der labert sollten wir diese Regierung wirklich mal isolieren.
Kommentar ansehen
19.06.2007 19:36 Uhr von fire2002de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt: gehts los in polen, und nächste Woche knallt es....
Kommentar ansehen
19.06.2007 20:46 Uhr von macmillan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch ist Polen nicht: verloren. Schließlich hat Brandy-Willy B. schon früher mal als Kanzler den Kniefall in Polen geübt.

Wetten, dass Angela das auch kann??
Dem George B. ist sie ja auch in den Ar***gekrochen und heute stecken wir alle drin, in der Scheisse, in Afghanistan.

Und mit Money-Diplomatie in so entscheidenen Fragen kann man den Polen nicht kommen, da halten sie zusammen, wetten dass ???
Kommentar ansehen
19.06.2007 20:46 Uhr von malindi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es glaubt????

wer ist "es"? doch nicht ET?
Kommentar ansehen
19.06.2007 21:13 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: Für die Kaczynski-Brüder sollte man offiziell ein neues Krankheitsbild einführen: Die Germano-Russophobie...
Mal ernsthaft, wer soll die denn noch ernstnehmen bei ihrem dauernden Gehetze? So sehr ich in einigen Dingen mit den Polen sympathisiere, aber dass dieses Volk von solchen Leuten vertreten wird, ist echt eine Schande.
Kommentar ansehen
19.06.2007 21:15 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achja @Autor: Letzter Absatz: Wie wäre es mit Konjunktiv?
Kommentar ansehen
19.06.2007 21:16 Uhr von macmillan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Deutsche Politikerkaste hat 1939: schon mal Hurra geschrien,....

auf dem verkehrten Bein natürlich, das schafft unsere Ossi-Angela doch wohl mindestens....
Kommentar ansehen
19.06.2007 21:20 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Zwillinge des Schreckens": Lieber Kaczynski, nicht nur das. Die Bundeswehr bereitet auch schon einen Einmarsch in euer tolles Land vor. Sozusagen `39-Reloaded
Kommentar ansehen
19.06.2007 21:34 Uhr von macmillan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ostpreussen, Pommern und Schlesien: sind rechtlich, bis zu einem Friedensvertrag, sowieso deutsch,
da brauchen wir garnicht einmaschieren, das steht uns immerhin noch zu !!!
Denn es gibt noch keinen Friedensvertrag...
Alles nun etwas deutlicher geworden ???
Kommentar ansehen
19.06.2007 21:48 Uhr von macmillan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles, was sie geklaut haben, müßten sie nach der neuen EU-Verfassung freiwillig zurückgeben...olala...olala...
Kommentar ansehen
19.06.2007 22:03 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ChristianWagner: Das mit dem Einmarsch verzögert sich leider noch - es gibt Lieferschwierigkeiten bei den Felgenschlössern für unsere Leo-Panzer ...

;)
Kommentar ansehen
20.06.2007 00:02 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den meisten beiträgen: hier zufolge, hat der mann garnicht mal so unrech.
erst vor kurzem kam ein bericht auf rtl, bei dem gezeigt worden ist warum immer mehr polnische gastarbeiter sich andere länder aussuchen.

wer das gesehn hat, dem sollte eigentlich klar sein wieso die meisten polen was gegen deutsche haben und wäre ich ein pole würde ich wirklich deutsche autos klauen.
Kommentar ansehen
20.06.2007 00:10 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pinok: Der Grund, weshalb Polen z.B. nach UK gehen hat kaum emotionale Gründe. Die Gründe liegen darin, dass in UK Minimum EUR 7,50 gezahlt wird und wir hier die Dumping-Kurse von EUR 5,00 haben.

Macht mal langsam halblang mit dem Zirkus. 2,50 EUR mehr umgerechnet in Zloty bringt schon was.

Und, wenn ich sowas lese, kann in der polnischen Bevölkerung vom sogenannten "Boom" in Polen wohl kaum viel ankommen außer bum bum. Menschen, die im eigenen Land ihr Auskommen finden, würden sich wohl kaum für Hungerlöhne im Ausland verdingen.

Ich kann Bleifuss nur zustimmen.
Kommentar ansehen
20.06.2007 00:32 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der mann: ist eindeutig bekloppt...gott sei dank steht hinter dem nicht so eine militärmaschine wie hinter bush...dann würde es europa schlecht ergehen.....vetternwirtschaft polen....
Kommentar ansehen
20.06.2007 01:44 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir: Was glaubst Du, weshalb die sich so bei den Amis anbiedern und sich um diese Abwehrsysteme reißen. Schätzungsweise geht es denen nicht darum, sondern sicherlich eher um ganz andere Spielzeuge.
Kommentar ansehen
20.06.2007 01:47 Uhr von holgi26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll Kaczynski doch dem Putin die Sackhaare föhnen: Die EU kann auf Polen verzichten. Ist doch eh nur ein finanzieller Klotz am Bein. Soll Kaczynski doch zu Brüderchen Putin gehen...
Kommentar ansehen
20.06.2007 02:05 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Holgi: Du verkennst die Lage. Der hat gar keinen Bock auf Putin - was ich noch nachvollziehen kann, denn mir geht es genauso -. Was aber die Kaz-Brothers wollen, ist den Russen einen reinwürgen im Schutze der EU und der NATO. Damit aber beginnt das Spiel, gefährlich zu werden.

Wenn die Russen kein Fleisch aus Polen wollen, nun gut. Das ist deren Angelegenheit. Und, wenn die Russen den Polen kein Öl verkloppen wollen, bzw. sie gar nicht im Deal um die Pipeline haben wollen, so ist dies auch eine rein polnisch-russische Angelegenheit und geht uns nun überhaupt nichts an.

Es beginnt aber, uns zu tangieren, wenn - wie oben schon erwähnt - die Kaz-Brothers in die Lage versetzt werden, mittels High-Tech, Konflikte mit den Russen zu provozieren, dann gute Nacht Maria und sich zum Gottes-Faschismus entwickeln, während sich Polens Bevölkerung im Niedriglohnbereich, sprich Dumping im Ausland verdingen muss. Ich kann mir kaum vorstellen, dass wir genau sowas brauchen.
Kommentar ansehen
20.06.2007 07:47 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@macmillian: Die Gebiete stehen Deutschland zu? Willkommen im 21Jahrhundert. Diese Gebiete gehören zu Polen und Deutschand hat keinerlei Ansprüche drauf. Deutschland hat seit 50Jahren den Polnischen Staat anerkannt und es gibt genug Verträge bezüglich der Oder-Neisse-Grenze. Langweile uns also nicht mit irgendwelchen Formalitäten, die seit 50Jahren, aufgrund von Nachfolgeverträgen längst überfällig geworden sind.
Kommentar ansehen
20.06.2007 07:54 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mac: In welchem Film lebst Du denn?

Während wir uns hier über aufkommende Machtansprüche aufregen bis der Arzt kommt, fängst Du an, Landkarten verändern zu wollen?

Belaß die Dinge bitte, wie sie sind. Es geht nur darum, Verrückte zu stoppen, von denen wir im Lande selbst schon genug haben auch der höchsten Politebene.
Kommentar ansehen
20.06.2007 07:57 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: Du vertrittst eine radikale Meinnung, die jedoch mehr Wahrheitsgehalt hat, als das gesamte Forum zu diesem Topic. Mal abgesehen von der unfähigen Regierung in Polen (die von den meisten meiner Familie, Freunde und Bekannten in Polen als Zirkus angesehen wird), sind die Kommentare hier schon auf dem typischen deutschen Bildzeitungsniveau.

Wie du schon richtig beschrieben hast, befindet sich Polen mit Russland im unfreudschaftlichen Verhältnis. Und ich denke nicht, daß Russland ide Polen als Gefahr ansieht, egal welche Drohungen und Verträge Polen abschließt.

Was ich jedoch absolut verneinen muss, ist die Tatsache, daß die Öl-Pipeline-Sache eine polnisch-russische Sache ist. Denn an der Pipeline hängt z.B. auch die Ukraine dran und die Schröderische-Pipeline hat imho die orangene Revolution in der Ukraine mitgetötet. Deshalb finde ich, daß Deutschland hier einen egoistischen Schritt gewagt hat und tiefe Schnitte in die Archilissehen der polnischen und ukrainischen Wirtschaft, somit auch der EU-Wirtschaft, gerizzt hat. Schröder und seine Idiotenregierung war daher mindestens genauso eine Katastrophe wie die jetztige Polnische.

Das ändert aber nichts daran, daß für mich die Rot-Grüne Koalition genauso in den Bau gehört, wie die letzten 3 Regierungen (Mitglieder der letzten 5 Legislaturen) in Polen.

Und den Polen einen Austritt nahe zu legen von Deutschland aus ist schon lustig (von einigen Kommentatoren hier). Schließlich ist Deutschland über Jahre hinweg die Wirtschaftsbremse in der EU gewesen und würden sich die Deutschen nicht so von der (geliebten und ach so tollen) EU melken lassen, wären sie schon längst draußen. Ich meine, wer will schon Deutsche dabei haben aus Nächstenliebe? Die Franzosen, die Briten? :-D

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Leiche von Ex-Präsident Lech Kaczynski wird wieder exhumiert
Neue Erkenntnisse zum Absturz der polnischen Präsidentenmaschine
Polen: Opfer der Flugkatastrophe bei Smolensk werden exhumiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?