19.06.07 17:49 Uhr
 348
 

China: Frau handelte mit Babys - über 100 Fälle bekannt

Wie die "Shanghai Daily" berichtet, hat eine Frau Babys aus der südlichen chinesischen Region Guangxi in den Osten Chinas verkauft.

Im Jahr 2003 soll sie mit 118 Babys gehandelt haben. Alle betroffenen Kinder waren Mädchen.

Unterstützung soll die Frau von ihrer Familie erhalten haben. Die Polizei nahm den Sohn und seine Frau fest. Auf die Spur kam die Polizei der Frau, nachdem 2003 in einem Feld vier Babys gefunden wurden, die die Familie zurückgelassen hatte.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, China, Baby, 100, Fall
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2007 18:08 Uhr von Stix022
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich sag mal so.. die haben doch genug davon... is halt china 1 milliarde menschen... viele davon total verarmt.. da is es doch eine gute geldquelle
Kommentar ansehen
19.06.2007 22:29 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Stix022: da hast Du leider Recht. Und außerdem zählen Mädchen da sowieso nichts.
Ob die Polizei da überhaupt was unternimmt?
Kommentar ansehen
20.06.2007 02:07 Uhr von slowbow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ naja & sticks: scheint ja wohl nicht so schlimm zu sein.

:-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?