19.06.07 17:46 Uhr
 751
 

Vatikan regelt Straßenverkehr - Zehn Gebote für Autofahrer

Der Vatikan hat sich nun auch in den Straßenverkehr eingemischt. Jetzt ist es amtlich: die Zehn Gebote für den Straßenverkehr.

Im Visier des Vatikans liegt scheinbar die Zielsetzung, Höflichkeit, Anstand und Benehmen für den Straßenverkehr aufzustellen.

Auch ganz ohne Verbote geht es nicht: Kunden von gewerblichen Damen sollen zukünftig nicht ungeschoren davonkommen. Dabei wird die Straße eher zum Thema gemacht, als das Auto.


WebReporter: malindi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Autofahrer, Straße, Vatikan, Straßenverkehr, Gebot
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei setzt bei ihrem Militäreinsatz gegen Kurden deutsche Panzer ein
Kurdischer YPG General: Russland hat uns verraten und verkauft
AfD bietet FDP Zusammenarbeit an: Man habe "gleichgerichtete Ziele"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2007 16:55 Uhr von malindi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin mir nicht sicher: geht das nun zu weit oder überschreitet das schon kirchliches Refugium? Muss das denn sein? Ich weiss doch selber, was ich zu tun und zu lassen habe!
Kommentar ansehen
19.06.2007 20:42 Uhr von CyG_Warrior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja erstmal hat sich die Kirche (JEDE Kirche) aus allem herauszuhalten, was in Richtung Gesetze/Vorschriften geht. "Vorschläge" gehen nat.in Ordnung. Aber das sich gerade die KATHOLISCHE Kirche für die "Befreiung" der Frau stark macht, ist ja wohl doch eher ein Witz. Damit können die wiederkommen, wenn die erste Priesterin geweiht wurde, eher nicht.
Wobei der Ansatz "Kampf dem Frauenhandel und der erzwungenen Prostitution" nur positiv bewertet werden kann.
Kommentar ansehen
20.06.2007 08:10 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jepp: Stimmt!

Aber ... by the way ... wie steht´s diesbezüglich eigentlich mit den vatikaninternen "Damen" bzw. mit den weltweit ausartenden Mißbräuchen von "Schutzbefohlenen"?

Nix gegen die 10 Gebote ... aber damit hört es dann auch schon auf, glaubwürdig zu sein.
Kommentar ansehen
20.06.2007 08:35 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vatikan sollte lieber mal: 10 Gebote für Regierungen herausgeben!

Vielleicht könnten sich dann mal wenigstens die angeblich christlichen ReGIERungsparteien danach richten!

Ach das könnte schön sein . . . . . . . . .

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?