18.06.07 16:54 Uhr
 787
 

Neu entdecktes Eiszeitkunstwerk ist 35.000 Jahre alt

Es ist nicht das erste aus der Eiszeit stammende Kunstwerk, das man gefunden hat, aber es ist vollständig erhalten und gehört zu einem der ältesten Funde, die man bisher in Deutschland gemacht hat.

Ein Archäologen-Team um Professor Nicholas Conard hat in der schwäbischen Alb die etwa 35.000 Jahre alte Mammut-Skulptur sowie weitere Kunstgegenstände entdeckt und wird genauere Einzelheiten am Mittwoch bekannt geben.

Der Fundort, Vogelherd im Lonetal, hat bereits um 1930 mehrere kleine Elfenbeinfiguren preisgegeben und sorgte 1999 mit der Entdeckung von Felszeichnungen für Aufregung.


WebReporter: ropin
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Jahr, Entdeckung
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2007 16:50 Uhr von ropin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn mein Rechner nach 35.000 Jahren noch gefunden würde, wäre auf sicher nicht mehr viel übrig. Die vollständige Erhaltung der Figur spielt hier wohl auch eine entscheidende Rolle. Ich hoffe es wird am Mittwoch auch Bilder geben.
Kommentar ansehen
19.06.2007 10:41 Uhr von videofreak1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der fund ist eben nicht digital, sondern analog.

digitale daten oder (kunst-)werke werden vielleicht erst in hunderten oder tausenden jahren so gut gespeichert werden wie bisher nur die analogen.

dein rechner wäre wahrscheinlich schon nach 10 jahren nicht mehr auslesbar. eine schallplatte hingegen schon.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?