18.06.07 15:37 Uhr
 290
 

Japan: Erster Manta-Rochen-Nachwuchs in Gefangenschaft

Im japanischen Okinawa-Cheraumi-Aquarium ist es zum ersten Mal gelungen, Manta-Rochen-Nachwuchs zu bekommen, dies berichtet Foxnews.com. Das Baby hat bereits eine Spannweite von zwei Metern.

Ausgewachsene Manta-Rochen verfügen über eine Spannweite von bis zu sieben Metern und sind gänzlich ungefährlich. Zoologe Noriyasu Suzuki sagte, dass dies wohl weltweit die erste Manta-Baby-Geburt in Gefangenschaft gewesen sei.

Die Mutter des neugeborenen Manta-Rochen war in den Zoo gekommen, nachdem sie sich in einem Fischernetz verfangen hatte. Nach 374 Tagen Schwangerschaft gebar sie nun ihren Nachwuchs.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Japan, Nachwuchs, Rochen
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Nach Trump-Aussage: Namibia lädt mit sarkastischem Video in sein "Shithole" ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2007 10:47 Uhr von vr6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SEHR IMPOSANT! Das sind wirklich "hübsche Riesen" der Meere.. Da kann man schon Respekt bekommen vor diesen Tieren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt
Eisschnelllauf: Südkoreanischer Trainer suspendiert - Sportlerin geschlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?