18.06.07 15:19 Uhr
 412
 

Boston: Polizei nimmt anonyme Zeugenaussagen per SMS entgegen

Einen neuen Weg zur Verbrechensbekämpfung will die Polizei in Boston (US-Bundesstaat Massachusetts) künftig gehen. Mithilfe von Kurznachrichten per Handy (SMS) können künftig Zeugen eines Verbrechens Hinweise abgeben.

Mittels des "Text a Tip Programms" werden die Absenderdaten anonymisiert, die Polizei ist dennoch in der Lage, dem Hinweisgeber per SMS zu antworten und somit ggf. weitere Fragen zu stellen.

Die Polizei von Boston erhofft sich durch das neue Verfahren eine verbesserte Aufklärungsquote bei der Verbrechensbekämpfung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: venomous writer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, SMS, Zeuge, Boston
Quelle: www.pressetext.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2007 15:33 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh kommt schon: warum sind eigneltich zur Zeit alle so blauäugig? Als ob das System in nicht spätestens einer Woche geknackt ist...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?