18.06.07 13:46 Uhr
 600
 

Fußball-EM: ARD und ZDF sichern sich die Übertragungsrechte an der EM 2008

Die beiden Sender ARD und ZDF haben sich die Übertragungsrechte an der nächsten Fußball-Europameisterschaft gesichert. Damit enden monatelange Verhandlungen bezüglich der Übertragung des Fußball-Ereignisses.

Das erworbene Paket beinhaltet 27 Spiele. Ab dem Viertelfinale dürfen die beiden Sender sämtliche Spiele übertragen. Auch die Spiele der deutschen Nationalmannschaft sind nur bei ARD und ZDF zu sehen.

Die Kosten für das Paket belaufen sich auf 115 Millionen Euro. Ursprünglich wollte der Rechtehändler Sportfive damit 150 Millionen Euro erzielen.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sicherheit, EM, ARD, ZDF, Übertragung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2007 14:10 Uhr von Herr Ebert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewertung: Hallo,

Herr Ebert konnte bei dir einen Prozentsatz von 87 feststellen, welcher 9 Bewertungspunkte zur Folge hat. (Bedauerlicherweise muss Herr Ebert 0 Punkte wegen Rechtschreibung/Grammatik/Zeichensetzung/Modus abziehen) Zu den Gründen:
Zunächst einmal sieht der Herr Ebert Bewertungsbogen folgende prozentuale Punkteverteilung vor, die es jeweils maximal zu erreichen gilt: Die Angaben in Klammern sind deine erreichten Werte.

I. Inhalt 45% (43%)

II. Wortwahl 30% (27%)
Ausdruck

III. Stil 25% (17%)

Wobei es noch zu erwähnen gilt, dass beim Stil hauptsächlich darauf geachtet wird, inwiefern sich deine News von der Qulle unterscheidet.

Zu I. Alle wichtigen Informationen dargelegt. Doch was ist mit den Pay TV Sendern? Steht in der Quelle, erwähnenswert.
Zu II. gut, durchaus vertretbar
Zu III. anfangs zu undifferenziert, erst im späteren Verlauf der News eigener Stil erkennbar.

Als zweiter Schritt wird der Fehlerindex wie folgt berechnet:
Fehlderindex

Fehlerx100
-----------
Wörter

Abzug ab Index
-1-----------1.0
-2-----------1.5
-3-----------2.0
-4-----------2.5

Bei dir konnte Herr Ebert folgende Fehler feststellen: keine Fehler

Ergibt einen Index von 0 und hat 0 Punkte Abzug zur Folge.

Nun hat Herr Ebert ein transparentes Bild deiner News bekommen und der Punktestand steht fest. Letztlich vergleicht Herr Ebert deinen erreichten Punktestand mit der Bewerungstabelle (siehe Profil) und vergibt die erreichte Bewertungspunktzahl.

Herr Ebert wünscht noch einen erholsamen Tag.
Kommentar ansehen
18.06.2007 14:17 Uhr von angelika76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit: Die Rundfunkgebühren werden immer weiter in die Höhe getrieben und somit können die Öffentlich Rechtlichen alle privaten Sender überbieten.

Das nenn ich unerlaubten Wettbewerbsvorteil..

Wie lange soll das denn noch so gehen.,..
Kommentar ansehen
18.06.2007 16:15 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Angelika: Ich sehe das eher anders herum! Ich bin froh, dass die Öffentlich/rechtlichen die Übertragungsrechte für dieses sportliche Großereignis wieder bekommen haben. Insbesondere bei den Spielen der Deutschen Mannschaft sind schließlich Quoten von weit über 5 Mio Zuschauern garantiert. Und wo sind die Rundfunkgebühren denn besser investiert als bei solchen Zuschauermagneten? Mir ist es jedenfalls lieber, die Ö/R investieren mein Geld in quotenstarke Sportevents als in minderwertige Vorabendserien oder Volksmusiksendungen.
Außerdem wäre eine EM bei den werbefinanzierten Privaten eine Zumutung für die Zuschauer.
Kommentar ansehen
18.06.2007 16:23 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie lange noch ? Oh Mann. Und wieder wird der völlig uninteressierte Zuschauer ungefragt mit Fußballdokus und irgendwelchen Fußballsendungen in denen immer nur die selben Gesichter zu sehen sind bombardiert.
Es war letztes Jahr schon unerträglich.
Aber es dauert nicht mehr lange da wird der Fußball endgültig ins Pay TV wechseln.
Denn wer Fußball unbedingt sehen will der soll auch dafür zahlen.
Kommentar ansehen
18.06.2007 16:35 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Enny: Hab mich gerade nochmal bei Wikipedia schlau gemacht:
http://de.wikipedia.org/...

84.% Einschaltquote und 30 Mio Zuschauer beim Halbfinalspiel zwischen Deutschland und Italien hören sich für mich nicht so an, als wäre die Mehrheit der Rezipienten uninteressiert an der WM 2006 gewesen.

"Denn wer Fußball unbedingt sehen will der soll auch dafür zahlen."
Das tun wir ja schon mit den Rundfunkgebühren.
Kommentar ansehen
18.06.2007 17:05 Uhr von cruzcampo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Ebert: Wie lange willst Du Deine beknackten Kommentare eigentlich noch durchziehen?
Wenn Du bewerten willst, dann kannst Du dies ja tun, aber das Einfuegen des ewig gleichen Bewertungstextes ist genau so peinlich, wie das Verfassen des Textes in der dritten Person.
Tu bitte allen anderen den Gefallen und unterlasse bitte diese Postings. Niemand interessiert sich fuer Deine Meinung zu jedem einzelnen Abschnitt einer News.
Kommentar ansehen
18.06.2007 17:18 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zweiter Absatz ist FALSCH. Genauer gesagt der letzte Satz dieses Absatzes: Die Spiele der deutschen Mannschaft sind sicher nicht NUR bei ARD und ZDF zu sehen, sondern AUCH. Theoretisch könnten Arena, Premiere & Co. die Rechte dafür nämlich parallel auch kaufen.
Kommentar ansehen
18.06.2007 17:20 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: was wäre schlimm daran die EM bei RTL oder so zu gucken?
Werbung während des Spiels gibt es da auch nicht und in der "Werbe"Pause machen auch die Öffis Werbung (eine Frechheit an sich). Über die Kommentatoren kann man sich streiten, da gibt es überall angenehme Zeitgenossen aber auch Vollidioten... Also bei Fussball muss ich sagen hätte ich nichts dagegen es auf RTL zu gucken.
Aber die Öffis nutzen solche Events gerne um die Quoten zu steigern um ihr Dasein zu rechtfertigen...
Kommentar ansehen
18.06.2007 18:44 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum glück: aber ich warte schon lange auf die nachricht: "WM/EM/olympische spiele/Formel 1/etc nur noch im bezahlfernsehen"
Kommentar ansehen
18.06.2007 19:03 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Last-Prophet: "Was wäre schlimm daran die EM bei RTL oder so zu gucken?"

Grundsätzlich natürlich nichts, aber ich bezweifle, dass ein Privatsender alleine das Projekt schultern könnte, wo doch ARD und ZDF schon zusammen arbeiten wenn es um solche Sportevents geht.

"Werbung während des Spiels gibt es da auch nicht..."
NOCH nicht. Aber das kann sich schnell ändern.

"...und in der "Werbe"Pause machen auch die Öffis Werbung..."
Bei den Privaten würden die Werbepausen allerdings sehr viel mehr Sendezeit vereinnahmen als bei den Öffentlich/Rechtlichen.
Kommentar ansehen
18.06.2007 20:52 Uhr von stalkerEBW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ cruzcampo: stimme dir voll zu! ... naja manche leute brauchens halt^^

zum thema: mir ist eigentlich egal wo die spiele kommen solange sie nicht im pay tv laufen! freu mich schon auf die em! wird sicher erfolgreich für uns ;)
Kommentar ansehen
18.06.2007 23:16 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erstmal die Qualifikation schaffen , wenn das klappen sollte, trifft << Auch die Spiele der deutschen Nationalmannschaft sind nur bei ARD und ZDF zu sehen.>> zu........
Kommentar ansehen
19.06.2007 07:49 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann zeigt Herrn Blatter mal jemand, wer hier eigentlich auf wen angewiesen ist.

WM und EM sollten einfach mal nicht im freien Fernsehen gezeigt werden, damit bei den Fußballern mal nicht nur mit Geld betriebene Sportler durch die Gegend rennen!

Ein 2-Jähriger B o y k o t t würde der FIFA/UEFA mal deutlich klarmachen, daß die freien Fernsehübertragungen für die Funktionäre überlebenswichtig sind. Dann kämen dieselben Funktionäre, die jetzt noch die Millionen scheffeln, auf den Knieen gekrochen und würden darum betteln, daß kostenlos übertragen wird!
Kommentar ansehen
19.06.2007 10:23 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Diese Rundfunkgebühren reichen schon lange nicht mehr aus.
Fußball ist sehr teuer geworden.
Da Du aber der Meinung bist Fußball hat in Deutschland viele Freunde wird es auch in den kommenden Jahren darauf hinauslaufen das sich die ÖR endgültig davon verabschieden weil jeder Fan sich die Spiele was kosten läßt um sie zu sehen.

Und erstens sind Quoten ungenaue Hochrechnungen.
Zweitens ist diese Wikipedia eine höchst ungenaue Webadresse.

Klare Sache
Kommentar ansehen
19.06.2007 14:10 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Enny: Glaub mir, die Sender sind sehr wohl bemüht, in Sachen Einschaltquote genaue Werte zu bekommen. Diese Quoten kommen der Realität sehr nahe.
Und zu Wikipedia: Ist klar, dass man sich darauf nicht unbedingt berufen sollte. Aber die Zahlen stimmen trotzdem. Wenn du´s nicht glaubst, dann nimm doch z.B. diese hier als Referenz: http://www.focus.de/...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Irak: Todesstrafe für deutsche IS-Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?