17.06.07 20:51 Uhr
 1.164
 

Dresden: Erneut Krawalle bei Bunte Republik Neustadt

Auch dieses Jahr kam es wieder auf der Nacht von Samstag zu Sonntag beim Stadtteilfest "Bunte Republik Neustadt" in der sächsischen Landeshauptstadt zu Auseinandersetzungen zwischen Randalierern und der Polizei.

Dabei wurden unter anderem mehrere Personen und zwölf Polizisten verletzt, nachdem Flaschen und Steine flogen sowie Straßenbarrikaden errichtet wurden.

Das Ergebnis der nächtlichen Ausschreitungen waren 49 Festnahmen sowie 150 Aufnahmen von Personalien. Die bis Sonntagmittag 150.000 Besucher blieben tagsüber friedlich.


WebReporter: 4-promille
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dresden, Krawall, Republik, Neustadt
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Explosion in Hamburg - niemand verletzt
New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2007 20:47 Uhr von 4-promille
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mittlerweile ist es ja ja leider schon so, dass es bei jedem Volksfest du Schlägereien und Schlimmeren kommt.
Kommentar ansehen
17.06.2007 21:57 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alle jahre wieder: die ganzen frustrierten gehen da eh immer nur hin um sich zu besaufen und zu kloppen. das fest ist (wie so oft bei den gehirnamputierten) völlige nebensache :(
Kommentar ansehen
17.06.2007 23:29 Uhr von theorder84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bunte Republik? Der Name weisst doch nicht etwa auf ein Fest der Linken Autonomen hin oder, aber dies würde erklären wieso erneut Flaschen und Steine geflogen sind. Weiter so, Euer Grab wird immer tiefer.
Kommentar ansehen
18.06.2007 00:43 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sind: doch alle gehirnentfernt....kann man denn nix machen, ohne dass ein paar geistig verwirrte steine schmeißen müssen....
Kommentar ansehen
18.06.2007 11:17 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@theorder84: ja, Feste feiern damit sie fallen.
Kommentar ansehen
18.06.2007 15:16 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@theorder84 Du hast richtig geschlussfolgert ! " Der Name weisst doch nicht etwa auf ein Fest der Linken Autonomen hin oder"

Dieses Fest wurde von Linken und Linksextremisten(Autonomen) gegründet, um auf die Wohnsituation in Dresden Neustadt aufmerksam zu machen. Dieser Stadtteil ist das Sammelbecken dieses Klientel.

Adios

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt
Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?