17.06.07 11:13 Uhr
 642
 

Extreme Hitzetage werden in Mittelmeerregionen künftig häufiger gemessen werden

Der Hochleistungsrechner des nationalen, chinesischen Klimazentrums in Peking wurde für Berechnungen eingesetzt, die einen Blick auf die Temperaturen der Sommer in Regionen des Mittelmeers gegen Ende dieses Jahrhunderts erlauben soll.

Das Ergebnis lässt dem Nachwuchs heutiger Generationen Vorsicht angeraten scheinen: Auch das optimistischere der beiden Prognoseszenarien ergab eine Zunahme extremer Hitzetage, deren Werte Risiken in Südeuropa und Nordafrika darstellen können.

"Die extremen Ereignisse der Zukunft werden in ihrer Ausprägung ohne Beispiel sein.", hieß es in den Ergebnissen der Studie. Höchstwerte werden zwei- bis fünfmal häufiger gemessen werden, als in heutiger Zeit; in Athen beispielsweise bis zu 46 Grad.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mittel, Hitze, Mittelmeer
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Tierforschung: Fische können depressiv werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2007 12:06 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super-PeeCee ?: Dazu brauche ich keinen Super-Computer ?
Kommentar ansehen
17.06.2007 12:40 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles reine Spekulation: Genauso gut hätte man die Ergebnisse auswürfeln können.
Kommentar ansehen
17.06.2007 13:22 Uhr von Bergwinkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun man kann es schon so sehen, dass man durchaus Supercomputer braucht, um klimatologische Veränderungen in der Zukunft, basierend auf den heutigen Daten, in einer vernünftigen Zeit/Ergebnis-Relation darstellen kann.

Überlegt euch das Ergebnis dieser Berechnung! In der EU-Info stand sogar was von Verzehnfachung der Hitzetage. Und mit Hitze meint man keine 30°C wie in unseren Breiten, sondern 37°C und darüber. Und das über 200 Tage!
Solch ein niederschmetterndes Ergebnis mit den Worten "Ergebnisse auswürfeln" und " Dazu brauche ich keinen Super-Computer ?" süffisant abzutun, finde ich schlichtweg Menschenverachtend und Gefühllos.

Aber was juckts die Eiche...

schulterzuck
Kommentar ansehen
17.06.2007 13:25 Uhr von Bergwinkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darstellen kann = darzustellen
Kommentar ansehen
17.06.2007 13:30 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
menschenverachtend und gefühllos ^^: 37 grad über 200 Tage... alles klar

Leidest du unter Fieberwahn?
Kommentar ansehen
17.06.2007 13:33 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bergwinkel kontra Supercomputer !: nochmal .....

Ich brauche dazu keinen Supercomputer !!!!!!

Das hat mir letzten Dezember, am Heiligabend ein kleines Vögelchen um 2 Uhr Nachts - bei 18 Grad zugezwitschert - der zum Balzgesang angestimmt hatte und zum Nestbau ausgeholt hatte !!!!!

***

Erkennt eigentlich auch jemand "Die komische Tragik" der Tatsache, das ein Super-Computer diese Ergebniss errechnet hat ?? Ohne den es den Klimawandel möglicherweise gar nicht geben würde ??

:D :D
Kommentar ansehen
17.06.2007 13:35 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder heist es .....: Tragische Komik


???

na egal ....... haubtsache die Welt ist bald "Asche" und die Natur kann nochmal einen "neuen Versuch" starten ... :)
Kommentar ansehen
17.06.2007 14:17 Uhr von thinktank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bergwinkel: "Überlegt euch das Ergebnis dieser Berechnung! In der EU-Info stand sogar was von Verzehnfachung der Hitzetage. Und mit Hitze meint man keine 30°C wie in unseren Breiten, sondern 37°C und darüber. Und das über 200 Tage!"

Wenn du mir das an einem Beispiel erläutern könntest wäre das ganz toll, von was sprichst du, der Sahara?
Kommentar ansehen
17.06.2007 14:21 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach?! und das "trotz" der globalen Erwärmung? Wie gut dass es Wissenschaftler gibt....
Kommentar ansehen
17.06.2007 14:56 Uhr von Bergwinkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Reinsteckefuchs: Stimmt. War ein Fehler von mir! Sorry deswegen und ich hoffe, es kommt nicht mehr vor. ;o)
Kommentar ansehen
17.06.2007 15:30 Uhr von Bergwinkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Reinsteck Aber mal ganz im Ernst, woher weisst´n Du, dass ich Fieber habe? Nicht dass Dir das n Vögelchen am Heilig´ Abend bei 18 Grad und 2 Uhr nachts zugezwitschert hat, während andere gerade mit Nestbau und Balzerei beschäftigt waren. So was solls ja auch geben...

:o)
Kommentar ansehen
18.06.2007 01:02 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau Leute, den Klimawandel gibt es nicht, und Saddam Hussein hatte die Atombombe. So siehts aus. Und diese Wissenschaftler, wer braucht die schon? Die haben doch eh keine Ahnung. Lasst uns lieber auf das vertrauen, was wir haben. Sollen doch künftige Generationen ohne Öl auskommen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?