16.06.07 14:53 Uhr
 6.772
 

Harald Schmidt bot Oliver Pocher eigene Show an - Pocher traut sich das nicht zu

Harald Schmidt hat gegenüber dem "Spiegel" gesagt, dass er Oliver Pocher eine Late-Night-Show angeboten hat. Von 250 Shows hätte Schmidt maximal 30 als Urlaubsvertretung moderieren wollen. Pocher lehnte aber ab, weil er noch nicht so weit sei.

Der 49-Jährige sagte dem "Spiegel", er habe die Lust an Late-Night-Shows verloren. Bei "Schmidt & Pocher" will er auch nur eine Nebenrolle einnehmen.

Harald Schmidt hat vor, nur noch für sich Interessantes zu machen. "Ich muss ehrlich sagen, bei Engagements gilt für mich die Devise: Drehort geht vor Inhalt."


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Show, Olive, Harald Schmidt, Oliver Pocher
Quelle: www.digitalfernsehen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess gegen Stalker von Harald Schmidt beginnt: Todesdrohungen gegen Moderator
Gregor Gysi und Harald Schmidt machen gemeinsamen Jahresrückblick bei n-tv
Leser können abstimmen: Soll Harald Schmidt für "Spiegel Daily" schreiben?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2007 14:47 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das mal nicht ein Seitenhieb auf Oliver Pocher ist. Dirty Harry hat bestimmt das erste Interview Pochers gelesen, was vor einigen Tagen geführt wurde.
Kommentar ansehen
16.06.2007 15:00 Uhr von aj mac beam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich verlieren die Beidne nicht das Intresse dran. Wäre schade!
Kommentar ansehen
16.06.2007 15:24 Uhr von enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pocher und schmidt: ich glaube nicht,dass pocher und schmidt zusammen funktionioeren würden

pocher und elton oder vllt pocher und raab aber nicht pocher und schmidt :/
Kommentar ansehen
16.06.2007 15:55 Uhr von b.t.k.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: Schmidts Sendungen waren in letzter Zeit purer Müll. Als Pocher zu Gast war, war etwas frischer Wind zu spueren...

BTW: Das Prinzip Andrack is dermassen ausgelutscht ,der muss aufjedenfall ausgewechselt werden...
Kommentar ansehen
16.06.2007 15:57 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Ehrlichkeit gut: Wie viele Blindfrösche haben es mit großen Nachtshows versucht, nur um einen Minusrekord an Einschaltquoten zu erreichen. Er wird dies sicher nicht nötig haben, so jämmerlich wieder abzutreten wenns nicht funktioniert.
Kommentar ansehen
16.06.2007 16:02 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, warum wohl: "weil er noch nicht so weit sei"

Pocher wird niemals soweit sein. Er wird immer auf Kindergartenniveau bleiben.
Das mit den beiden das klappt niemals. Der einzige der Pocher lustig findet ist H. Schmidt. Aus welchen Grund auch immer.
Egal in welcher Sendung Pocher zu sehen ist. Das Niveau sinkt deutlich ab.
Kommentar ansehen
16.06.2007 16:34 Uhr von rickyshand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schmidt ist nun mal der Größte: Für schlichte Gemütern verständlicherweise eher ein rotes Tuch, bleibt Harald Schmidt in Deutschland in Sachen Eloquenz, Wortwitz und Schlagfertigkeit unerreicht.
Pocher ist Realist genug das zu wissen ... Vielleicht wächst er ja irgendwann mal in diese Schuhe hinein.
Kommentar ansehen
16.06.2007 16:34 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: Ein noch tieferes Niveau als das deutsche Fernsehen, kann auch ein Pocher nicht erreichen.
Wenn Schmidt aufhört, kann man Abend nur noch den Wetterbericht sehen. Der ist dann noch am lustigsten.
Kommentar ansehen
16.06.2007 16:49 Uhr von frankhmh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehen der ARD die Ideen aus? Warum sind die ausgerecht auf dem Pocher gekommen?
Auf Prosieben ist Oliver Pocher schon gefloppt das wird im Öffentlichen Rechtlichen sind anders sein.
Aber bitte nicht gleich den Jörg Pilawa fragen.
Es wird mich nicht wundern wenn die ARD daraus eine Castingshow macht.
Kommentar ansehen
16.06.2007 18:02 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seitenhieb deswegen, weil durch das "Spiegel"-Interview erst bekannt wurde, dass Pocher sich selbst nicht zutraut eine tägliche Show zu liefern.
Kommentar ansehen
16.06.2007 19:34 Uhr von LethalSparks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ frankhmh: Wie sagt man: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fr* halten!"

Die ARD hat erstmal damit insofern nichts zu tun, das Schmidt bzw seine Produktionsfirma, die für die ARD produziert, auf die Idee gekommen ist mit Pocher zusammen zuarbeiten und ihn gefragt hat. Die ARD ist NICHT auf die Idee gekommen, den Pocher doch in die Sendung vom Schmidt zu bestellen, damit es besser läuft. Wenn etwas nicht läuft (Einschaltquotentechnisch) wird es abgesetzt, was in dem Fall bedeuten würde, dass die Produktionfirma nichts mehr zu produzieren hätte, also müssen die sich Gedanken machen, nicht die ARD!
Die haben dann allerdings die Wahl, für diese Sendung etwas zu bezahlen und sie zu zeigen. Je nachdem, wie (und über welchen Zeitraum) die Verträge mit Schmidt aussehen.
Wenn du etwas gegen die ARD hast, dann begründe dies doch sachlich und schreib es in ein Forum oder einen Blog, hat aber mit dieser Nachricht nichts zu tun.

Gestern Abend lief übrigens auf dem WDR eine sehr interessante Sendung mit Harald Schmidt und Herbert Feuerstein anlässlich Feuersteins 70. Geburtstag.
Wie schon jemand hier schrieb, Schmidt ist einfach unerreicht. Was das mit Pocher wird, abwarten...
Kommentar ansehen
16.06.2007 19:54 Uhr von LethalSparks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Die Kogel & Schmidt GmbH produziert in Zusammenarbeit mit Bonito "Harald Schmidt", allerdings für den WDR.
Die ARD strahlt die Sendung dann aus.
Kommentar ansehen
17.06.2007 01:12 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und: der schmidt ist doch schon auf der ard gefloppt. wieso soll sich der pocher wie anke in die scheiße moderieren.
Kommentar ansehen
17.06.2007 01:30 Uhr von Milchtüte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schmidt hab ich seit seinem Abzug von Sat.1 nicht mehr gesehen oO
Wusste gar nicht, dass der ner Sendung hat ?..Liegt vielleicht
daran, dass ich mittlerweile kaum noch fernsehe, bei dem
Rotz, der nur noch läuft.
Kommentar ansehen
17.06.2007 09:42 Uhr von artery123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pocher: Ich kann Pocher nicht viel abgewinnen. Seine meisten "Comedy-Einlagen" beschränken sich darauf irgendwelche Leute blosszustellen zu beleidigen, oder sich über irgendwelche körperlichen Macken lustig zu machen.
´
Ein wirklicher Comedian schafft es die Leute mit eigenen Ideen, Showeinlagen, Markenzeichen oder irgendwelchen Talenten zum Lachen zu bringen, ohne dass seine Spässe letztendlich immer auf die Kosten einzelner Leute im Publikum, oder Showteilnehmer gehen.

Mich erinnert Pocher ein bisschen an Stefan Raabs "widerliche Phase", als er sich über jeden Namen (siehe "Loch"), jede zu schmale Nase, und jedes zu schüttere Haar ausgelassen hat, und jeden Flachwitz mit einem Schlag auf einen Button kaschiert hat.

Pocher bestätigt leider das Klischee: Wer selbst nicht lustig sein kann, der macht sich über andere lustig.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess gegen Stalker von Harald Schmidt beginnt: Todesdrohungen gegen Moderator
Gregor Gysi und Harald Schmidt machen gemeinsamen Jahresrückblick bei n-tv
Leser können abstimmen: Soll Harald Schmidt für "Spiegel Daily" schreiben?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?